MagSafe offiziell vorgestellt

  • Mh, stimmt auch wieder. ^^

    Und wenn man nicht Apple Pay nutzt, hat man seine Kreditkarten vermutlich nicht in solch einer Hülle, sondern im Portmonee.

    Auch hat man erst letztens gezeigt, das diese Kreditkarten-Clips sich sehr gut von den Handys lösen, wenn man sie versucht in die Hosentasche zu stecken.

    Das ist natürlich eher unpraktisch.

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

  • Funktioniert das magsafe Ladekabel eigentlich nur an dem 20w Apple-Netzteil, oder geht das auch an anderen mit entsprechender Leistung.

     iPhone X Space Grey 

     iPhone 12 PRO Pazifikblau in Aussicht

  • MagSafe erneut in der Kritik


    apple-magsafe-huelle-und-ladegeraet-700x467.jpg


    Wenn ich mir den folgenden Artikel so durchlese, schwindet meine anfängliche und durchaus einige Zeit anhaltende Euphorie zusehens:

    "Apples Support-Artikel #HT211829 („iPhone 12-Modelle mit dem MagSafe-Ladegerät laden“) fiel in den vergangenen Tagen nicht nur durch die warnende Fußnote auf, der Einsatz des neuen MagSafe-Ladegerätes könnte dafür sorgen, dass sich auf der Lederhülle Cupertinos runde Abdrücke bilden – ifun.de berichtete.


    Darüber hinaus sorgte das Support-Dokument auch mit einer anderen Text-Passage für viele Fragezeichen bei interessierten Anwender, die auf ihre iPhone 12-Lieferungen warteten und sich in der Hilfe-Datenbank des Unternehmens die Zeit vertrieben und die Vorfreude auf die Zustellung anheizten.


    So ging Apple hier auf mögliche Negativ-Effekte des MagSafe-Ladegerätes ein, wenn sich dieses im laufenden Betrieb in die Nähe von Kreditkarten, Sicherheitsausweisen, Reisepässen oder Schlüsselanhängern befindet. Hier warnte Apple: Deren Magnetstreifen oder RFID-Chips könnten durch das MagSafe-Ladegerät beschädigt werden und forderte Nutzer dazu auf empfindliche Gegenstände dieser Art vor dem Laden zu entfernen und sicherzustellen, dass diese sich nicht zwischen MagSafe-Ladegerät und Rückseite des iPhone befinden.


    Gesunder Menschenverstand, in zwei kurzen Sätzen verschriftlicht.

    iPhone 12-Familie besitzt deutlich mehr Magneten

    In den darauffolgenden Tagen sorgte das Support-Dokument offenbar für so viele Nachfragen, ob sich das MagSafe-Ladegerät auch auf medizinische Geräte negativ auswirken könnte, dass Apple hier nun noch mal Stellung bezogen hat und im Abschnitt „Wichtige Informationen zur Sicherheit des iPhone“ des offiziellen iPhone-Benutzerhandbuches hier noch mal auf den Einsatz von Herzschrittmachern und Defibrillatoren eingeht.


    Hier versichert Apple, dass von den neuen iPhone 12-Modellen, trotz des Einsatzes von deutlich mehr Magneten als bei früheren iPhone-Modellen, kein erhöhtes Risiko für medizinisches Gerät besteht:

    'Interferenzen mit medizinischen Geräten: Das iPhone beinhaltet Magnete sowie Komponenten und Funkelemente, die elektromagnetische Strahlung aussenden. Diese Magnete und elektromagnetischen Felder können zu Interferenzen bei medizinischen Geräten wie Herzschrittmachern und Defibrillatoren führen.


    Obwohl alle iPhone 12-Modelle mehr Magnete enthalten als frühere iPhone-Modelle, ist kein höheres Risiko von magnetischen Interferenzen mit medizinischen Geräten zu erwarten als bei früheren iPhone-Modellen.'"

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

  • iPhone 12: Apple präzisiert MagSafe-Voraussetzungen


    magsafe-ladeanimation.gif

    (Schöne Animation nebenbei bemerkt.)


    "Apple hat den Support-Eintrag #HT211829 („iPhone 12-Modelle mit dem MagSafe-Ladegerät laden“) in der Nacht zum Dienstag überarbeitet und geht hier nun genauer auf die Voraussetzungen ein, die zum schnellen Laden über den drahtlosen MagSafe-Anschluss erfüllt werden müssen.


    Mit der nun deutlich detaillierter als bislang formulierten Erklärung, wie sich die neuen Geräte über Apples proprietären Anschluss mit bis zu 15 Watt Ladeleistung versorgen lassen, scheint Apple auf Anwenderberichte einzugehen, die mehrere Unklarheiten bei der drahtlosen 15-Watt-Ladung der neuen iPhone-Modelle herausarbeiteten – ifun.de berichtete.


    So meldeten Nutzer, dass sich die über MagSafe mögliche Ladeleistung von 15 Watt, trotz leistungsfähiger 20 Watt-USB-C-Netzteil nicht erreichen lies.

    Hier erklärt Apple nun, dass sich das MagSafe-Ladegerät intelligent an äußere Bedingungen anpassen würde, um das iPhone 12 schnell und sicher drahtlos aufzuladen.


    Richtige Reihenfolge beachten

    Wichtig sei, das MagSafe-Ladegerät zuerst mit einem Netzteil und erst dann mit dem iPhone zu verbinden. Sollten iPhone und MagSafe-Ladegerät bereits vor dem Einstecken des Netzteils verbunden gewesen sein, empfiehlt Apple beide Komponenten kurz voneinander zu trennen.


    Sind iPhone, Magsafe-Ladegerät und Netzteil verbunden, handelt letztgenanntes die maximale Lade-Leistung von bis zu 9 Volt und 3 Ampere über das Power-Delivery-Protokoll mit dem MagSafe-Ladegerät aus und bezieht in die Verhandlungen auch Temperatur und Systemaktivität mit ein.


    Netzteil-Voraussetzungen

    Anwender müssen dafür nicht zwangsläufig auf Apples 20-Watt-Netzteil zurückgreifen, sondern können auch beliebige Drittanbieter-Stecker benutzen, die die von Apple notierten Anforderungen in den folgenden Eckdaten erfüllen müssen:

    • USB-C-Port muss vorhanden sein. USB-A- wird nicht unterstützt.
    • Lademodi von 9V bei 2,22A, 9V bei 2,56A oder höher müssen unterstützt werden.
    • Einschränkungen gelten für das iPhone 12 mini. Dieses kann per MagSafe lediglich mit 9V bei 2,03A geladen werden und bekommt maximal 12 Watt Ladeleistung geliefert.
    • Stecker, die noch kraftvollere Lademodi als 9V bei 2,56A liefern, laufen mit ihrer zusätzlichen Power ins Leere. Hier nimmt das iPhone 12 maximal 15 Watt entgegen und.

    Steckt ein Lightning-Kabel im Gerät lädt das MagSafe-Ladegerät standardmäßig nicht." Quelle

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

  • MagSafe kann auch spannend sein


    Magsafe-Moment-for-iPhone-12-header.jpg?mtime=20201102091328&focal=none


    "Die Onlineplattform Moment hat sich besonders dem Vertrieb von Zubehör für Fotografen und Filmemacher verschrieben. Mit Blick auf Apples iPhone-Neuvorstellungen und der damit verbundenen Einführung von MagSafe hat Moment nun eine ganze Reihe von passendem Zubehör vorgestellt.


    Im Produktbereich Moment for iPhone 12 finden sich jetzt sieben mit MagSafe kompatible Halterungen und acht MagSafe-Hüllen für das iPhone. Damit verbunden betonen die Betreiber der Plattform, dass sie MagSafe als flexible und zukunftsträchtige Lösung für die Verwendung von iPhone-Zubehör sehen.


    Erste Beispiele aus diesem Bereich zeigen die verschiedenen verfügbaren MagSafe-Halterungen, mit deren Hilfe sich das iPhone 12 schnell und einfach mit Zubehör wie Stativen oder Leuchte koppeln lässt.


    Das MagSafe-Zubehör von Moment basiere dabei auf einem zum Patent angemeldeten, besonders starken Magnetsystem. In Kombination mit einem griffigen Rückenpolster erlaube dies extrem robuste Verbindungen zwischen Zubehör und dem iPhone."

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

  • Apple warnt vor Abdrücken auf den eigenen Lederhüllen


    magsafe-leder-cases-mit-abdruck-700x334.jpg


    "(...) Mit Blick auf die seit heute verfügbaren, hauseigenen MagSafe-Lederhüllen für das iPhone 12 geht Apple das Thema jetzt aggressiv an. In der Bildergalerie im Apple Store findet sich für jede Farbe nun auch ein Foto, auf dem die Hülle mit entsprechenden Gebrauchsspuren zu sehen ist.


    Apple weist zudem im Beschreibungstext zu den 63 Euro teuren Hüllen nicht mehr nur allgemein nur auf den Umstand hin, dass das Material mit der Zeit Falten, Flecken oder eine Patina bekommen kann, sondern spricht die MagSafe-Problematik mittlerweile auch direkt an.


    Magsafe Leder Cases Mit Abdruck

    MagSafe Zubehör kann leichte Abdrücke hinterlassen. Falls ihr das vermeiden möchtet, ist zu emphelen, ein iPhone 12 mini Silikon Case oder Clear Case zu verwenden.


    In wieweit der Apple-Ratschlag mit den Silikon-Hüllen auf Dauer bestand hat, muss sich zeigen. Frühen Nutzerberichten zufolge zeigen sich die kreisrunden MagSafe-Abdrücke teils nämlich auch auf aus anderen Materialien als Leder gefertigten Hüllen." Quelle

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

  • Sehe das ähnlich wie derAl.


    MagSafe interessiert mich kaum lade das iPhone über Nacht in der Ladestation wie das 11 Pro Max auch und das war frühs immer voll. Für alles andere habe ich das normale Netzteil vom 11er sehe für mich mit MagSafe keinen Vorteil.

  • Der hält das iPhone mit magsafe und daher passt es hier durchaus hin.

    Bin sehr auf den Erfahrungsbericht gespannt. Ob der wirklich auch den Schlaglöchern auf unseren Straßen standhalten kann?

    Zubbler bitte berichten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!