Beiträge von s-elch

    Seit Ewigkeiten habe ich mal wieder eine Lidl-Connect Karte in Betrieb genommen. Ich glaube das erste Mal mit eingehender Portierung.


    Hat funktioniert, aber ist schon gewöhnungsbedürftig:

    • Onlinezugang mit vorläufiger Nummer des Startersets war nicht aktiv bis zur geplanten Aktivierung, wenn ich mich richtig erinnere
    • Es wurde die neue Simkarte zugesandt
    • Am Portierungsdatum wurde die Simkarte mit neuer Rufnummer und der Onlinezugang mit alter Nummer aktiv. Guthaben 10 EUR laut Onlinezugang und *100#
    • Am Folgetag kam die Bestätigung der Portierung und des Sonderguthabens. *100# sagt "25€"
    • Der Onlinezugang mit alter Rufnummer funktioniert noch und zeigt 10€ an. Die Registrierung des Onlinezugangs mit der neuen Nummer ist parallel möglich. Der Kontostand hier ist 25€, gleichlautend mit der USSD Auskunft. Unter Aufladungen werden 15€ angezeigt.

    Verwirrdende Situation. Legt Lidl die Konten irgendwann im Hintergrund zusammen und wenn ja, wie lange dauert das laut Euren Erfahrungen?

    Ich bin mir nicht sicher, was ich angegeben hatte, als ich am 22.9. den Wechsel von Mobilcom zu Kaufland angestoßen hatte. Ich dachte, das korrekte Datum des Vertragsendes am 30.09. angegeben zu haben. Geeinigt haben sie sich dann auf den 1.10. und Mobilcom hat den Vertrag bis dahin verlängert.

    Aufladen.de funktioniert, die 2€ Rabatt kommen auch an.


    Heute morgen habe ich Payback 20fach bei DM getestet: Da wird die Callnow als nicht Rabattfähig von den Punkten herausgenommen. Es bleibt also nur auf die 10% Einlöseaktion zu warten. Oder kann Payback die auch mittlerweile herausrechnen?


    Ansonsten kam mir etwas spät der Gedanke, dass die "50 für 40" oder "60 für 50"-Aktionen von Conrad oder Toom für Callnow nutzbar sein könnten. Leider ist Toom gerade rum :(


    Kann wer von Euch bestätigen, dass Conrad / Toom Callnow mit Gutscheinen bezahlen lässt?

    ich bin heute mittag noch innerhalb von ca. 8 Minuten durchgekommen.


    Es musster das Opt-in erneuert werden. Leider hat es beim ersten Mal nicht 30 Tage, sondern nur knapp 14 gehalten.:rolleyes:


    Wenn die Hotlineanrufe so effektiv wären, wie die Mitarbeiter freundlich sind...

    Hier und da?

    Genau 6 Beiträge über Deinem habe ich berichtet, dass der besagte Alt-Tarif immer noch aktivierbar ist. ;)


    Die einzige Voraussetzung: Es sind SIM-Karten, die im freien Handel erworben und nicht bei Congstar direkt bestellt werden. Mit letzteren habe ich keine Erfahrung.

    Danke, jetzt glaube ich es verstanden zu haben: Es hängt also von der Simkarte. Wenn die ausreichend alt ist, kann der Alttarif aktiviert werden. Dann bin ich mal gespannt, was der Payback Prämienshop liefern wird.


    Auch wenn es OT ist, hier noch ein paar exotische Einsatzzwecke, die ich allerdings tatsächlich schon oft genutzt habe: VPN-Einwahl aus dem Mobilnetz vor der Verbindung in ein (unsicheres) Wlan. So vermeidet man geleakten Traffic zwischen der direkten Einwahl ins Wlan und anschließendem VPN-Connect. Und Zusatzzweck: DNS-Auflösung des VPN Servers, was besonders bei Endpunkten mit dynamischer IP - wie hinter DSL Anschlüssen - wichtig ist. Zum gelegentlichen Websurfen kann ich übrigens Opera Mini empfehlen. Aber dazu müsste man bei den Smartphones von heute wohl durch ein paar Ringe springen, damit das nutzbar ist. Z.B. eine VPN-Software mit Internet Killswitch missbrauchen, um die vielen Datenströme im Hintergrund abzuklemmen.

    Ich habe gerade eine Congstar-Sim bestellt. Die Messaging-Option wäre für meine Zwecke goldrichtig - aber die gibt es nicht mehr wie ich hier und da lese? Oder funktioniert die Buchung über Datapass noch?


    Oder gibt es einen Anderen Trick wie z.B. einen Tarifwechsel in den Alttarif?


    EDITH fragt: gäbe es einen alternativen Tarif, der so etwas wie die Messaging-Option bietet? Ich kenne nur den Whatsapp-Sim-Tarif (fällt raus wegen der vergleichsweise hohen Aufladeverpflichtung) oder Netzclub (scheitert am WAF).

    ich überlege noch die 10 EUR MNP-Bonus mitzunehmen und eine andere Prepaidkarte zu Congstar zu nehmen.


    Auf der Karte wird sehr, sehr wenig telefoniert.


    15 Monate nach der letzten Aufladung kam die Kündigung per E-Mail. Das Kündigungsdatum lag immer so, dass ich danach noch ca. 50 Tage Zeit hatte um aufzuladen. Bis zum Ablauf der Kündigungsfrist war die Karte voll nutzbar, also auch abgehende Gespräche waren noch möglich.


    Eine Aufladung von 5€ per Telekom-Aufladebon reichte auch bei mir für ein Abwenden der Kündigung (und erneute 15 Monate + 50 Tage Laufzeit).

    Ich denke, die Regelung gibt es so noch immer - oder gibt es hier mittlerweile abweichende Erfahrungen? Insbesondere die Benachrichtigung per Email wäre für meinen Einsatzzweck ideal.


    Gehe ich richtigerweise davon aus, dass nach Kauf die gleiche 15 Monate + 50 Tage-Regelung gilt?

    https://www.sipgate.de/funktionen/webphone

    Geht aber scheinbar nur mit neuen Accounts.

    Alles klar. Bei meinem alten geht es jedenfalls anscheinend nicht. Danke für die Aufklärung. Das bringt mich wieder zur Verwunderung: sollten nicht alle alten Accounts migriert werden und hätte das nicht schon längst geschehen sollen?


    Nach Softphone-Benutzung sollte man sich ausloggen, wenn es nicht mehr klingeln soll.

    Stimmt, genau das wegen meines geschilderten Anwendungsfalls :)

    Ich würde es gerne nur gelegentlich nutzen - auf dem Dienstrechner (Windows) und einem Linux Laptop. Praktisch Webseite aufrufen und fertig. Auf dem Dienstrechner darf und kann ich nichts installieren, auf dem Laptop möchte ich es nicht. Nicht, dass dann später das Teil im Hintergrund schlummert / arbeitet / klingelt, nur weil man das irgendwann mal angeworfen hatte.