Neuer o2-Vertrag mit Callax-Vorwahl?

  • Hallo zusammen,
    ein Bekannter von mir hat einen neuen O2-Vertrag abgeschlossen (O2 Free) und eine 01575-Rufnummer (Rufnummer wurde nicht portiert!) erhalten. Zuerst war ich etwas irritiert und habe es für einen Fehler gehalten, da es sich hierbei ja um eine „ehemalige“ E-Plus-Rufnummer handelt.
    Die MNP-Abfrage der Netzbetreiber spuckt folgerichtig als Netz auch E-Plus raus. Wenn man die MNP-Abfrage bei O2 (per SMS über die 4636) macht bekommt man jedoch die Antwort, dass die Nummer im Netz von „Callax“ aktiv sei.


    Ist das neuerdings normal, dass O2 die Vorwahlen so würfelt und hat das eine Konsequenz? Beispielweise gebarrtes LTE, kein VoLTE und Co?

    iPhone since 2007-07-04

  • Re: Neuer o2-Vertrag mit Callax-Vorwahl?


    Zitat

    Original geschrieben von 2sexy4u
    Ist das neuerdings normal, dass O2 die Vorwahlen so würfelt


    Ja. Seit einiger Zeit werden bei Neuverträgen scheinbar bunt gewürfelte Vorwahlen vergeben. Mal 01577, mal, 01575, mal 0177, mal 0176... keine Ahnung ob da ein System hintersteckt.

  • Wundert mich schon das o2 jetzt die alten E-Plus Vorwahlen noch weiterverwendet, bzw. sogar für "traditionelle o2 Marken", obwohl auf 0176x noch relativ viel frei sein sollte und mit 01590 auch schon die erste 0159x Vorwahl in Betrieb genommen wurde.


    Wegen LTE und VoLTE schaden die E-Plus Vorwahlen aber nicht, weil man wohl so oder so eine 262.07... IMSI bekommt und damit als nativer o2 Kunde gilt. Genau wie wenn ein Kunde direkt zu o2 portiert.


    Einziger Nachteil ist das man dann Neukunden weiterhin die zwei verschiedenen Mailboxzugaenge erklaeren muss. Das sind nicht nur verschiedene Zugangsziffern, die 33 und 99, sondern bei den langen Vorwahlen auch noch an unterschiedlichen Stellen.


    Bei den den o2 Vorwahlen direkt hinter der 0176 oder 0159, alsbei den E-Plus Vorwahlen aber erst eine Stelle später hinter 0157x.

  • Re: Neuer o2-Vertrag mit Callax-Vorwahl?


    Zitat

    Original geschrieben von 2sexy4u
    ein Bekannter von mir hat einen neuen O2-Vertrag abgeschlossen (O2 Free) und eine 01575-Rufnummer (Rufnummer wurde nicht portiert!) erhalten. Zuerst war ich etwas irritiert und habe es für einen Fehler gehalten, da es sich hierbei ja um eine „ehemalige“ E-Plus-Rufnummer handelt. Die MNP-Abfrage der Netzbetreiber spuckt folgerichtig als Netz auch E-Plus raus. Wenn man die MNP-Abfrage bei O2 (per SMS über die 4636) macht bekommt man jedoch die Antwort, dass die Nummer im Netz von „Callax“ aktiv sei.


    Der Bereich 01575... war früher von E-Plus an Callax (mit dem MVNO "ring") "untervermietet". Nach dem Rückzug von Callax / ring aus dem Mobilfunkgeschäft fiel dieser Bereich wieder an E-Plus zurück und wurde dort schon seit einiger Zeit z.B. für blau.de-Karten genutzt.


    Was die offizielle Zugehörigkeit der zahlreichen Mobilfunk-Vorwahlen betrifft, stößt man im Netz und selbst bei den diversen Portierungsabfragemöglichkeiten überraschend oft auf eigentlich veraltete oder falsche Daten, gerade wenn es um die Zuordnung der "untervermieteten" Vorwahlen für MVNOs geht.


    Auch werden alte Zuordnungen, die sich irgendwann geändert haben, teilweise nicht korrigiert - da kommen dann Angaben heraus wie eben "Callax" für 01575... oder gar noch "Mobilcom" für 0156... (wie z.B. für die 015678 der Sipgate-Tochter Argon Networks / Satellite).


    cu talk2chris

  • Zitat

    Original geschrieben von Anja Terchova
    Wundert mich schon das o2 jetzt die alten E-Plus Vorwahlen noch weiterverwendet, bzw. sogar für "traditionelle o2 Marken", obwohl auf 0176x noch relativ viel frei sein sollte und mit 01590 auch schon die erste 0159x Vorwahl in Betrieb genommen wurde.


    Bist du dir sicher? Die 0176 war doch ewig die einzige Vorwahl von o2, und viele der Nummern sind ja auch wegportiert worden. Kann schon sein, dass es da langsam eng wird, trotz ca. 100 Mio. möglicher Kombinationen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Manfred2
    Bist du dir sicher?

    Bei Martyns Beiträgen ist gar nichts sicher. Da kommt nur könnte wäre und so weiter, nichts konkretes was man ansatzweise nutzen könnte.


    Und dann noch die Fantasien und was er so toll finden würde.


    Gruß Marco

  • Zitat

    Original geschrieben von Manfred2
    Bist du dir sicher? Die 0176 war doch ewig die einzige Vorwahl von o2, und viele der Nummern sind ja auch wegportiert worden. Kann schon sein, dass es da langsam eng wird, trotz ca. 100 Mio. möglicher Kombinationen.

    nö, die erste müsste 0179 gewesen sein => 0176 kann nicht die einzige gewesen sein.

    Dieser Eintrag wurde 624 mal editiert, zum letzten mal um 11:24 Uhr

  • Zitat

    Original geschrieben von Manfred2
    Bist du dir sicher? Die 0176 war doch ewig die einzige Vorwahl von o2, und viele der Nummern sind ja auch wegportiert worden. Kann schon sein, dass es da langsam eng wird, trotz ca. 100 Mio. möglicher Kombinationen.

    Wenn dann koennte man aber wenigstens fuer die traditionellen o2 Marken wie o2, Tchibo, K-Classic Mobil weiter bei 0176x und 0159x bleiben, und fuer die traditionelle E-Plus Marken wie Aldi Talk, Blau, etc. bei 0157x.


    Das haette den Vorteil das man dann Neukunden ohne Rufnummernportierung nur jeweils ein Mailboxzugangssystem erklaeren muesste.

  • Zitat

    Original geschrieben von polli
    nö, die erste müsste 0179 gewesen sein => 0176 kann nicht die einzige gewesen sein.


    Ja klar, ich meinte: 0176 war ewig die einzige Vorwahl, die vergeben wurde.


    Martyn: man muss Neukunden auch so nur ein Mailboxzugangssystem erklären, nämlich das, welches für ihre jeweilige Nummer gilt. Außerdem interessiert das sowieso niemanden, meinst du auch nur 1% der Kunden kennt die Geschichte mit den Zugangsziffern? Wenn eine Benachrichtigungs-SMS kommt, wird der Eintrag "Mailbox" aus dem Telefonbuch angerufen und fertig. So sieht die Mailbox-Nutzung bei 99% der Kunden aus, da bin ich mir ganz sicher.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!