Beiträge von Steinbrenner

    Mir ist letztens in der Schickardstraße 36 in Böblingen ein neuer Mast aufgefallen. Scheint bisher noch nicht aktiv zu sein. Eine STOB ist auch noch nicht eingetragen. Lediglich eine ältere von einem o2 Standort, der sich nur unweit von diesem neuen Mast befindet.


    Spontan, als Amateur, hätte ich gesagt, dass der Standort von Vodafone sein könnte (weiße Labels & ähnliche Masten in der Umgebung & weiter östlich bisher nur B1).

    Sieht in der Tat ganz nach VF aus. Der ist mir im Sommer das erste Mal aufgefallen. In der Region stehen mittlerweile einige VF-Standorte rum, die teils schon seit Jahren auf ihre Inbetriebnahme warten (z.B. auch Kornwestheim Wettecenter). Liegt meist an einer noch fehlenden LWL-Anbindung.

    Stuttgarter Stadtbahn, im Tunnel zwischen Rathaus und Marienplatz seit Monaten kein LTE-Empfang mehr und nur sehr schwacher GSM-Empfang mit null Datendurchsatz.


    Seit dem Umbau der alten UMTS-Anlage gibt es ständig Probleme, hauptsächlich bei TK und TEF. Bei VF auch, aber nicht so massiv (die sind Betreiber der Anlage). Auf anderen Abschnitten geht stellenweise kein GSM, dafür aber LTE. Oder es läuft nur der zweite B3-Träger mit 10 MHz usw.


    ( Telekom hilft, falls ihr hier in absehbarer Zeit wieder aktiv werdet)

    Beispiel: bei der VF-gNB 21512 in Waldenbuch (BW) kommen Infos zur VF-eNB 21512 auf Fehmarn (SH), da in beiden Fällen die Wiki-Seite "262 2 21512" eingebunden wird.


    Man hat das jetzt auch geändert und die TAC ist wieder Bestandteil des Wiki-Seitennamens bei neu angelegten Seiten. Das war früher schonmal so.

    Das ist aber auch ungünstig ist, weil dann nach jeder TAC-Änderung die Seiten neu erstellt und die bisherigen Inhalte rüberkopiert werden müssen. Die Links zu den alten Seiten muss man sich erst zusammensuchen bzw. -basteln. Da werden viele Infos einfach sang- und klanglos untergehen.

    Bis vor einigen Wochen eingefügte Bilder werden, sofern sie nicht als Vorschaubild (Thumbnail) eingefügt oder Breite/Höhe als Parameter vorgegeben wurden, bei der Darstellung automatisch auf die Breite der Infobox begrenzt. Nun gab es offenbar eine Änderung und bei neu angelegten oder veränderten Wiki-Seiten wird das Bild in der tatsächlichen Auflösung angezeigt, was dann zu dem waagerechten Scrollbalken führt. In beiden Fällen werden die kompletten Bildateien geladen, die ja oft an der 2-MB-Grenze sind. Die Breite/Höhe fest vorzugeben ist auch ungünstig, da die Darstellung auf Mobilgeräten und Desktopbrowsern ganz unterschiedlich ausfällt. Am sinnvollsten erscheint mir, Bilder nur noch als Thumbnails einzufügen ([[File:Bild.jpg|thumb]]). Hier sind dann auch die Dateigrößen geringer, da dafür kleinere Dateien mit den Vorschaubildern generiert werden - man spart also Datenvolumen und Ladezeit. Ein Nachteil dabei ist allerdings, dass zumindest bei den heute üblichen Auflösungen der Endgeräte nicht die ganze Breite der Infobox ausgenutzt wird.

    https://www.cz.de/celle/celle/…dert-bahnverkehr-in-celle


    "Der Mast wurde am Donnerstag errichtet. Die Konstruktion bestand aus zwei Betonelementen und dem Antennenelement. Nachdem die Arbeiten abgeschlossen waren, kippte der Mast kurz darauf in Richtung Gleise um."


    Offenkundig ein weiterer Fall von gravierendem Pfusch am Bau, wie er in den letzten Jahren immer mehr zunimmt. Es tut einfach nur weh, wenn ich das sehe - wenn in einem Land, das weltweit herausragende und wegweisende Bauingenieure wie Fritz Leonhardt oder Erwin Heinle hervorzuweisen hatte, nun ein allereinfachster Fertigbetonmast schon gleich nach Aufbau umkippt.

    Die Telekom hat in Steinenbronn einen weiteren Sender aktiviert. Der Standort befindet sich im Schönbuchweg 4.

    Vodafone und Telekom teilen sich den Dachstandort.

    Der sorgt leider nicht für Verbesserung in der Ortsmitte, zumal ohne B20. Dazu bräuchte es einen geeigneteren Standort, idealerweise südwestlich im Bereich Sandäcker. Nördlich von Steinenbronn ist auch ein Mast erforderlich, der das Siebenmühlental Richtung L.-E. abdeckt (vielbefahrene Straße und mehrere Ausflugsziele). Somit bringt der Standort Schönbuchweg bessere Pegel im umliegenden Wohngebiet, aber das war es auch schon. Hier wurde vmtl. der E-Plus-Vertrag übernommen (bei denen noch mit GSM1800-Rundstrahler, der später um Sektorantennen für GSM900 und UMTS2100 ergänzt wurde).

    Ich bin auch der Ansicht, dass sie die Stationen dort oft dauerhaft stehen lassen könnten.

    In Ostfildern-Scharnhauser Park zum Beispiel, da waren jetzt am Wochenende die "Flammenden Sterne", dafür wird seit einigen Jahren jedes Mal der Anhänger rangekarrt. VF ist dort (Stadtteil mit 8000 Einwohnern) ganz schlecht aufgestellt, innerhalb von Gebäuden geht gar nichts, outdoor dümpelt man mit -110 dBm rum.



    Immerhin gab es in der Umgebung in letzter Zeit ein paar erfreuliche Ausbauten: Esslingen-Mitte (Karstadt), Esslingen-Berkheim, Denkendorf Nord, Denkendorf Körschtal und ein Neubau im Süden von Neuhausen/F. (bis auf den letztgenannten alle mit +n78).

    Stadtbahnen sind soweit ich es weiß, gut versorgt, abgesehen Fasanenhof.

    In den Tunnels Botnanger Sattel (U2), Weilimdorf (U6/U13), Hauptfriedhof (U2), Ruit (U7) und Münster (U12; 2017 eröffnet) geht auch nichts. Das macht etwa 5 Kilometer an komplett unversorgten Stadtbahn-Tunnelstrecken.


    In den Tunnels in der Innenstadt gibt es bei allen drei Betreibern mittlerweile Band 20/3/1 (bei der Telekom auch n1). Nach Degerloch und zur Waldau, am Killesberg, am Pragsattel und in der Maybachstraße, in Sillenbuch, Feuerbach und Zuffenhausen läuft bisher bei allen nur Band 1. Der Umbau ist aber im vollen Gang, wie es aussieht soll dort ebenfalls 20/3/1 mit 2x2 MIMO kommen (bisher nur SISO).


    B20 wäre auch im S-Bahn-Stammstreckentunnel bitter nötig. Die Fenster der Baureihe 430 dämpfen massiv, man fällt oft von B1/3 auf GSM zurück. Dort gibt es zwar Wifi@DB, aber es werden immer weniger Bahnen, in denen das noch funktioniert. Die ganz neu ausgelieferten 430er-Züge haben es werksseitig gar nicht erst nicht eingebaut bekommen - die Ausrüstung will die S-Bahn Stuttgart selbst machen, hat aber auch in der Werkstatt Personalmangel.