o2 setzt EU Roaming Regulierung um - Details für Bestandskunden mit EU Roaming Flat

  • Mit heutiger Händlerinfo informiert o2 über die Umsetzung der EU Roaming Regulierung. Es ergeben sich interessante Details bezüglich der EU Roaming Flat bei Bestandskunden, die einen separaten Thread rechtfertigen.


    Grundsätzlich können Kunden mit reguliertem EU-Roaming Pack folgende Leistungen zu Inlandskonditionen im EU-Ausland nutzen:


    Ausgehende Gespräche aus dem EU-Ausland (Weltzone 1) nach Deutschland
    Ausgehende Gespräche innerhalb des EU-Auslands (Weltzone 1)
    Kostenfreie eingehende Gespräche im EU-Ausland (Weltzone 1)
    SMS-Versand aus dem EU-Ausland (Weltzone 1) nach Deutschland
    SMS-Versand innerhalb des EU-Auslands (Weltzone 1)
    Datennutzung in Höhe des im Tarif inkludierten Datenvolumens im EU-Ausland (Weltzone 1)



    Im Tarif inkludiertes Datenvolumen steht mit reguliertem EU-Roaming Pack gesamtheitlich für das Inland und Ausland zur Verfügung. Es gibt kein "On-Top"-Datenvoumen mehr für das EU-Ausland wie z.B. mit der EU-Roaming Flat. Bei Kunden mit Datenautomatik greift diese auch automatisch im EU-Ausland. Sie nutzen dann das weitere Datenvolumen zu ihren bestehenden Inlands-Konditionen. Gesprächs-Taktung und Drosselungsmechaniken entsprechen ebenso der Logik im Inland.


    Für einige Kunden ergeben sich Nachteile bei Buchung der EU Regulierung im Vergleich zur bestehenden EU Roaming Flat:


    Nicht in jedem Fall ist der Wechsel in das regulierte EU Roaming-Pack mit Vorteilen verbunden. Kunden mit O2 Free S und 1 GB Datenvolumen (Aktion bis 30.6.2017) würde mit reguliertem EU-Roaming Pack z.B. ein Nachteil im Vergleich zur bisherigen EU-Roaming Flat entstehen. Auch die Travel Day Pack Promotion (7 Tage kostenlos im Jahr) entfällt beim Wechsel in das regulierte EU-Roaming und kann zur Schlechterstellung führen. Zudem ist die Schweiz in den EU-regulierten Tarifenin Weltzone 2 verortet.
    Ob dem Kunden ein Nachteil entsteht, ist unter anderem von folgenden Faktoren abhängig:


    Bestehender alternativer Roaming-Tarif
    Bestehender Inlandstarif
    Umfang der Nutzung im EU-Ausland sowie sonstigem Ausland
    Kunden mit EU Roaming Flat BASE Migra 3GB oder 5GB


    In der Regel ist ein Wechsel in das regulierte EU Roaming-Pack vorteilhaft, wenn der Inlandstarif umfangreiche Inklusivleistungen enthält und Roaming Dienste überwiegend im EU-Ausland in Anspruch genommen werden.


    Die EU-Roaming-Verordnung gilt für EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen. Bei Aktivierung eines regulierten EU-Roaming-Packs können Kunden ihren Inlandstarif in den Ländern der Weltzone 1 (EU) nutzen.
    Länder, die im regulierten EU Roaming-Tarif der Weltzone 2, 3 und 4 zugeordnet sind, unterliegen nicht der EU Roaming-Verordnung.


    Wichtig:


    Die Schweiz ist nicht Teil der EU-Roaming Verordnung.
    Im Falle des Austritts eines Landes aus der EU wird das jeweilig Land der Weltzone 3 zugeordnet.


    Weltzone 1 (EU)
    Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Guadeloupe, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, La Réunion, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique,
    Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern sowie Guernsey, Jersey, Island, Liechtenstein, Norwegen, Isle of Man (nur Prepaid)


    Weltzone 2
    Andorra, Schweiz, Isle of Man (nur Postpaid)


    Weltzone 3
    Albanien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Grönland, Israel, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Puerto Rico, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine, USA und Weißrussland, GB nach Brexit



    Weltzone 4
    Alle anderen Länder, in denen O2 ein Roaming-Abkommen hat.


    Postpaid Neukunden erhalten ab 15.6.2017 automatische eine Roaming Option mit entsprechend kostenfreier Nutzung der Inlandskonditionen im Ausland. Abhängig vom Tarif lautet die Bezeichnung dieser Option:


    Roaming Basic (Daten, Telefonie + SMS) oder
    Mobiles Internet Ausland (für Daten) + Weltzonenpack (für Telefonie + SMS).


    Die EU Roaming Flat, wie sie aktuell vermarktet wird, ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr Bestandteil der Tarife und für Neu- und Bestandskunden nicht mehr buchbar!


    Mit diesem regulierten EU-Roaming-Pack können Kunden die Leistungen ihres inländischen Tarifs ohne Aufpreis im EU-Ausland sowie Norwegen, Island & Liechtenstein nutzen. Zudem werden ankommende Gespräche im EU-Ausland sowie Norwegen, Island & Liechtenstein nicht mehr bepreist.


    Ab dem 1.5.2017 wird jeder O2 Postpaid Kunde per Infotext auf seiner Rechnung über die bevorstehende Regulierung und den dazugehörigen Buchungsprozess informiert. Alle Postpaid-Bestandskunden ohne reguliertes EU Roaming Pack können zwischen dem 2.5. und 21.5.2017 ganz einfach kostenfrei per App und über den entsprechenden Kundenbereich in "Mein O2" in das regulierte EU Roaming-Pack wechseln.


    Danach können O2 Kunden den Wechsel nur noch per SMS vornehmen. Hierfür muss der Kunde von der MSISDN des zu regulierenden Tarifs eine SMS mit "JA" an die Kurzwahl 65544 schicken. Nach erfolgreicher Umstellung erhält der Kunde eine Bestätigungs-SMS. Die Umstellung erfolgt immer zum nächsten Arbeitstag (Montag bis Freitag).


    Die Postpaid-Bestandskunden, die sich bereits in einem der bisherigen regulierten EU-Roaming Packs befinden, werden bis zum 15.6.2017 automatisch auf das aktualisierte EU-Roaming Pack umgestellt. Es ist kein weiteres Zutun des Kunden notwendig.

    Wichtig:


    Kunden, die ein EU-Roaming Pack für 4,99 EUR monatlich dazu gebucht haben, behalten dieses.
    Bei vorzeitigem Wechsel in das Roaming Basic Pack gelten offiziell bis zum 15.6.2017 die heutigen „PayGo“-Konditionen. Die technische Umstellung und das Greifen der „Roam-Like-Home“-Konditionen ohne Aufschläge erfolgt allerdings bereits ab 22.5.2017.
    Während der Umstellung auf das neue regulierte EU Roaming Pack kann es technisch bedingt zu Verzögerungen bei der Rechnung kommen. In Einzelfällen kann erst auf einer späteren Rechnung der Auslandsaufenthalt ausgewiesen werden. Bitte weißt eure Kunden auf diesen Sachverhalt hin, um Rückfragen vorzubeugen.
    Eine zeitliche Begrenzung für Kunden, die von ihrem alten Roaming-Pack in das neue regulierte Roaming-Pack wechseln möchten, gibt es nicht.



    Bei folgenden Tarifwechseln wird in einem neuen Tarif automatisch die EU regulierte Roaming Option hinterlegt:
    VVL mit Tarifwechsel in das aktuell O2 Free Portfolio, Smart oder Basic
    VVL mit Tarifwechsel in O2 All-In Portfolio (2015)
    Inlife Tarifwechsel in aktuelles O2 Free Portfolio, Smart oder Basic


    Weiterhin können sich Kunden für ein alternatives Roaming Pack entscheiden.
    Bei einer VVL ohne Tarifwechsel findet keine Änderung der bestehenden Roaming-Komponente statt. Eine Aktivierung des regulierten Roaming Packs ist in diesem Fall erst nach Abschluss der VVL möglich.


    Dies bedeutet: Ein Tarifwechsel oder eine Vertravserlängerung mit Tarifwechsel hat den dauerhaften Verlust der EU Roaming Flat in der aktuellen Form zur Folge, die Option kann nicht mehr erneut gebucht werden!


    Zur Vorbeugung von Missbrauch sind für Kunden mit reguliertem EU-Roaming-Pack folgende Einschränkungen zu beachten.

    Übersteigt die Auslandsnutzung über einen Zeitraum von 4 Monaten die Inlandsnutzung können entsprechend individuelle Aufschläge erhoben werden ("Fair Use Policy"). Die genauen Aufschlagshöhen bitte den Preislisten entnehmen.


    Wichtig:


    Zur Beurteilung, ob diese „Fair Use“-Grenzen eingehalten werden, werden Telefonie- und Surfverhalten sowie der Standort unserer Kunden für einen Zeitraum von mindestens 4 Monaten verarbeitet. Persönliche Daten werden in diesem Rahmen nicht erhoben oder verarbeitet. Die Beachtung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat hier für uns oberste Priorität. Bitte weist eure Kunden entsprechend auf diesen Datenschutzrelevanten Punkt hin.
    On-Net Leistungen (z.B. Netzinterne-, Community- oder Wunschnetz-Flatrates) sind von der EU-Verordnung ausgenommen und haben außerhalb von Deutschland entsprechend keine Gültigkeit.


    Zum Thema Brexit oder andere, eventuell aus der EU austretende Länder, schreibt o2 die Länderzone 3 vor. Die Minute nach Deutschland kostet dann 1,49€ pro Minute. Ankommende Anrufe 0,69€ und SMS 0,39€. Dieses Szenario wird uns für GB bevorstehen.


    Einen Hinweis darauf, ob o2 im Falle eines EU Austrittes auch Änderungen an der aktuellen EU Roaming Flat vornehmen würde, gibt es in dieser Info nicht. Da aber auch aktuell die Schweiz in der Option enthalten ist, ist davon auszugehen, dass Kunden mit EU Roaming Flat nach aktueller Buchungslage weiterhin kostenlos in GB roamen können - und nur Kunden mit EU Regulierungstarif nach dem Brexit nach Weltzone 3 bepreist werden.

  • Vielen Dank für die Info.


    Wie schaut es denn z.B. bei mir aus?


    Ex. Base habe ich Roaming 5GB.
    Dank Datensnack habe ich im Inland 50GB.


    Dieser Datensnack ist nicht im Ausland nutzbar, nehme ich an.


    Ich für mich denke, nach dem Lesen, dass es am besten ist, Alles so zu belassen, da ich eben sehr viel in der Schweiz bin, wo ich aktuell die 5GB nutzen kann.

    iOS only
    0172 Nummer since 1994

  • Thema Datensnack ist eine gute Frage. Wirklich geäußert hat sich o2 dazu nicht.


    Sie schreiben aber, das Inlandsvolumen sei im Ausland in vollem Umfang nutzbar - inklusive Surfupgrades - das wird explizit so genannt. Ob man Surfupgrade mit Datensnack gleichsetzen kann? Kommt dann wohl auf den Versuch drauf an, wenn's soweit ist...


    In deinem Fall würde ich von jeglicher Änderung des Tarifs - solange möglich - abraten.


    Die 5GB Migra Option verlierst du ja jetzt schon bei jeder Änderung - und ab Juni wären auch die 1GB EU Roaming Flats Geschichte.


    Für Leute, die viel in der EU unterwegs sind (oder auch in der Schweiz) ist die EU Roaming Flat sicher die sinnvollere Variante. Zwar sind keine SMS enthalten, und je nach Situation sind die Daten gedeckelt - aber, die Option ist sanktionsfrei. Die angesprochene 4 Monats "Überwachung der Nutzung" findet ja nur im regulierten Tarif statt.

  • Re: o2 setzt EU Roaming Regulierung um - Details für Bestandskunden mit EU Roaming Flat


    Zitat

    Original geschrieben von 0676
    Bei vorzeitigem Wechsel in das Roaming Basic Pack gelten offiziell bis zum 15.6.2017 die heutigen „PayGo“-Konditionen. Die technische Umstellung und das Greifen der „Roam-Like-Home“-Konditionen ohne Aufschläge erfolgt allerdings bereits ab 22.5.2017.
    Während der Umstellung auf das neue regulierte EU Roaming Pack kann es technisch bedingt zu Verzögerungen bei der Rechnung kommen. In Einzelfällen kann erst auf einer späteren Rechnung der Auslandsaufenthalt ausgewiesen werden.


    :):) ,kann man sich Darauf verlassen ??? "Die Technische Umstellung und das Greifen der "Roam Like Home"konditionen ohne Aufschläge erfolgt allerdings bereits ab 22.05.2017 ???


    Der zufall will es soooo das ich im Dezember.2016 meinen Ersten EU aufenthalt für den 23.bis 28.05.17 geplant/gebucht habe...


    Im Prinzip habe ich geplant meine 4 Verträge mitt EU Roaming flat erst nach meiner Rückehr am 01.06.2017 in den EU Regulierten Tarif umstellen zu lassen.... , sollte aber wirklich ab dem 22.05.2017 der regulierte Tarif ohne Kosten greifen wäre dies optimal im timeing...

    O2 Blue All in L 5G 440GB , + O2 Blue All in L 5G 220GB

    O2 Free L Boost 5G 321GB ,+ O2 Free M Connect 5G 240GB

    o2 Free S Boost Plus 214GB ,+ O2 Blue All in M 202GB

  • Ob man sich darauf verlassen kann ist bei o2 immer so eine Sache.


    Fakt ist, exakt genau so wurde es heute in den Händlerinfos mitgeteilt.

  • Ich habe o2 Free S 1 GB Mit Eu Roaming Flat.


    Stehe ich dann besser oder schlechter da mit dem regulierten Paket?


    Es steht ja da im Text das man schlechter da steht,aber wieso?
    Habe jetzt zum Beispiel im Ausland keine SMS Falt,mit reguliertem Paket hätte ich dann ja eine,oder?


    Habe es mir zweimal durchgelesen,aber irgendwie stehe ich auf dem Schlauch.


    Habe ja jetzt Flat von der Eu aus nach Deutschland und 1 GB Internet Flat.

  • hey 0676,


    Danke für deine Infos!


    Ich selbst habe einen o2 Free S (das Beispiel bringst du ja auch in deinem Beitrag). Ich bin mir nicht ganz sicher ob ichs richtig durchblickt habe und wäre dir dankbar, wenn du mir hier kurz helfen könntest ;)


    1.) Wenn ich den obigen Text von o2 richtig verstanden habe, dann brauche ich jetzt und auch in nächster Zeit garnichts zu unternehmen, wenn ich die "EU Roaming Flat inkl. (1GB)" behalten möchte, korrekt?


    2.) Und wenn ich später doch in den regulierten EU-Tarif wechseln will, kann ich das später noch jederzeit nachholen. Einzige Einschränkung: die "EU Roaming Flat inkl. (1GB)" ist dann unwiederbringlich weg, ich kann also nicht von dem regulierten EU-Roaming-Pack zurück in die "EU Roaming Flat inkl. (1GB)" wechseln. Korrekt?




    Lohnen könnte sich z.B. ein Wechsel in das regulierte EU-Pack weil dann laut der o2 Free Preisliste ein Surfen ohne Datenlimit mit 250kb/s in der EU möglich ist, siehe hier


    LG gorden gekko

  • Zitat

    Original geschrieben von sensemunne
    Ich habe o2 Free S 1 GB Mit Eu Roaming Flat.
    Habe ja jetzt Flat von der Eu aus nach Deutschland und 1 GB Internet Flat.

    ... nur von den Daten Stehst du schlechter da wenn Du die Roaming Flat kündigst , dann hast DU insgesammt nur 1GB für Deutschland/EU/EWG


    mitt Roaming Flat hast DU 1GB in Deutschland Plus zusätzlich 1GB in der EU/EWG

    O2 Blue All in L 5G 440GB , + O2 Blue All in L 5G 220GB

    O2 Free L Boost 5G 321GB ,+ O2 Free M Connect 5G 240GB

    o2 Free S Boost Plus 214GB ,+ O2 Blue All in M 202GB

  • DARKHALF:
    Vielen Dank,jetzt habe ich es verstanden.


    Aber da ich eh in den Free M mit 4 GB wechseln wollte,wäre es ja dann egal.


    Und wenn der Free auch füs Ausland gilt,dann wäre das regulierte Paket natürlich eine Option.

  • Soweit habt ihr das richtig verstanden.


    Hier nochmal konkret:


    Wer einen Free S hat, hat derzeit 1GB Highspeed Volumen und zusätzlich EU Roaming Flat mit 1GB "on Top". Bedeutet, hast du im Inland 1GB verbraucht, hast du im Ausland ein weiteres Gigabyte zur Verfügung. Dafür aber keine SMS Flat.


    Wechselst du in den regulierten Tarif, hast du auch im Ausland eine SMS Flat - dafür aber nur 1GB Volumen in der Gesamtheit, also eines sowohl für In- als auch Ausland.


    Richtig ist auch, man braucht nichts zu unternehmen, wenn man die aktuelle Roaming Flat behalten will. Hier ist aber wichtig: Wer seinen Tarif ab 15.06. wechselt, verliert die EU Roaming Flat unwiderruflich und wird auf die EU Konditionen umgestellt.


    Somit sollten Änderungen, falls laufzeittechnisch machbar, nun schnellstmöglich noch durchgeführt werden, wenn man die EU Roaming Flat in der aktuellen Form behalten will.


    Der Wechsel aus der bisherigen EU Roaming Flat zu den EU Konditionen wird jederzeit und immer machbar sein - nicht aber zurück zur bisherigen EU Roaming Flat. Weg ist weg in diesem Fall.


    Es sei also drei Mal überlegt, wer die aktuelle Roaming Flat zu Gunsten der EU Regulierung aufgibt.


    Ich denke, ganz besonders wichtig ist das für die vielen BASE "Migranten", da viele eine 3GB oder 5GB EU Option haben. Ich habe einen All In S mit Free Pack 1GB - plus EU Roaming Migra 5GB - in diesem Fall wäre das Aufgeben der Option alles andere als sinnbringend.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!