o2 o - der neue Tarif [Sammelthread]

  • Zitat

    Original geschrieben von harlekyn
    Die "Analyse" beschraenkt sich auf das Vergleichen des Betrags, der monatlich vom Konto abgebucht wird. Wenn man da als "Dummy" nicht oefters mal deutlich jenseits der 60 EUR gelegen hat, wird man wohl kaum in Versuchung kommen, den o2o zu waehlen. Zumal man fuer ein schickes Handy ja noch extra zahlen muss, bisher war das mit im Preis drin :eek:


    Dafür mussten sie aber auch eine Laufzeit und eine Grundgebühr von mindestens zehn Euro zahlen. Wenn sie wenig telefonieren, zahlen sie künftig fast gar nichts, können jederzeit wechseln und haben eben darüber hinaus noch die Sicherheit, dass selbst in einem Eventualfall nichts schiefgehen kann. Das ist doch kein schlechtes Angebot! Jedenfalls sicher nicht schlechter als die E-Plus-Zehnsation.

    Ich will immer Herbst. Ich will immer Küste. Ich will immer Norden.

  • Zitat

    Original geschrieben von qwqw
    Das o2 noch niemanden wegen uebermaessiger Nutzung sondergekuendigt haette ist aber absolut falsch, in den drei in Foren bekannten Faellen war es der Fall teilweise auch bei Genion M, d.h. bei zuviel Anrufen ins eigene Netz.


    Sorry für o.T, aber:
    Hat es da Uplooper getroffen oder Genion M-Kunden, die beispielsweise aus ihrer Parzelle in Kiel ihre Freundin überwiegend in einer Hamburger Parzelle 60h im Monat angerufen haben?

    zzt. o2 L Boost, Loop S/M/L, CallYa Classic, debitel CallYa Classic, Xtra Card (1. Gen.), blau 9 ct. Tarif, NettoKOM, Penny Mobil Easy und MagentaMobil Prepaid 5G-Jahrestarif

  • Zitat

    Original geschrieben von Merlin
    Dann ist die Zehnsation von EPlus also völlig unrentabel? Kann ich mir nicht vorstellen.


    SMS kosten dort nicht 10, sondern 20 ct- auch zu bedenken ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Merlin
    Dann ist die Zehnsation von EPlus also völlig unrentabel? Kann ich mir nicht vorstellen.

    Sie war zumindestens so unrentabel, dass sie von Anfang an nur mit Mindestumsatz zu bekommen war und mittlerweile sogar eine stolze Grundgebühr hat. Außerdem wurden sämtliche Boni immer weiter zusammengestrichen (war zwar nicht unbedingt mit der Zehnsation zu tun hat, aber doch auf sie wirkt).


    Den Vergleich zwischen Zehnsation - dem wohl o2 o ähnlichsten Netzbetreibertarif - mit 10 EUR Grundgebühr und 35 EUR Anschlusskosten und o2 o finde ich interessant. Wenn ich nur mal 250 EUR über zwei Jahre als unterschiediche Fixkosten annehme, dann kann der o2-Kunde dort 66 Einheiten verbraten, bis er dort hin kommt. Auszahlungen in diesem sim-only-Tarif von eplus muss man fairerweise für den direkten, einfachen Vergleich außen vor lassen.

  • Langsam nimmt es für mich Überhand, den Thread zu überblicken und die Aussagen für mich nutzbar zu machen. Die einen sagen "hü" und die anderen sagen "hott", was den neuen Tarif anbelangt. Einige der Berechnungen finde ich sehr interessant. Dennoch bin ich mir für mich nicht sicher, wie ich den neuen Tarif finden soll. So richtig toll nicht, befürchte ich. Nach den Ankündigungen der vergangenen Tage erwartete ich schon was anderes.


    Einzig klar ist die Botschaft: Mobiles Telefonieren wird auch in Zukunft seinen festen, hohen Preis haben.


    Gut finde ich an O2o die Kostendeckelung, aber die muss man erstmal erreichen.
    Ich habe derzeit einen Genion L plus 250 Minuten plus Internet Pack S für 40,-- Euro. In diesem Angebot sind enthalten 20% Rabatt. Alles in allem ein günstiger Tarif, für mich eine Quasi-Fullflate.


    Seitdem ich den Tarif habe, merke ich mein Bestreben, die 250 Minuten möglichst auszunutzen. Somit führe ich Gespräche, die nicht unbedingt sein müssten. Dafür bin ich kommunikativ wie nie.


    Die 100 Minuten zu o2 und ins Festnetz nutze ich aus. Das ist nicht das Problem. Weil Familie und einige Freunde bei o2 sind. Schwieriger sind die 250 Fremdnetzminuten, die genau auszutarieren immer ein Eiertanz ist.


    Nach meinem Rechenverständnis beträgt mein Durchschnittspreis 10 Cent die Minute. Selbst beim Überschritten der Inklusivminuten zahle ich nur 15 Cent pro Einheit.


    Hinzu kommt, SMS sind in der gesamten Kalkulation unberücksichtigt. Monatlich kommen da wohl 50 Einheiten zusammen.


    Vor einigen Tagen war ich noch überzeugt, die Vodafone Superflat plus 100 Minuten sei für mich die Zukunft. Weil Familienmitglieder für 10 Euro an der Flat partizipieren. o2 bietet das nicht. Leider ist die Migration ein langwieriger Prozess. Die beteiligten Karten habe allesamt unterschiedliche Laufzeiten.


    Seit Freitag weiss ich gar nicht mehr, was rechnerisch richtig ist. Das Beste ist, alles so zu lassen, wie es ist. Oder ? Kann mir unter den Rechenkünstlern mal jemand helfen? In dem Tarif bleiben, vermute ich mal, werden sie mir raten. Allein der Deckel in O2o ist verlockend.

    iPhone 4S
    o2 on
    zumeist zufrieden bei o2 seit 1999

  • Zitat

    Original geschrieben von iDet
    ja ist klar ... aber wie ist es wenn ich einen GENION-S durch einen o2o ersetze? Ich kann mit einer GENION-L-Flat die o2o-Karte kostenfrei anrufen ... aber was zahlt man in o2o-Vertrag unter der selben Vertragsnummer zu einer zweiten Nummer unter dem selben Vertrag .... immer noch die 0,03€ oder wird das alles hinfällig???


    Das frage ich mich auch noch. Hier sind derzeit zwei Genion S im Einsatz als Duo. Damit fahren wir ganz gut, da zumindest ich derzeit noch meine Homezone benötige. Im neuen Tarifgefüge finde ich keinen für uns brauchbaren Tarif. MobileFlat ist zu viel und o2o hat ja scheinbar keine Homezone. Bei je ~8 Euro/Monat reine Telefonkosten inkl. Fremdnetze war das bisher dank Duo ganz optimal.


    Marcel

  • Ich war gerade noch einmal auf der o2-Homepage, dort wird bekanntlich der o2 o angekündigt.


    Ich denke: Toll, eine innovative Neuerung, keine Frage!


    Doch warum muss dadurch die restliche Tarifstruktur sterben?
    "o2 o" wäre doch eine gut zu bewerbende Ergänzung.


    Und ich muss einfach nochmal loswerden, dass GENION etwas Geniales hat, so wie der Name schon suggeriert.
    Wir haben Sommer, und da ist es doch einfach nur klasse, in einem großen Radius Festnetzgünstig erreichbar zu sein. Ich finde das allerdings nur für unter 10-15€ echt genial!


    Gibt es eine Homezone-Option überhaupt in irgend einem anderen Land?

    ___________________________________________
    Grüße in die Runde.

  • Zitat

    Original geschrieben von telcafe
    Gibt es eine Homezone-Option überhaupt in irgend einem anderen Land?


    Ja, in Italien gibt es Vodafone Casa.


    Wie es mit o2 in anderen Ländern aussieht, weiß ich aber nicht.

  • nebenbei OT: die Marketingkampagne mit den wirren Kritzeln und Schmierereien passt überhaupt nicht zu o2 und einen einfachen Tarif.


    Irgendwie alles sehr unruhig, psychedelisch und unkoordiniert. Die Blubberblasen waren mir symphatischer.

    o2o mit 3 Multicards, Internetpack M, Blackberry-Option
    o2 Inklusiv 50
    Fonic

  • Zitat

    Original geschrieben von Nordwind
    ...


    Seit Freitag weiss ich gar nicht mehr, was rechnerisch richtig ist. Das Beste ist, alles so zu lassen, wie es ist. Oder ? Kann mir unter den Rechenkünstlern mal jemand helfen? In dem Tarif bleiben, vermute ich mal, werden sie mir raten. Allein der Deckel in O2o ist verlockend.


    Warum probierst du es nicht einfach aus? da es keine mindestvertragslaufzeit oder grundgebühr oder mindestumsatz hat, kann man es doch einfach mal probieren. wenn du schlechter fährst, weg damit.
    denn ein richtiges rechenexempel kann dir wohl keiner geben. dazu nutzt es doch jeder einfach zu verschieden. ich glaube, keiner kann dir eine bessere empfehlung geben, als man sich selbst! :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!