Der Corona-Thread (Einkauf heute bei Aldi)

  • Heute morgen war in den Radionachrichten zu hören, dass es wohl auf einen Lockdown ab dem 4.11. für den Rest des Monats hinaus läuft. Gastronomie, Kulturstätten, Veranstaltungen, Schwimmbäder (und wohl auch die meist angeschlossenen Saunen, wenn auch nicht explizit genannt) sollen wieder verboten bzw. geschlossen werden. Ebenso soll es wieder massive Kontaktbeschränkungen auf max. eine haushaltsfremde Person im öffentlichen und privaten Raum geben. Schulen und Kitas sollen aber offen bleiben. Da türmen sich bei mir schon wieder die Fragezeichen im Kopf.


    Die Schüler fahren in übervollen Schulbussen, als ob es Corona nicht gäbe, zur Schule und zurück. Sie verbringen viele Stunden am Tag mit 20 und mehr Schülern im selben Raum. Schulen mussten schon etliche geschlossen und komplett unter Quarantäne gestellt werden. Trotzdem sollen sie offen blieben. Wie lässt sich das bitte schön mit "Kontaktbeschränkungen auf max. eine haushaltsfremde Person" unter einen Hut bringen? Gar nicht. Schwimmbäder und Saunen, von denen man bisher exakt gar nichts gehört hat, das sie einen Beitrag zur Virusverbreitung geleistet haben, sollen aber wieder geschlossen werden. Das ist überhaupt nicht nachvollziehbar.


  • Lauterbach fordert Kontrollen in Privatwohnungen

    hier...

    Entweder, er ist jetzt Satiriker, und ich habe das nicht bemerkt, oder er ist jetzt endgültig geisteskrank geworden und gehört unverzüglich aus der Öffentlichkeit entfernt. Ich denke, eher letzteres, da sich das schon über Jahre angekündigt hat.

    Da bin ich etwas zwiespältig. Einerseits ist es in Ordnung, wenn man eine Party vermutet, auf der anderen Seite geht es fast zu weit.


    Wenn man als Nachbar mehrere Leute im Haus vermutet und/oder Autos vor der Tür stehen, dann geht das in Ordnung, ohne konkreten Verdacht nicht.

  • Wie kann man die Merkel legal aus dem Amt entfernen?

    Schwimmbäder sind gechlort und in der Sauna ist es so heiß, dass Viren nicht überleben. Warum soll das geschlossen werden? Es sollte doch genügen, an den Orten mit den meisten Infektionen einzuschränken. Gaststätten sollten mehr Essen zum Mitnehmen anbieten. Bei Bräten mit Klößen geht das recht gut. Man könnte auch Mehrwegverpackungen gegen Pfand anbieten, denn das ist hygienischer als eigenen Töpfe. Auch kontaktlose Kartenazhlung sollte sich jetzt endlich durchsetzen, aber ein paar Wirte leben da noch im letzten Jahrhundert. :huh:

    Herbert

  • Da bin ich etwas zwiespältig. Einerseits ist es in Ordnung, wenn man eine Party vermutet, auf der anderen Seite geht es fast zu weit.


    Wenn man als Nachbar mehrere Leute im Haus vermutet und/oder Autos vor der Tür stehen, dann geht das in Ordnung, ohne konkreten Verdacht nicht.

    dann wird eben ein konkreter Verdacht ausgesprochen und angenommen. Wie beim Blick in den Kofferraum. Hast Du das Warndreieck vorne im Fußraum und die Polizei will trotzdem an den Kofferraum, dann reicht ein Anfangsverdacht, den Du durch Deine Verweigerung selbst lieferst. Fertig.

    Bei der Wohnung sieht das bislang anders aus. Und wer das ändern will, handelt verfassungsfeindlich.

  • Diese Krise ist kein gesundheitliches/medizinisches Problem, sondern eine Politposse mit weitreichenden Folgen für die Wirtschaft und den Rechtsstaat....weniger für die Gesundheit.

  • Die Schüler fahren in übervollen Schulbussen, als ob es Corona nicht gäbe, zur Schule und zurück. Sie verbringen viele Stunden am Tag mit 20 und mehr Schülern im selben Raum. Schulen mussten schon etliche geschlossen und komplett unter Quarantäne gestellt werden. Trotzdem sollen sie offen blieben. Wie lässt sich das bitte schön mit "Kontaktbeschränkungen auf max. eine haushaltsfremde Person" unter einen Hut bringen? Gar nicht. Schwimmbäder und Saunen, von denen man bisher exakt gar nichts gehört hat, das sie einen Beitrag zur Virusverbreitung geleistet haben, sollen aber wieder geschlossen werden. Das ist überhaupt nicht nachvollziehbar.

    Du hältst Kaffeekränzchen für genauso wichtig wie Betreuung und Bildung unserer Kinder? Vermutlich nicht. Es wird eben versucht, Notwendiges von nicht Notwendigem zu unterscheiden. Dass das nicht in allen Fällen perfekt gelingt ist richtig, die Grundintention halte ich jedoch für vollkommen nachvollziehbar.

  • Auch kontaktlose Kartenazhlung sollte sich jetzt endlich durchsetzen, aber ein paar Wirte leben da noch im letzten Jahrhundert. :huh:

    Wozu? Es gibt keine Schmierinfektionen bei Corona.


    dann wird eben ein konkreter Verdacht ausgesprochen und angenommen. Wie beim Blick in den Kofferraum. Hast Du das Warndreieck vorne im Fußraum und die Polizei will trotzdem an den Kofferraum, dann reicht ein Anfangsverdacht, den Du durch Deine Verweigerung selbst lieferst. Fertig.

    Bei der Wohnung sieht das bislang anders aus. Und wer das ändern will, handelt verfassungsfeindlich.

    Bei mir hat ein kurzes Vorzeigen immer gereicht.

    Einmal editiert, zuletzt von CH76 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von CH76 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Wozu? Es gibt keine Schmierinfektionen bei Corona

    Aber man kommt der Kassiererin bei Barzahlung recht nahe und es gibt Honks, die in die Hand nießen und dann einen Geldschein anfassen und der Kassiererin geben. Es gibt sogar Leute, die einen Geldschein mit dem Mund festhalten. Die müssten min. 1 Woche durchfall haben. :huh:

    Außerdem sind Geldscheine unhygienisch, unabhängig von corona und es dauert länger, wenn es jemand angeblich "passend" hat. Das sind meine eigenen Erfahrungen. Ich fände es gut, wenn es in Supermärkten getrennte Kassen nur für Kartenazhlung und nur für Barzahlung geben würde.

    Herbert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!