Netzausbau Telefonica (o2) 4G LTE-Netz

  • Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass seit Jahresbeginn 2021 in Sachen Ausbau nicht mehr so wahnsinnig viel passiert, und man es vielerorts beim L21-Notausbau, der mit der Abschaltung von 3G eh gekommen wäre, belässt.

    Die Abschaltung von UMTS bedeutet keinen automatischen LTE-(2100-)Ausbau.

  • Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass seit Jahresbeginn 2021 in Sachen Ausbau nicht mehr so wahnsinnig viel passiert, und man es vielerorts beim L21-Notausbau, der mit der Abschaltung von 3G eh gekommen wäre, belässt.

    Bestätigt leider völlig meinen Eindruck 😔

    Smartphone: Xiaomi Mi 9T Pro 128GB
    Mobilfunk: ja!mobil SmartPlus (6GB) für 12,99€/28 Tage
    Festnetz: Vodafone GigaCable Max 1000 @FB6591

  • Grundsätzlich nicht, allerdings wären die 2G-Only-Wüsten ohne die Umrüstung auf L21 noch viel größer geworden.

    Der Punkt ist: LTE kommt mit der Abschaltung von UMTS nicht "eh".


    werner7 Eines deiner Geräte zeichnet für CellMapper falsche Daten auf. Aufgefallen sind mir sechs TEF-eNBs im Westen von Darmstadt, die jetzt falsche Bandangaben haben.

  • Der Punkt ist: LTE kommt mit der Abschaltung von UMTS nicht "eh".

    Wenn es Telefonica egal ist dass man die B1-Frequenzen, für die man einst viel Geld auf den Tisch gelegt hat, ungenutzt ließe, dann nicht. Von der Kündigungswelle von Kunden die sich nach der 3G-Abschaltung ohne gleichzeitige L21-Umrüstung in der 2G-Wüste wieder finden würden, rede ich noch nicht mal.

  • Aber ganz so dramatisch würde ich das mit der bisher fehlenden L21-Aufschaltung nicht sehen. Beispiel dort wo ich wohne läuft L8/G18/U21 wofür auch neue Antennen installiert wurden. Man wird doch hoffentlich nicht in Zukunft die Antennenpfade (Anschlüsse) für 2100 ungenutzt lassen? Klar könnte man dort auch L18 mit 4x4 drüber laufen lassen.

  • Aber ganz so dramatisch würde ich das mit der bisher fehlenden L21-Aufschaltung nicht sehen. Beispiel dort wo ich wohne läuft L8/G18/U21 wofür auch neue Antennen installiert wurden. Man wird doch hoffentlich nicht in Zukunft die Antennenpfade (Anschlüsse) für 2100 ungenutzt lassen? Klar könnte man dort auch L18 mit 4x4 drüber laufen lassen.

    Die Logik dahinter, mit der entscheidet welche Antennenpfade man für was nutzt bzw. nicht nutzt, versuche ich erst gar nicht mehr zu verstehen. Beispielweise gibt es in meiner nähe einen ehemaligen E-Plus Dualband-GSM-Standort mit den passenden Dualband-Antennen für 900 und 1800 MHz. Da hätte ich fest mit L18 gerechnet. Statt dessen sendet man L8, dass nicht so wirklich sauber auf diese Antennen passt. Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin froh dass da überhaupt LTE sendet, auch wenn es nur L8 ist, aber dass man L8 mit fehlangepasster Antenne sendet während man den 1800er Pfad ungenutzt lässt verstehe ich dennoch nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Frank73 ()

  • Ob es o2 in diesem Monat noch schafft, die Netzabdeckungskarte zu aktualisieren? 😂

    Man prahlt damit ein sehr gutes Netz zu haben, verpasst der Page einen neuen Look, aber aktualisiert nicht bis zum 11. des Monats die Abdeckungskarte …

  • Ob es o2 in diesem Monat noch schafft, die Netzabdeckungskarte zu aktualisieren? 😂

    Man prahlt damit ein sehr gutes Netz zu haben, verpasst der Page einen neuen Look, aber aktualisiert nicht bis zum 11. des Monats die Abdeckungskarte …

    Schau einfach in die Telekom-Netzabdeckungskarte. Mit denen wähnt man sich ja auf Augenhöhe.

  • Die karte wurde doch heute aktualisiert (zumindest auf LTEcoverage) dauert wohl bis auch die Website o2online.de/netz aktualisiert wird. In Vergleich zur Telekom sieht das netz doch schon OK aus.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!