o2 Cloud mit unbegrenztem Speicher

  • Was mir wichtig ist, ist die Möglichkeit Bilder ohne großen Aufwand leicht nach zu bearbeiten, um Helligkeit im allgemeinen, oder einzelne zu helle Stellen im Bild, und die Farbe korrigieren zu können. Google Photos, und das weiß jeder der das schon mal genutzt hat, bietet da einiges an. Wie schlagen sich da HiDrive, MS OneDrive, oder die O2-Cloud? Außerdem ist eine Gruppierung der Bilder in unterschiedliche Alben, sowie die Möglichkeit diese zum betrachten per Link freizugeben, unerlässlich.

  • Ich würde, gerade auch für Fotos, an erster Stelle Google und dann iCloud (sofern iPhone & Co) vorschlagen. Gerade Objekt u d Personenerkennung funktioniert super, sodass man Bilder nicht nur sammelt, sondern auch gezielt wiederfindet.


    Person:Schatz+rotes Kleid+Strand+Sonnenuntergang


    Zack, habe ich das gesuchte Foto, ohne zu überlegen in welchem Jahr das gewesen sein könnte, in welchem Monat, diesen Urlaubsordner manuell tausende Bilder zu sichten.

  • Ich habe aktuell ein Problem mit der gratis 5-GB-Version der Cloud. Irgendwann habe ich testweise was hochgeladen, aber schon lange gelöscht (und ja, der Papierkorb ist auch geleert). Dennoch zeigt die Cloud permanent 3,8 GB belegten Speicher an. Weder am Desktop noch im Web sind irgendwelche Dateien zu sehen. Wenn ich im Profil den kompletten Datendownload anstoße, bekomme ich ein 311 Bytes großes File, da ist also wirklich nichts vorhanden. Weiß jemand, was da schiefgelaufen ist?

  • Hat eventuell jemand noch den Link zur o2 Cloud Buchung der 3 Monate kostenlos Version?


    Finde nur noch die Flex Variante zur Buchung,die ja nur 1 Monat kostenlos ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!