Der Telefonica Netzqualitäts Thread (Netzausbau Funklöcher Netzausfälle Störungen)

  • Derzeit fließen bei mir in Berlin über 2G bzw. EDGE keine Daten, Datenverbindung aufbauen ist auch nicht möglich. Lokales Problem oder ist es in anderen Regionen auch so?

  • Chemnitz, eNode Fürstenstraße 94. Tagsüber. Allerdings nur im Sektor Richtung Osten, die beiden anderen lassen maximal 150 Mbit beim testen zu (scheinbar gut ausgelastet). Am Standort läuft B1 + B3 mit 15 Mhz jeweils. Seitdem dort der RiFu erneuert wurde rennt die eNode.


    7493213011.png

    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • Kleine Rundfahrt durch das Erzgebirge. Wo letztes Jahr nur punktuell LTE verfügbar war, außerhalb davon nur GSM mit EDGE (tw. brauchbar, tw. unbrauchbar) muss man sich heute nicht mehr verstecken. Von Chemnitz bis an die tschechische Grenze durchgehend LTE, von der Coverage her definitiv besser als wie VF. Vor allem im Grenzbereich glänzt TEF jetzt mit B20/B28. In den größeren Gemeinden würde ein zweites Band gut tun.


    Reitzenhain B20:



    Weiter nach Rübenau, eine einsame Insel, umgeben vom dichten Wald, B3 mit 10 Mhz lt. Monitor. Schaut für mich aber nach 15 MHz aus:



    Weiter nach Ansprung, B3:



    Abschließend noch Heinzbank/B174 mit B3 und 15 MHz:


    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • In Oberwesel ist die Netzqualität von Telefonica weiterhin sehr schlecht. Teilweise nicht mal mehr EDGE verfügbar und Telefonie funktioniert gerade auch nicht immer. Ist eigentlich schade, denn in St. Goar und anderen Döfern ist die LTE-Versorgung ganz gut.

  • Ja, das habe ich letztens auch in einem anderen Thread geschrieben. Es fehlen nur ganz wenige Sender um das Mittelrheintal endlich zu versorgen. Aber sie kriegen es nicht hin.

    In St. Goar war ja vor der LTE Aufrüstung auch schon jahrelang keine Datenverbindung mehr möglich.

  • Es wird so oder so die Frage sein, wie manche Ortschaften/Dörfer versorgt werden sollen, wenn schlichtweg kein Standort vorhanden ist oder auch keine Anstalten gemacht werden einen zu errichten.

    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • Es wird so oder so die Frage sein, wie manche Ortschaften/Dörfer versorgt werden sollen, wenn schlichtweg kein Standort vorhanden ist oder auch keine Anstalten gemacht werden einen zu errichten.

    Da springt ja der Bund in die Präsche. Wie hier in Oechsen (Wartburgkreis) https://www.insuedthueringen.d…b3-a86d-147652db4a9a.html macht das die Firma Novatec möglich. Diese möchte einen Mast am Ortsrand setzen und diesen (offen für alle 4 NB's) vermieten. So wird man dann wohl solche Ortschaften versorgen....

    → S21+ 5G mit 1&1 Unlimited (5G) im TEF Netz

    → Zweitkarte: VF Callya Digital (5G)

  • Die Frage ist ob das wirklich jemals kommen wird. Einer der Telekom Pressesprecher hat mal in einem Video eine Zahl genannt, wie viele Menschen sich permanent in einem Gebiet aufhalten müssen damit ein Standort wirtschaftlich ist. Ist er das nicht und wird trotzdem einer gebaut, so kann man das (ich zitiere) "als Pressestunt schon mal machen" (-> Wir jagen Funklöcher) ... ja ich weiss quersubventionierung und so... aber auch der Chef von Tef sagte mal dass sie inzwischen einen durchschnittlichen Umsatz von 10€ pro Kunde haben und es immer schwieriger wird den Netzausbau zu finanzieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!