Beiträge von system02

    Mit Sicherheit wird Apple für Geräte die nicht von Apple stammen und einen Marktanteil von fast 0% haben, sich die Mühe machen herauszufinden warum die Konkurrenz sich nicht einwandfrei an die iCloud anbinden lässt... :rolleyes:


    "Engineer" an der Hotline = Techniker, nicht Ingenieur.



    Ist Dir die iCloud-Anbindung in der Form denn so wichtig, dass Du das schöne KeyOne dafür weggibst? Ohne das jetzt böse zu meinen, klingt es eher wie ein Zwangsargument um das Blackberry wieder loszuwerden!? Termine inkl. benötigter Daten könntest Du doch auch manuell der Einladung entnehmen und eintippen / kopieren.

    Wenn Du das Gerät eh primär zur Kommunikation nutzt und statt diverser Software die mobilen Webseiten nutzen willst, kannst Du das Gerät doch problemlos nutzen. Sofern Whattsapp genutzt wird, geht dann mit der reinen Android-Version nur Komfort flöten.


    Es wird ja immer gleich so dargestellt als müsste das Gerät auf den Müll und wäre nur noch unbrauchbar... ;)


    In punkto Verarbeitung und Design finde ich das Passport SE sowieso noch immer das Maß der Dinge.

    Zitat

    Original geschrieben von Timba69
    Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Blackberry genau das Potenzial übersehen hat, was ein Passport (SE) mit Android gehabt hätte(!). Dafür waren und sind sie seit ca. fünf-sechs Jahren bekannt; genau die falschen Entscheidungen zu treffen, obwohl die offensichtlichen auf der Hand lagen.


    Exakt! Fast jeder der mein Passport gesehen hat, war begeistert... bis er dann erfahren hat, dass es ein eigenes System ist für die es eben zu wenig Software - aus Sicht der normalen Benutzer - gibt.
    Das Management IST unfähig und beweist dies schon seit Jahren. Das sehe ich genau wie Timba!
    Wäre das Management fähig und gut, hätte Blackberry sowas wie einen signifikanten Marktanteil.
    Da diese Unfähigkeit aber konsequent belohnt wird, wird sich da nichts ändern. Ist bei Yahoo ähnlich: Große Klappe, dumme Sprüche, bisschen im Kleidchen rumrennen aber nichts erreichen und dafür 'ne ordentliche Abfindung kassieren. An solche Positionen gehören Menschen die hinter dem Unternehmen stehen und was reißen wollen - keine geldgeilen Trottel. So, genug aufgeregt vor'm Wochenende. :D


    Freuen wir uns auf's Keyone und lassen uns hoffentlich positiv überraschen, dass man der Firma Blackberry doch wieder freiwillig Geld gibt. ;)

    Zitat

    Original geschrieben von tus_kak
    zu deiner Liste:


    Würde dem zustimmen und das ganze gern noch um eine brauchbare Kamera erweitern. Muss nichts Tolles sein, angeblich sind ja die Module von Googles Pixel und vom K1 identisch, allerdings wäre ein Bildniveau auf Höhe des Priv schon wünschenswert. Ich fürchte aber, dass die Tastatur bei weitem nicht an das Passport heranreichen wird und befürchte eher schwammige Tasten wie beim Priv.


    Warten wir es ab, in meinen Augen ist alles offen: er können genauso einen verbessertes Passport auf Android Basis im KeyOne erhalten wie einen billigen Versuch, mit dem Blackberry Fans noch Ein letztes Mal wirklich gutes Geld zu verdienen. Was positiv stimmt, ist allerdings die Tatsache, dass hier ein allerletztes Mal Blackberry beteiligt war an der Entwicklung der Hardware.



    Prinzipiell hätten Sie 'ne Menge Geld sparen können, wenn Sie einfach dem Passport Android verpaßt hätten. Nur die Software ändern, fertig.


    Es gibt/gab bei Youtube ein Video auf dem das Passport (angeblich) mit Android funktioniert.

    Ach die Knarz-Diskussion ist mir egal; Blackberry ist ja auch wieder nur eines der vielen Paradebeispiele, dass Top-Manager wirklich GAR NICHTS können, außer sich gut verkaufen. Was soll ich mich da noch über Knarzen aufregen. :p



    Für mich zählt nur:
    - Besserer Empfang als beim Passport.
    - Mindestens so gute Tastatur wie beim Passport Silver Edition (Druckpunkt etc.)
    - 80% der Verarbeitungsqualität des Passports
    - Flink
    - Laaaaange Akkulaufzeit




    800 Leute weltweit... das ist wirklich erstaunlich. :(