Der allgemeine Deutsche Post & DHL Thread: News, Infos, verlorene oder beschädigte Sendungen & Co.


  • Alles verscherbeln :/



    Deutsche Post DHL Group verkauft StreetScooter-Produktionsrechte an internationales Konsortium ODIN Automotive S.à.r.l.

    Der Verkauf umfasst das geistige Eigentum für die Fahrzeugmodelle D17 und D20 sowie die beiden hundertprozentigen Tochtergesellschaften in der Schweiz und in Japan.

    green-postal-day-1592x896.web.1592.896.jpg



    Deutsche Post DHL Group verkauft die Rechte und das Know-how zur Produktion seiner StreetScooter-Elektrotransporter an das internationale Firmenkonsortium ODIN Automotive S.à.r.l. (Luxembourg). Der Verkauf umfasst das geistige Eigentum für die Fahrzeugmodelle D17 und D20 sowie die beiden hundertprozentigen Tochtergesellschaften in der Schweiz und in Japan. Darüber hinaus wird Deutsche Post DHL Group Minderheitseigentümer von ODIN.


    Mit der Akquisition der StreetScooter Engineering GmbH wird ODIN Automotive S.à.r.l. als Hersteller der Elektrotransporter fungieren und beide StreetScooter Modelle (mit 8 bzw. 13 m3 Laderaum) weiter bauen. Die im Konzern verbleibende StreetScooter GmbH mit den bestehenden 300 Beschäftigten wird weiter als Zulieferer von Fahrzeugteilen und Batterien für den vom Konzern geplanten Ausbau der Flotte auf 21.500 StreetScooter agieren. Anschließend wird sich diese Gesellschaft ausschließlich auf die Wartung und Pflege der Bestandsflotte konzentrieren. Aktuell setzt der Konzern mehr als 17.000 der speziell für die Brief- und Paketzustellung entwickelten Elektrotransporter auf der letzten Meile ein und ist damit Betreiber der größten E-Flotte in Europa.

    ODIN Automotive S.à.r.l. ist eine Finanzholding, die von mehreren institutionellen und privaten globalen Investmentpartnern unterstützt wird, darunter Sparta Capital Management in Großbritannien, ein großer chinesischer OEM und ein Partner für Auftragsfertigung in Nordamerika.




     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Online:rolleyes: Ich rede vom Handel. Nicht immer nur alles online kaufen - den Handel vor Ort unterstützen - das ist die richtige Maßnahme

    dann muss der Handel halt vor Ort sein...

    Übrigens wurden in den vergangenen Jahrhunderten Geschäfte vornehmlich an sich kreuzenden Verkehrswegen gemacht. Also da wo ohnehin viele vorbei gekommen sind.
    Heute (also die letzten ca. 30 Jahre) sperrt man den Verkehr von den Marktplätzen aus...
    Wie soll da das Geschäft laufen?

    Dieser Eintrag wurde 624 mal editiert, zum letzten mal um 11:24 Uhr

  • Eine Polizeiruf-Briefmarke gibt es übrigens auch:

    efim2650009_Z_1_151105008_095_SPWz_50_Jahre_Polizeiruf_110_800x600.jpg

    Ich nutze: 1&1 | Smartmobil | Sipgate | Satellite | Easybell | Freevoipdeal | Revolut | DiPocket | AVM | Gigaset | Ubuntu | Android

  • Post: Digitale Briefankündigung jetzt für alle per App

    Für Mail-Nutzer von GMX und Web.de gibt es sie schon länger, nun kommt sie für alle: Die digi­tale Brief­ankün­digung der Deut­schen Post infor­miert Empfänger ab sofort über die Post & DHL App.


    https://www.teltarif.de/digita…t-dhl-app/news/86960.html

    Ich nutze: 1&1 | Smartmobil | Sipgate | Satellite | Easybell | Freevoipdeal | Revolut | DiPocket | AVM | Gigaset | Ubuntu | Android

  • Briefankündigung ab sofort auch in der Post & DHL App verfügbar

    Die Post & DHL App ist nun ein weiterer Kanal, über den die kostenlose Nutzung der Briefankündigung möglich wird.


    post-dhl-app-briefankuendigung-1592x896.web.846.476.jpg

    Kunden können sich vorab bequem über eingehende Briefe informieren und sich auf dem Smartphone Fotos der Briefumschläge anzeigen lassen.


    Bonn - Morgens schon wissen, was später im Briefkasten liegt: Das ist ab sofort auch für Nutzerinnen und Nutzer der Post & DHL App möglich. Kunden, die diese Zusatzfunktion in der App aktivieren, können sich dann vorab bequem über eingehende Briefe informieren und sich auf dem Smartphone Fotos der Briefumschläge anzeigen lassen. Zukünftig werden für App-User also nicht nur die eintreffenden DHL-Pakete, sondern auch die Briefe angezeigt, die gerade auf dem Postweg zu ihnen sind. Die Fotos der Briefe entstehen automatisiert unter Einhaltung der deutschen Datenschutz- und Sicherheitsstandards in den Sortierzentren der Deutschen Post. Der Service der Briefankündigung ist kostenfrei.


    https://www.dpdhl.com/de/press…d-dhl-app-verfuegbar.html

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Interessant finde ich, dass man bei der Beauftragung nun explizit ALLE Vornamen angeben soll.


    Bin mal gespannt, wie das in der Praxis läuft. Wenn man bei web.de/GMX nur seinen Rufnamen angegeben hatte, kamen z.B. keine Benachrichtigungen für Post mit allen Vornamen (etwa von Banken). Ich fürchte, dass mit der neuen Praxis keine Benachrichtigungen kommen, wenn nur EIN Vorname auf dem Brief steht.


    Insgesamt ist das System allerdings bis heute recht unzuverlässig. Und ich rede von maschinell beschrifteten Sendungen, mit Handschrift ist das vermutlich noch schlimmer.

    Viele Grüße
    Martin

  • Insgesamt ist das System allerdings bis heute recht unzuverlässig. Und ich rede von maschinell beschrifteten Sendungen, mit Handschrift ist das vermutlich noch schlimmer.

    Nicht maschinenlesbare Handschrift ist ja auch nicht erlaubt. Die so beschrifteten Standard-/Kompaktbriefe werden auch sehr oft automatisch komplett falsch (falsche PLZ, Straße und/oder Hausnummer) von den Maschinen sortiert.

    Bei uns klappt die Vorankündigung inzwischen erstaunlich gut, seit ein paar Wochen anscheinend auch bei den Multiformatsortern, da auch Großbriefe und Zeitschriften jetzt angekündigt werden. Nur die taggleiche Zustellung funktioniert schon jetzt nicht mehr immer- sei es wegen Ausfall oder Abbruch. In den kommenden Wochen würde ich mich auch nicht mehr auf eine tägliche Postzustellung verlassen, dafür sind die Krankheits-/Quarantänequoten schon jetzt zu hoch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!