Infos zum Netzausbau Telefonica Germany (o2) LTE-Netz

  • Es macht halt einen Unterschied, ob man die Sendeleistung (mehere 10W, meistens ca. 40W) auf 200kHz (GSM) verteilt, oder auf 10/20 MHz (LTE), deshalb erscheint es im ersten Moment so, als würde LTE schwächer senden als GSM/UMTS auf der selben Antenne.


    Es läuft auch (in der Regel) nichts gedrosselt oder im "Testmodus". Die Empfangsanzeige/Feldstärke bei LTE spielt sowieso eigentlich eine eher untergeordnete Rolle, viel wichtiger ist der SINR, denn dieser sagt letzendlich darüber aus, wieviele Bits durch den Funkkanal maximal durchgehen können bzw. welche Modulationsart (16/64/256QAM) möglich ist.


    Ein SINR >25dB wird als sehr gut angesehen, 10-15dB eher durchschnittlich und <10dB eher mäßig bis schlecht. Der SINR sagt letzendlich darüber aus, wie stark das Verhältnis Nutzsignal zum Störsignal (durch benachbarte Zellen/Stationen + Hintergrundrauschen) ist.


    Deswegen sollte man sich vom vermeintlich schwächer empfangbaren LTE- nicht täuschen lassen, der RSRP und der RSSI alleine sagen nichts über die Empfangsqualität aus.

  • Ok, vielen Dank, das ist doch mal ne Erklärung :thumbup:;)

    Allerdings ist auch dieser SNR Wert bei teilweise gerade einmal 2dB bis 12dB,im Schnitt bei 8dB, also nach deiner Erklärung nicht berauschend. Dazu kommt, dass dadurch der Download und insbesondere der Upload natürlich schlechter werden, der Upload liegt dann bei 3 bis 4 MBit, ist das Signal besser, da im Freien, steigt er gleich mal auf 16 bis 18 MBit.

    Und das neuste Problem seit 2 Wochen, unterm Tag ein Upload von 400 kbit im Schnitt =O und 4 MBit upload, aber ein Fehler seitens des O2 Netzes wie eine Überlastung wurde ja trotz "intensiver Prüfung" nicht gefunden X(

    Ich hoffe nur, dass das bei der BnetzA beantragte LTE800 zu den 1800 bald mal dazu kommt, ansonsten seh ich schwarz...

  • 2 neue B1 Aufrüstungen in 16227 Eberswalde.


    Einmal der Wasserturm in Finow und der Mast auf dem Wohnblock in der Ringstraße.

    Zusätzlich dazu noch eine weitere neue B1/L2100 in der Drehnitzstr. 16225 Eberswalde nähe Hauptbahnhof Eberswalde bzw alter Busbahnhof


    Bei alle den Standorten wurde scheinbar die UMTS vor Ort abgeschaltet und in die LTE 2100 umgewandelt.

  • Nach wie vor ist das Netz in 06618 / 06628 Bad Kösen und Umgebung gestört. Ich hatte ja berichtet das oben in Fränkenau Techniker am Werk waren. Solange der alte Schrank nicht weg ist ist da auch noch nichts fertig. Nach wie vor ist nur der Sektor Richtung Bad Kösen mit LTE erweitert. Trotzdem bringt es auch für das Umland mit EDGE eine Entlastung. Der heute gemachte Speedtest der 1.800MHz Zelle hat mich dann doch erstaunt. Hat sich fast verdoppelt für die Tageszeit.


    https://www.speedtest.net/my-result/a/6508186654

  • Zusätzlich dazu noch eine weitere neue B1/L2100 in der Drehnitzstr. 16225 Eberswalde nähe Hauptbahnhof Eberswalde bzw alter Busbahnhof


    Bei alle den Standorten wurde scheinbar die UMTS vor Ort abgeschaltet und in die LTE 2100 umgewandelt.

    Bei dem wollte ich heute auf dem Weg nach Hause noch nach schauen hab das aber vergessen...


    Besser als nichts aber spürbare Verbesserungen bringt das jetzt leider nicht, da das 3G-Netz an sich relativ stabil war und eher die Indoorabdeckung bzw. die flächenmäßige Abdeckung innerhalb der Stadt m.M.n eher das Problem ist und war.

  • Bei dem wollte ich heute auf dem Weg nach Hause noch nach schauen hab das aber vergessen...


    Besser als nichts aber spürbare Verbesserungen bringt das jetzt leider nicht, da das 3G-Netz an sich relativ stabil war und eher die Indoorabdeckung bzw. die flächenmäßige Abdeckung innerhalb der Stadt m.M.n eher das Problem ist und war.

    Nachtrag:


    Der Sender im Stadtteil Nordend im Clara-Zetkin-Weg hat auch eine B1 Aufrüstung bekommen.

  • Mit der v193 der Kartenversion sind in Ostsachsen die letzten Neuaufschaltungen gut sichtbar.


    Die Station in 01877 Demitz-Thumitz scheint L18 bekommen zu haben. Davon wurde hier bisher nicht berichtet, ich habe aber hier keine Stob's in Beobachtung. Spannend wäre, ob die ehemalige E-Plus UHS auf dem Klosterberg bei Demitz-Thumitz vielleicht mit L8/L9 geplant ist. Das wäre eine perfekte Ergänzung.


    Perfekt passt auch die angezeigte Reichweite der Station in 02633 Göda OT Kleinseitschen.


    Enttäuscht bin ich jedoch immer noch von der Abdeckung der Station in 01920 Burkau OT Auschkowitz, wenn die wirklich auf 3 Sektoren mit L9 in der Luft ist.


    Ergänzung: Vor Ort getestet habe ich alles noch nicht. Wird Anfang Oktober soweit sein...

    Mobilfunk: O2 Blue All-in L Professional (2015) mit Sony Xperia XZ1 Compact

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!