Beiträge von Guthaben

    Die FwF-Gutschrift wird ziemlich genau nach drei Tagen gutgeschrieben: War die Aktivierung der SIM z.B. in der ersten Tageshälfte, trifft auch der Bonus meist schon sehr früh am dritten Tag ein.

    Von daher wird Dir auch das sehnlichste Warten leider nichts bringen...


    Deine Befürchtung kann ich nachvollziehen, ich würde auch lieber 2,99 Euro "reales" Geld investieren, als im Nachhinein die Bedingungen nicht erfüllt zu haben.

    Verwende Deinen Aufladecode also lieber jetzt.


    Nach erfolgter Portierung geht das Ganze sowieso wieder von vorne los (Neue SIM samt frischer Aktivierung, Übernahme des aktuell gebuchten Tarifes samt Erstattung desselben, Transfer des Guthabens), so dass Du davon ausgehen kannst, dass eine manuelle Nachbuchung des doppelten Datenvolumens seitens des Kundenservice vonnöten sein wird: Selbst bei mir und auch rgla hat die Aktion nach Freischaltung der neuen SIM mit portierter Nummer innerhalb des Aktionszeitraumes schon nicht geklappt.


    Fazit: Verwerfe Deine Idealkalkulation und sorge zumindest für die erfolgreiche Buchung des SMART-Tarifes am heutigen 27., damit Du mit dieser Voraussetzung bei der folgenden SIM noch größtmögliche Chancen auf eine Fortsetzung der Zusatzleistung hast.


    Lesson learned:

    Mit LIDL Connect -> otelo -> Vodafone währt die Freundschaft auf letzter Stunde eher kurz, da braucht es nebst Geduld einen gewissen zeitlichen Puffer.


    Ich drücke Dir die Daumen, dass sich Dein höherer finanzieller Einsatz lohnen und alles optimal verlaufen wird! :thumbup:

    Falls jemand ein 9€-Ticket braucht:

    In der App von https://leipzig-move.de/ kann man das per Handyguthaben bezahlen.


    Das Ticket ist allerdings nur auf demjenigen Smartphone nutzbar, auf dem es per App gekauft wurde und kann nicht auf ein anderes Gerät übertragen werden.

    Wie ist dieses Online-Ticket denn konkret aufgebaut bzw. wie sieht es aus?


    Ich frage, da ich das Ticket gerne meiner Familie schenken möchte, die jedoch kein eigenes Smartphone besitzen: Daher würde ich vom in der App aufgerufenen Ticket am iPhone gerne einen Screenshot erstellen und selbigen dann als Bild ausdrucken.

    Ob im Falle einer Fahrkarten-Kontrolle das Ticket "im Original" auf dem Smartphone-Bildschirm oder besagter Ausdruck vorgezeigt wird, dürfte doch per se auf's Selbe hinauslaufen, oder?

    Bekanntlich werkeln unter der Haube von LIDL Connect versch. Systeme parallel zueinander, weswegen es immer mal wieder zu Komplikationen kommt... 8o


    Aktuell war es bei mir so, dass im Zuge einer portierungsbedingt neu erhaltenen SIM-Karte der nach erfolgter Portierung im Nachhinein aktivierte SMART-Tarif wider Erwarten nicht das aktuell noch vermarktete doppelte Datenvolumen erhalten hat, obwohl alles noch innerhalb des Aktionszeitraumes vonstatten gegangen ist. :rolleyes:


    Die telefonische Kundenbetreuung konnte hier auch am Wochenende aushelfen, indem das doppelte Datenvolumen für den aktuellen Zeitraum nachträglich manuell hinzugefügt wurde. Für die zwei folgenden Abrechnungszeiträume (die Aktion sieht ja eine dreimalige Verdoppelung vor) habe ich mir alternativ dazu die preisliche Differenz für die Buchung des jeweiligen regulären Tarifes mit dem entsprechenden Datenvolumen als Gutschrift und damit zweimal 5 Euro Guthaben zusätzlich erhalten. So bin ich in der Nutzung unter'm Strich nochmal flexibler und das Problem konnte in einem einzigen Gespräch direkt gelöst werden. :thumbup:

    Ich glaube , Du musst es telefonisch mit dem Kundendienst aktivieren, nicht online.

    Nein, das trifft auf Ja Mobil zu, da es dort keine Web-Plattform mehr gibt.


    Genauso so ist es.


    Geht nur telefonisch.

    Auch hier muss ich widersprechen: Die Aktivierung einer neuen SIM-Karte via Web lässt sich im Laufe des Prozesses mittels Login einem bestehenden Account hinzufügen.


    Ich habe drei Sim Karten, die ich aus dem Supermarkt gekauft habe auf mein Online Account per Internet ohne nochmaligem Postident registriert bei der Registrieung wird gefragt ob man ein Account hat und danach fährt man nachdem Login fort

    Genau so ist es (s.o.) - eine sehr komfortable Sache! :thumbup:


    Apropos Aktivierung: Vor drei Tagen ließ sich eine Karte aus einem "frischen" Starterset (Stand: Februar 2022) nach wie vor noch im Tarif der 1. Generation aktivieren! ;)

    Hat jemand von Euch schon mal die Portierung einer Rufnummer, die zuvor geschäftlich genutzt wurde (und beim Datenabgleich daher der Firmenname und die Kundennummer ausschlaggebend sind) erfolgreich zu Congstar vollzogen?


    Wenn ja, gibt es etwas Bestimmtes zu beachten?



    Hintergrund:

    Es handelt sich um eine Rufnummer eines inzwischen deaktivierten Geschäftskundenvertrages bei o2.

    Aber genau das macht keinen Sinn. Eine eingebuchte Karte verursacht kaum Kosten, sonst wären ja die Classic oder Basic Tarife nicht komplett kostenlos. Erst wenn Daten fließen, wird das Netz belastet und zwar umso stärker, je kürzer die Zeit ist, innerhalb der eine bestimmte Datenmenge fließt.

    Im Sinne des Anbieters ist das schon, da sich der Preis für die Endkundschaft nicht nur nach dem de facto zur Verfügung gestellten Volumen, sondern auch nach dem zur möglichen Nutzung eingeräumten Zeitfenster richtet.

    Wir bezahlen also auch immer für die Zeit, in der es uns möglich gemacht wird, die zur Verfügung gestellte Dienstleistung zu nutzen.


    Und je länger das entsprechende Zeitfenster ist, umso größer ist die Chance, dass volumenbezogene Dienste (Datenvolumen, Telefonie-/SMS-Einheiten) auch in der Gänze genutzt werden (können).

    Aus Sicht der Nutzenden bedeutet es ja einen Mehrwert, mehr Zeit zum Ausschöpfen der Dienstleistung zu haben. Diesen Mehrwert lässt sich der Mobilfunk bzw. die ganze TK-Branche immer noch fürstlich bezahlen.


    Deine aus der Perspektive von Netzfunktionalität und -auslastung formulierte Argumentationslinie ist an sich völlig nachvollziehbar und korrekt, sie spielt für die vorherrschende Preisgestaltung eben keine Rolle, da diese weitere Aspekte in den Blick nimmt und deswegen letztlich konträr verläuft.


    Sollten jedoch netztechnisch Versierte mal einen Mobilfunktarif auf den Markt bringen wollen, könnte ich mir vorstellen, dass sie Deiner Denke folgend entsprechende Angebote machen - ich würde es begrüßen!

    Es bleibt dann halt offen, ob sie es auch können im Sinne einer betriebswirtschaftlichen Rentabilität...


    So, B2T und noch was Providerspezifisches:


    Aktuell vergehen zwischen Beauftragung der Auszahlung von Restguthaben nach Vetragsende und der faktischen Kontogutschrift knapp vier Wochen.

    [...]

    Im 3 GB 28 Tage Tarif kosten die Daten somit 333% der Dayflat.

    Die große Diskrepanz zwischen dem Angebot mit 3 GB vs. 100 GB - das 33-fache bzw. sogar 3333,333...% - liegt offensichtlich in der zeitlichen Komponente, also der Möglichkeit zur Nutzung der Leistung. Die 28 Tage vs. 1 Tag schlagen somit entsprechend horrend zu Buche, leider...


    So ist es, am Ende des Tages steht und fällt es mit dem realen praktischen Nutzen und der Frage, welches Angebot bei welchem Nutzungsszenario am Besten "matcht". ;)

    Dann hast du aber länger nicht reingesehen. Die 100 Gbyte "Dayflat" gibt es auch schon eine Weile. Wie bei Callya selber, dort nennt man sie sie fälschlicherweise Dayflat unlimited.

    Oh, das überrascht mich! Ich war die letzten Monate in der Tat nur sehr sporadisch und gezielt im Bereich der Tarife bzw. Optionen, um schnell einen SMART zu zu buchen. Bei diesen Gelegenheiten ist mir diese Dayflat bislang noch nicht aufgefallen.


    Also ich habe meine Karte am 1.1.22 aktiviert und hatte direkt von Anfang an die Option dastehen zur Buchung.

    Ich kann mich irren, aber ich glaube man hat die Sortierung der Optionen geändert. Die 100 Gbyte-Option stand glaube ich zu anfangs unten.

    Das könnte eine sinnige Erklärung sein, warum diese Option (nicht nur mir) bisher entgangen ist! :thumbup:

    Guten Abend allerseits,


    durch Zufall habe ich im Online-Login eine neue buchbare Tarifoption namens DayFlat 100 gesehen, die laut den Angaben satte 100 GB für 24 Stunden zu einem Preis von 6,99 € beinhaltet:



    Die verfügbare Preisliste weiß kurioserweise noch nichts davon.


    Die Option wird mir sowohl im Account einer Karte mit aktivem SMART-Tarif als auch bei einer im kostenlosen Classic-Tarif angeboten.


    Wenn ich aktuell nur im Ansatz eine Verwendung für so viel Daten in so kurzer Zeit hätte, würde ich die Option testweise buchen.

    Vielleicht ist das für jemand unter Euch interessant?

    Wechselbonus in Höhe von 30€ wurde bei heutiger Portierung bereits gutgeschrieben. Scheint nun besser zu klappen.

    Genau so lief es bei meiner gestrigen Portierung auch:


    Die SIM war bereits in der Früh aktiv und erreichbar, um kurz nach 18 Uhr empfing ich eine E-Mail sowie eine SMS mit Begrüßungsworten und dem Hinweis, dass die Portierungsgutschrift (als geschenktes Guthaben) aufgebucht wurde.

    Auch das Online-Kundencenter war abends einwandfrei erreichbar.


    Fazit: Läuft! :thumbup:8)


    [...]

    Wechselbonus ist auch noch keiner da, hoffentlich ist der nicht auch in Quarantäne:D

    Den Vorrat ist mit svennis und meiner Portierung gestern zu Neige gegangen... :D