Der Telefonica Netzqualitäts Thread (Netzausbau Funklöcher Netzausfälle Störungen)

  • Im Raum Koblenz habe ich bisher keine Probleme mit Videokonferenzen (primär MS Teams) im TEF Netz gehabt. Dann hoffe ich mal, dass das so bleibt.

  • Was mir aber aufgefallen ist, dass ich beim mobilen Musik-Streaming im Auto bei Zell- und/oder Technologiewechsel (4G -> 3G) im TEF Netz häufiger mal ganz kurze Aussetzer habe. Das habe ich mit den selben Endgeräten im VF und Telekom Netz nicht.

  • Das hatte ich hier im Thread vor 3 Wochen schon mal angekreidet: RE: Der Telefonica Netzqualitäts Thread (Netzausbau Funklöcher Netzausfälle Störungen)


    Die einen haben Probleme, andere nicht. Also was kann man da schon groß machen außer kündigen?

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Man kann jetzt natürlich noch probieren ob es am Routing liegt oder nicht, indem man beispielsweise eine VPN-Verbindung verwendet und schaut ob die Probleme dann auch noch auftreten.

  • Viele behaupten ja, dass die Down/Up und Letenzwerte super wären, aber die Probleme dort auftreten.


    Ich nutze es täglich mit diesen Diensten im HomeOffice und habe zum Glück keine Probleme, daher kann ich es auch nicht weiter prüfen.

  • Unsere Admins bekommen ne Vollmacke, wenn über den Flaschenhals Firmen-VPN bzw. speziell dessen Anbindung jetzt die ganzen Konferenzen laufen sollen :D. Nicht ohne Grund ist kaum noch was on-premise.


    Privat VPN per Anbieter oder eigene Fritzbox wäre mal interessant zu testen. Aber das ist doch keine Dauerlösung und schon gar nicht für jeden...

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Also wer im akademischen Umfeld unterwegs ist kann noch EduVPN versuchen, gut angebunden ist beispielsweise SurfNet (Niederlande). Anmeldung/Einstieg für Mitglieder von Einrichtungen in Deutschland über DFN EduVPN.

  • Unsere Admins bekommen ne Vollmacke, wenn über den Flaschenhals Firmen-VPN bzw. speziell dessen Anbindung jetzt die ganzen Konferenzen laufen sollen :D. Nicht ohne Grund ist kaum noch was on-premise.


    Privat VPN per Anbieter oder eigene Fritzbox wäre mal interessant zu testen. Aber das ist doch keine Dauerlösung und schon gar nicht für jeden...

    VPN mittels FRITZ!Box war bisher nur mit 1 MBit/s vom Smartphone/Notebook zur eigenen FRITZ!Box getunnelt möglich.

    Hat vielleicht inzwischen ein Update von AVM gegeben (auf 2 MBit/s?).

    Habe selbst weder Festnetz nochFRITZ!Box, daher kann ich nur wiedergeben, was ich in Fachzeitschrift „über den Tellerrand blickend” gelesen hatte.


    VPN mittels ExpressVPN hatte ich ausprobiert, ist rasend schnell und angeblich wird wirklich nichts geloggt, aber deutsches öffentlich-rechtliches Fernsehen wird in Deutschland geblockt (ARD Filme jedenfalls, ZDF war kein Problem), daher war das für mich unbrauchbar und ich hatte es innerhalb der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie anstandslos rückabwickeln können.


    Achtung! Die meisten VPN-Anbieter trocken ihre Kunden, machen damit zusätzlich Geld.

    Wenn ich mich richtig erinnere, ist die iOS-App von ExpressVPN mit Google-Software, wird also tracken. Bin mir aber nicht mehr sicher, ob ich mir das richtig gemerkt hatte, da ich die App rasch deinstalliert hatte, als der Rückabwicklungsprozess begann.

    Ciao
    IT-Hase


    Mein Obst:
    iPhone 11 Pro 512 GB* + 11 Pro Max 512 GB + Xs 512 GB
    Alle 3 iPhones mit MultiCards von Telefónica O2 als eSIM
    Telefónica O2 Free L Boost Online (LTE/5G) seit 12.10.2020
    *
    = und NanoSIM: Telekom MagentaMobil S seit 16.11.2020
    MacBook Air i5 1,1/16/1 TB (2020) seit 18.05.2020 :)

  • VPN mittels FRITZ!Box war bisher nur mit 1 MBit/s vom Smartphone/Notebook zur eigenen FRITZ!Box getunnelt möglich.

    Hat vielleicht inzwischen ein Update von AVM gegeben (auf 2 MBit/s?).

    Habe selbst weder Festnetz nochFRITZ!Box, daher kann ich nur wiedergeben, was ich in Fachzeitschrift „über den Tellerrand blickend” gelesen hatte.

    Das läuft mit 10mbit/s bei mir. Hier dürfte aber mein DSL Zuhause der Flaschenhals sein mit 50/10. Also eher keine Begrenzung.

    Handy: iPhone Xs 256GB
    Mobilfunk: o2 Free unlimited Max
    Festnetz: o2 My Home M Flex

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!