Congstar Prepaid Thread

  • Hatte es eigentlich noch funktioniert mit dem Widerruf? Oder muss man aus Deiner Aktivierung des Prepaid-wie-will 1.Gen. indirekt schlussfolgern, dass das nicht der Fall war?

    Hat leider nicht funktioniert.

    Es wurde zur Fachabteilung gegeben und die haben geantwortet dass es nicht möglich ist den rückwirkend zu aktivieren.


    Habe dann die Nummer zu Penny mobil portiert,da gibt es ja zur Zeit extra Startguthaben für die Rufnummer Mitnahme.


    Und mir eine zweite Congstar Karte geholt die ich dann im wie ich will 1.Gen aktiviert habe.

  • Vielen Dank für die Info, das ist erst einmal von der Sache her schade... aber Du hast ja das Beste jetzt damit rausgeholt für Dich. :thumbup:


    Ich werde also meine 1.Gen-Karten sehr sorgfältig behandeln und um den Bereich Tarifwechsel einen großen Bogen machen. 8)

  • Woran erkennt man denn Karten der 1. Gen. bzw. 2. Gen.?

    Habe hier noch eine quasi versiegelte Congstar (also nicht aktivierte) aus 2018.

    (Die hat eine schöne Nummer und deswegen hatte ich die seinerzeit gekauft. ;) )

    Es ist nicht alles Trübsal was man blasen kann :-))

  • Genau weiss ich es nicht,aber bei mir waren es Karten vom Rewe wo vorne aufgedruckt war Prepaid wie ich will ,da stand weder was von 1.oder 2.Gen auf den Hüllen.

    Nur Prepaid wie ich will.

    Das scheint also schonmal ein Indiz zu sein.

  • Bei einer Karte aus 2018 gehe ich von einem 1.Gen-Tarif aus.

    Man sieht es auch an der aufgedruckten Werbung - in meinem Fall stand z.B. "1000MB für 8 Euro" drauf - was klar der Prepaid-wie-ich-will 1.Gen-Tarif ist. Oder wenn mit "LTE für nur 1€ Aufpreis" geworben wird.


    PS: Meine zuletzt aktivierte SIM war "Stand Februar 2019".

    Einmal editiert, zuletzt von tele_snail ()

  • Vielen Dank für die Info, das ist erst einmal von der Sache her schade... aber Du hast ja das Beste jetzt damit rausgeholt für Dich. :thumbup:


    Ich werde also meine 1.Gen-Karten sehr sorgfältig behandeln und um den Bereich Tarifwechsel einen großen Bogen machen. 8)

    Wenn nichts drauf steht sollte es 1. Gen. sein, weil 2. Gen. steht drauf, müsste ich aber nochmal nachsehen.


    Erkennt man eigentlich auch an den Preisen, z.B. 1 GB für 4 Wochen steht auf der 1. Gen. Packung. Und „inkl. LTE“ was ja mittlerweile selbstverständlich ist.


    Bei den ganz alten 1. Gen. kostet LTE extra, und die Packung ist kleiner.


    Bin da jetzt aber nicht der Experte.

  • Also das 'Prepaid wie ich will' steht da schon mal auf dem Cover.

    Karte wurde bei Kaufland gekauft bei einer Rabattaktion (4,99 statt 9,99).


    Und mMn eine schöne Nummer - 0151 55788xxx

    Es ist nicht alles Trübsal was man blasen kann :-))

  • Das wurde hier schon mal durchgekaut, und es gab kein klares Ergebnis. Bei 2019 war man wohl noch sicher.

    Diese Annahme ist in der Sache ein Irrtum.


    Die immer wieder kehrenden Meldungen zur erfolgreichen Aktivierung des "Prepaid wie ich will" aus der 1. Generation mit sowohl mit älteren als auch neueren Karten (mein letzter status quo zu diesem Sachverhalt bezog sich auf eine Karte mit dem Stand vom "August 2020") lassen inzwischen folgende These zu:


    Die nach wie vor gegebene Möglichkeit zur Auswahl des ansonsten seit längerem nicht mehr aktiv vermarkteten Tarifmodells der ersten Generation bei Aktivierung einer aus dem freien Handel erworbenen (vs. direkt via Congstar bestellte) SIM-Karte hängt nicht direkt mit dem Alter bzw. auf der Verpackung vorgegebenen Tarif zusammen.

    Vielmehr gibt uns Congstar unabhängig von den Daten des physischen Produktes bei der Registrierung bis dato grds. noch die Möglichkeit, den veralteten Tarif auszuwählen.

    Im Umkehrschluss: Sobald Congstar sich entscheiden sollte, ihn nicht mehr bei Neu-Aktivierung anzubieten, wird er wohl gänzlich verschwinden.


    Es ist also eher eine systemische Voraussetzung und weniger eine Variable, die mit einer bestimmten Charge älterer Starterpakete zusammen hängt.


    Was meine These untermauert, sind neben den Rückmeldungen hier im Forum meine eigenen Erfahrungen:


    Ich habe in den letzten 1,5 Jahren inzwischen eine zweistellige Anzahl an im freien Handel erworbenen SIM-Karten aktiviert und bislang bei jeder SIM unabhängig vom Alter (von Ende 2019 bis aktuell August 2020 war alles mit dabei) und auch unabhängig vom aufgedruckten Tarif (z.B. auch bei "Allnet M") nach Eingabe der Kartendaten zunächst die Möglichkeit bekommen, direkt in der 1. Generation zu landen.


    Abseits dessen ist - zumindest auf den Verpackungen, die durch meine Hände gingen - dort nie etwas von 1./2. Gen. vermerkt, sondern lediglich anhand der genannten Optionen, LTE und dem Datum des Vermarktungsstarts auf der Rückseite (rechts oben, "25.02.2020") rückzuschließen, dass dies allesamt keine Ladenhüter, sondern reguläre aktuelle Pakete sind.


    Soweit zu den aus dem hiesigen Erfahrungswissen generierten Fakten und den hoffentlich nachvollziehbaren Schlussfolgerungen. Mögen sie zur Klärung beitragen.


    Sofern ausreichend Interesse besteht, kann ich hier im Thread weiterhin in unregelmäßigen Abständen einen status quo zur Aktivierbarkeit des Tarifes der 1. Generation geben. In Bälde rücken wiederum neuere Pakete mit dem Stand des Februar bzw. März 2021 nach - ich denke jedoch nicht, dass dies die Lage verändern wird.

    Aktuelle Nutzung: LIDL Connect und satellite Plus im iPhone 5s und iPhone SE (1. Gen.)


    Backup-Sammlung: Congstar | EDEKA mobil | EDEKA smart | FONIC | simquadrat | Tchibo mobil |Telekom

  • Woran erkennt man denn Karten der 1. Gen. bzw. 2. Gen.?

    Habe hier noch eine quasi versiegelte Congstar (also nicht aktivierte) aus 2018.

    (Die hat eine schöne Nummer und deswegen hatte ich die seinerzeit gekauft. ;) )

    Auf Deine erste Frage geht mein vorheriger Beitrag ausführlich ein.

    Eine kurze Antwort dazu: Gar nicht.


    Zu Deiner Congstar-Nummer aus dem Jahr 2018 ein Hinweis:


    Mit steigendem Alter unregistrierter Prepaid-Starterpakete erhöht sich die Chance, dass sie nicht mehr aktivierbar sind.


    Im März berichtete Teltarif diesbezüglich von mehreren Karten der Telekom, ferner gab es hier im Forum bereits Hinweise, dass beim Anbieter Lidl Connect ältere (tarifgebundene) Pakete nicht mehr funktioniert haben sollen und daher ausgetauscht werden mussten und ich selbst habe auch schon die leidige Erfahrung machen müssen, dass eine recht passable Nummer einer etwas in die Jahre gekommenen o2 Prepaid-Karte irreversibel verloren, da sie in deren Systemen als gekündigt hinterlegt ist.


    Kurz gesagt: Die Zeit läuft gegen Deine schöne Nummer - wäre doch schade drum. ;)

    Aktuelle Nutzung: LIDL Connect und satellite Plus im iPhone 5s und iPhone SE (1. Gen.)


    Backup-Sammlung: Congstar | EDEKA mobil | EDEKA smart | FONIC | simquadrat | Tchibo mobil |Telekom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!