Fraenk oder Congstar

  • Nach dem ich nun doch gemerkt habe, wie viel eigentlich an der privaten Nummer, gerade auch 2-FA für so ziemlich alle Portale & Co hängt und ich schon paar mal auch im Ausland die Nummer nutzbar auch für den Empfang benötigte, habe ich mich nun doch für Congstar entschieden (better safe than sorry). Mit den gesamten Rabatten liegt man für die FairFlat 2GB dann bei unter 6€, Daten wird eben über eine andere Karte realisiert.


    Am selben Tag wurde die SIM gestern bereits verschickt, da ich diese eh als eSIM verwenden wollte und der Vertrag trotz ausstehender PostIdent schon im Portal auf aktiv stand, dachte ich, ich könnte das was beschleunigen und wollte direkt Abends in eine eSIM umwandeln lassen. Ich dachte hier würde noch das QR Code verfahren funktionieren, allerdings scheint Congstar nun auch wie bei der Telekom (zumindest für das iPhone) das Apple Konfigurations-System zu nutzen und remote über eine eingelegte SIM dann als eSIM Porfil zu hinterlegen (das ganze ist ja schon bei der Telekom mit der Apple Watch ziemlich Spooky und erinnert an TR069). Zur Verifizierung wollen sie auch auf die Nummer erst zurückrufen. Tja, dann muss ich wohl doch noch bis heute oder morgen warten.


    Trotzdem vielen Dank an Alle für das gesamte Feedback.

  • Kurze Frage, soweit ich die Leistungsbeschreibung richtig verstehe, sind Rufumleitungen tatsächlich im Rahmen der Flat abgedeckt - ist dem wirklich so bei der FairFlat (ist ja doch eher selten und noch eine versteckte Kostenfalle). Auf Grund der fehlenden VVM würde ich gerne auf eine andere Festnetznummer umleiten, wo eine transkribierende Mailbox die Anrufe entgegennimmt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!