National Roaming

  • https://www.teltarif.de/nation…lungnahme/news/71638.html


    Die designierte Große Koalition plant eine Änderung des Kartellrechts und die Erlaubnis für National Roaming zu erteilen.
    Mal Hand aufs Herz: Wer glaubt daran, dass die Telekom und Vodafone sich gegenseitig oder sogar o2 LTE Zugriff erlauben werden, wo sie doch nicht mal Discounter rein lassen?

    Handy: iPhone Xs 256GB
    Mobilfunk: o2 Free unlimited Max
    Festnetz: o2 My Home M Flex

  • Ist das so ? Anstatt selbst auszubauen wird sich O2 auf der Arbeit der Telekom und/oder Vodafone ausruhen. Dann muss der Telefonica Kunde aber auch eine geringere Priorisierung haben im Netz als zum Beispiel ein direkter Telekom Kunde.

  • Roamingvereinbarungen gibt es auch in den USA. zB. roamt da T-Mobile mit kleineren Mobilfunkanbietern dort, wo sie selbst keine Abdeckung haben. Manchmal sogar mit AT&T. Doch dann wird auch unterschieden zwischen LTE-Roaming, oder nur GSM.

    Apple iPhone 8


    Telekom MagentaMobil M Young
    Telekom MagentaZuhause M Young
    MagentaEins

  • Die Idee ist zwar gut aber kommt viel zu spaet - besser waere es gewesen schon bei den Frequenzauktionen ab 2010 Joint-Ventures fuer die 700/800/900 MHz Frequenzen zuzulassen!


    Telekom & o2 sowie Vodafone & E-Plus waere wohl sinnvoll gewesen!


    Mittlerweile kommt es wohl so oder so zu spaet. Die Koaltion wuerde 2018/2019 wohl erstmal nur pruefen bevor es dann vielleicht 2020 eine Gesetzesaenderung gibt. Bis sich die Netzbetreiber dann einigen wird es 2022. Und bis diese dann erkundet haben wo noch Standorte fehlen, diese planen, genehmigt und aufgebaut bekommen ist es dann wohl 2025!


    Und ich zweifele daran das die Anbieter jetzt noch Intresse daran haben, weil sie dann ja ihren Wettbewerbsvorteil verlieren wuerden, wenn alle Anbieter die gleiche Netzqualitaet haben. o2 koennte hoechstens einen "Frequenzdeal" anbieten. Dort wo sie weit und breit nicht ausgebaut haben die Frequenzen der Konkurrenz ueberlassen, im Gegenzug fuer Netzzugang. Zwischen den D-Netzen untereinander ginge das nicht mehr, da dort die Weissen Flecken zu klein sind.


    Und bei o2 fuerchte ich das so eine Option am Horizont den Ausbau des eigenen LTE Netzes eher noch weiter bremst. :(

  • Das ist doch wieder totaler Bullshit (von Dobrint? Würde mich nicht wundern...). Wenn o2 in der Pampa seine Billigkunden servieren möchte, dann mit ihren eigenen Frequenzen bitte, aber nicht als gesetzliches Zugangsrecht, DT/VF-Frequenzen/Technik mitzunutzen. Freiwilliges Mast und Antennae Sharing ist doch ansonsten schon lange Realität. Golem/teltarif-Schall-und-Rauch mal wieder...

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Der Ursprungspost und Teltarif-Artikel sind etwas zu allgemein geraten, daher ergänze ich hier noch einmal den Abschnitt des Koalitionsvertrages, der sich ausschließlich mit Mobilfunk befasst:


    "[...]Wir forcieren den Ausbau der Mobilfunkversorgung und entwickeln Deutschland zum
    Leitmarkt für 5G. Die Frequenzpolitik und die frequenzregulatorischen Festlegungen
    der Regulierungsbehörde müssen sicherstellen, dass es zu einer verlässlichen und
    lückenlosen Mobilfunkversorgung insbesondere im ländlichen Raum kommt. Um den
    Ausbau in bisher unterversorgten Gebieten wirtschaftlicher zu machen, wollen wir
    Mobilfunkanbietern für ein nationales Roaming durch entsprechende Änderungen
    im Telekommunikations- und Kartellrecht Absprachen erlauben.


    Die Lizenzvergabe werden wir mit Ausbauauflagen kombinieren, um bestehende
    Funklöcher zu schließen und 5G dynamisch aufzubauen. Es muss die Vorgabe gelten:
    Neue Frequenzen nur gegen flächendeckende Versorgung. Denn innovative,
    zukunftsfähige Mobilitätsangebote werden gerade für Menschen im ländlichen Raum
    nur möglich sein, wenn eine Versorgung mit der neuesten Mobilfunktechnologie (5G)
    an Bundesfernstraßen und in zeitlicher Perspektive abgestuft auch im nachgeordneten
    Straßennetz und an allen Bahnstrecken sichergestellt ist.
    Forschung und Testversuche mit 5G wollen wir fortführen und intensivieren. Wir wollen
    eine 5x5G-Strategie auflegen. Fünf Regionen sollen prioritär mit einem entsprechenden
    Mobilfunkstandard ausgestattet sein, um Forschung zu intensivieren und
    Infrastrukturaufbau zu beschleunigen. Auch ländliche Regionen sollen davon profitieren.


    Wir werden bestehende Funklöcher und weiße Flecken beim Mobilfunk und mobilen
    Internet zügig schließen und dazu mit den Ländern und den Mobilfunkanbietern eine
    bundesweite Gesamtstrategie erarbeiten. Die Regulierungsbehörde wird die Erfüllung
    festgelegter Versorgungsauflagen durchsetzen, indem sie mit einem Prüfkonzept
    und mit bundesweiten Mobilfunknetztests die Erfüllung von Versorgungsauflagen überwacht und im Einzelfall Sanktionen verhängt. Wir werden die Bundesnetzagentur beauftragen, ihre App zur Mobilfunknetzmessung so zu erweitern, dass Bürgerinnen und Bürger einfach und unbürokratisch Funklöcher an die Behörde melden
    können. Diese Meldungen sollen in einer Mobilfunkversorgungskarte zusammengeführt und veröffentlicht werden. Die Bundesnetzagentur wird jährlich einen Monitoringbericht über die Sicherstellung der zugesagten Netzabdeckung veröffentlichen und gegebenenfalls Handlungsempfehlungen aussprechen.[...]"

    Handy: iPhone Xs 256GB
    Mobilfunk: o2 Free unlimited Max
    Festnetz: o2 My Home M Flex

  • 2G roaming okay für eine notfall grundversorgung


    4G roaming schneiden sie sich nur ins eigene fleisch.


    Dann treffen sie wieder vereinbarung was 1TB nutzung im fremdnetz des anderen Anbieters kostet und so ein quatsch.
    Wenn dann darf so etwas nur auf bestimmte orte beschränkt sein.


    Wenn das überall kommt wird das dazu führen:
    Youtube videos und facebook post mit dem Titel: diesen geilen trick wie du mit deiner premiusimkarte überall sau geilen empfang hast, kanntest du noch nicht...


    Wenn man dann zb per manueller netzwahl immer ein anderes netz einstellen kann, führt das ja nur zu problemen usw.

    iPhone X @ Magenta M Young + Magenta Eins Young
    Sony Xz1 @ Telekom Multisim
    Xiaom A2 Lite @ vodafone m young /o2 free m boost

  • Zitat

    Original geschrieben von carljiri
    2G roaming okay für eine notfall grundversorgung


    4G roaming schneiden sie sich nur ins eigene fleisch.

    Bei 2G braucht es kein National Roaming mehr. Das funktioniert zumindest outdoor mit allen Anbietern fast ueberall. Und wenn dann sind die Luecken so klein das man selbst zu Fuss ein ein paar Minuten durch ist.


    Abgesehen funktionieren echte Notrufe zur 112 ohnehin auch ueber andere Netze. Und Sprachtelefonie und SMS nehmen in de Bedeutung immer weiter ab.


    Wenn dann geht es um 3G/4G - um den eigenen Kunden weiter einen Vorteil bieten zu koennen koennte man ja die National Roaming Kunden etwas drosseln und sich das National Roaming bezahlen lassen. Entweder durch Geld oder durch Nutzungsrecht an fremden Frequenzen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!