Der "Roam at Home" Wiki Thread

  • Laut einen BBC-Artikel gibt es auch mit deal keine gesetzliche Hindernisse für britische Provider in der EU hemmungslos abzukassieren. Bisher gilt aber das Versprechen der britischen Provider vorerst auf die Berechnung von Roaminggebühren in der EU zu verzichten. Wer seine Kreditkarte eingebunden hat sollte wachsam sein und die Nachrichten verfolgen. Gilt besonders wenn die Simkarte im Router steckt und daher SMS übersehen werden.

    Das wird jetzt auch nicht sofort kommen und angekündigt werden von den britischen Providern, wenn es kommt. Die Neugruppierung der Türkei bei Vodafone und Schweiz bei Smarty wurde auch angekündigt.


    Es wird davon abhängen, ob die britischen Provider auch in Zukunft gute Großhandelspreise bei den europ. Partnernetzen bekommen. Und das entscheidet sich erst bei Vertragsverlängerung, nachdem die Partner jetzt nicht mehr preisgebunden sind.


    Ich halte es eher für möglich, dass andersrum Aufpreise kommen vom Kontinent nach Großbritannien, denn dies haben nur wenige (meist irische) Betreiber ausgeschlossen. Und hier braucht es sich nur in die Preisliste zu schleichen, in England würde es Shitstorm auslösen, zumal gerade wieder Engländer in "Europa" gestandet sind.


    Mustermann

    Smarty hat einen guten Chat. Frag doch mal, wie man den £8 Tarif bekommt, wenn du noch nicht aktiviert hast. Auf eBay und Amazon werden aber neue SIMs mit genau den Tarif beworben. Vielleicht braucht man dafür extra Starterset.


    Smarty schränkt auch den Tarifwechsel sehr ein. Wenn man pausiert, kann man nicht wechseln, da das Wechselangebot nur im Dashboard erscheint, wenn man Auto-renew aktiviert hat. Das habe ich nicht weiter erwähnt, weil bisher eigentlich nur der £10 Tarif interessant war.

  • Ich hab‘ (gestern) im Chat gefragt, ob/wie ich in den 10 GB-Tarif wechseln kann:

    Der Bot konnte das nicht beantworten ;). Und jetzt warte ich noch auf eine persönliche Reaktion.


    Ich rechne aber eher damit, dass kein Wechsel möglich ist - mal sehen ...

    Dual-SIM: 1. CallYa Digital, 2. „Datenkarte“: Norma Connect | satellite

  • Kein Provider in GB will der erste sein der Roaminggebühren von seinen Kunden verlangt, aber sobald der erste abkassiert könnten die anderen Folgen. Erstmal wird man Leistungen wie Gespräche in andere EU-Länder inkl. kürzen die der normale Urlauber nicht so spürt und evtl. die FUP-Regeln anpassen. Sowas wird als erstes Lowcost-Marken wie Smarty betreffen.


    Die EU regulierten Großhandelspreise zahlen nur sehr kleine Anbieter wie vielleicht Simquadrat oder Lebara. Große Unternehmen wie die Telekom zahlen erheblich weniger.


    Kunden von Orange.pl zahlen ab 1. April über 7 EUR pro MB (PLN 31.76) wenn sie ihr Smartphone in GB benutzen. Dies wird insbesondere die polnischen LKW-Fahrer betreffen.

    https://www.randrlife.co.uk/gr…ng-on-the-orange-network/


    Andere Anbieter werden sicherlich folgen

  • Der Wechsel in den 10 GB-Tarif klappt übrigens.


    Nach einiger Wartezeit im Chat:
    "I have made the changes your plan will change to 10Gb on 24/01/2021."

    Dual-SIM: 1. CallYa Digital, 2. „Datenkarte“: Norma Connect | satellite

  • Du hattest aber schon den £10 aktiviert? Darum ist ein Change erst zum nächsten Verlängerungsdatum möglich.

    Interessant wäre es auch gewesen, ob und wie man eine neue SIM darauf aktivieren kann. Allerdings sind 10 GB für £8 statt 20 GB für £10 für viele kein guter Deal.


    Was Orange PL Roaming in GB betrifft, liegt glaube ich ein Missverständnis vor. Die Provider dort waren ja sehr zögerlich mit Rl@h und haben es zunächst mit hohen Aufpreisen versehen. Jetzt sind die zusätzlichen Aufpreise weg und die Regeln werden angewandt, allerdings mit sehr engen Volumen-FUP. Weil die Pakete so billig sind, müssen sie ganz wenig Volumen zum Inlandspreis ausgeben.


    Dies preisen alle 4 Netzbetreiber als temporäres Sonderangebot an, obwohl sie das ohne Ausnahmeregelung auch bieten müssen. In Polen müssen zudem sämtliche Tarife 1-2 Monate vor in Kraft treten veröffentlicht werden (finde ich gute Regelung). D.h. die neuen FUP-Grenzen für 2021 kommen dann ins neue "Sonderangebot" ab 1.1.21. Und diese Listen muss man ewig suchen. Warten wir es ab, wer es sich effektiv als erster traut.


    Ich bin da nicht so skeptisch was Three und Vodafone UK angeht, denke es geht nur den EU-internen Gesprächen usw. an den Kragen. Bei Vodafone wäre es ja schon mal sehr einschneidend die FUP-Regeln die sie lange schon sagen, umzusetzen. Bei Three müssen wir darauf warten, ob die Telekom bei uns wieder kommt.

  • > Du hattest aber schon den £10 aktiviert? Darum ist ein Change erst zum nächsten Verlängerungsdatum möglich.


    Interessant wäre es auch gewesen, ob und wie man eine neue SIM darauf aktivieren kann. Allerdings sind 10 GB für £8 statt 20 GB für £10 für viele kein guter Deal. <


    Klar. Ist o.k. für mich per 24.01.


    Richtig. Mir reichen aber sicher die 10 GB.

    Und dass Smarty damit eigentlich einen guten Deal macht, hat deren Entgegenkommen ja möglicherweise etwas erleichtert 😉.


    Und auf einen "größeren" Tarif kann ich später ggf. immer noch wechseln.

    Dual-SIM: 1. CallYa Digital, 2. „Datenkarte“: Norma Connect | satellite

  • siehe auch z.B. hier ...

    https://www.t-online.de/digita…ing-kosten-fuerchten.html


    „... Britische und deutsche Mobilfunkunternehmen wollen sich demnach zunächst gegenseitig keine Roaming-Kosten in Rechnung stellen. ...“

    Der Artikel ist ein wenig irreführend. Auch bisher stellen sich die Netzbetreiber untereinander Entgelte in Rechnung, nur dass diese aufgrund der EU-Verordnung reguliert sind (Großhandelspreise). Norwegen und Island (sowie Liechtenstein) sind Teil des EWR und wenden daher die Roamingregelung an. Wenn sich nun britische und deutsche Betreiber nichts berechnen ist das ein großer Fortschritt zum bisherigen Stand, welcher freilich nicht andauern wird, denn es dürfte kaum ein Gleichgewicht bleiben im Roamingmarkt zwischen UK und hier, geschweige denn zwischen den einzelnen Betreibern.

  • Der polnische Mobilfunkmarkt wird durch die Übernahme von Play.pl durch Illiad etwas in Bewegung kommen. Aktuell läuft ein squeeze-out um die verbleibenden Anteile an Illiad zu übertragen. quelle Mit illiad im Rücken sollte Play bessere Einkaufskonditionen beim Roaming bekommen als bisher.


    Die rumänische Regulierungsbehörde hat mitgeteilt das die rumänischen Anbieter in GB kein roam like Home mehr unterstützen müssen. In den nächsten Tagen wird jede Regulierungsbehörde in der EU eine ähnliche Meldung veröffentlichen.

    https://www.ancom.ro/en/roamin…e-la-1-ianuarie-2021_6321


    In UK stehen die Mobilfunker durch das Huaweiverbot etwas unter Druck. Three strebt immer noch einen Konsolidierung des britischen Marktes an diese wird wohl erst 2022 realistisch.

  • https://ibb.co/tmSZm7k


    meine drei bucht sich ins E plus Netz ein


    und mit folgender Nachricht



    Name:

    Number: Rate Advice

    Content:

    Yasss, Germany is a Go Roam destination! So you can use your monthly call, text

    and up to 20GB data allowance at no extra cost. Using more than 20GB with

    Time: 26.12.2020 13:40:38

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!