Vefügbarkeit von Roaming Partnern für o2 Kunden

  • Meine Erfahrung ... manche Roaming Partner lassen einen nur nach mehrmaligen Einbuchversuchen ins Netz. Gerade bei diesen "WORLD SIM Karten" von Estonia Mobile mit 0037 2531 xxx Nummer oder von der Isle of Man und so wollen die Anbieter trotz Abkommen mit Estonia Mobile diese Kunden gar nicht so gern im eigenen Netz. Somit ist die Aussage - ich kann nur 1 von 3 Roamingnetzen nutzen nicht ganz richtig, wenn man nicht mindestens 20-30 mal versucht hat sich einzubuchen.
    Diese Erfahrungen hab ich im übrigen mit 3 unterschiedlichen SIM Karten gemacht ....

  • Somit ist die Aussage - ich kann nur 1 von 3 Roamingnetzen nutzen nicht ganz richtig, wenn man nicht mindestens 20-30 mal versucht hat sich einzubuchen.

    Ich bin zwar dafuer die manuele Netzwahl nicht nur jeweils einmal zu versuchen sondern schon dreimal - aber nach den dritten Versuch wuerde ich schon aufgeben.


    20-30 Versuche sind erstens viel zu zeitaufwendig und frisst zweitens viel zu viel Akkuleistung.


    In der Zeit die man fuer 20-30 Einbuchversuche braeuchte koennte man auch mit dem Auto 10km fahren.

  • Bei meiner tschechischen o2-SIM komme ich nach maximal drei Versuchen bei Telekom bzw. auch Vodafone rein. TEF geht als bevorzugter Roaming-Partner sowieso immer. Mehr als 5 Einbuchversuche wären mir einfach zu viel zum Ausprobieren.

  • Mehr als dreimal versuche ich auch nicht in ein Wunschnetz zu kommen. Aber da die Netzabdeckung zumindest in der EU, außerhalb Deutschlands schon nahezu perfekt ist, habe ich das auch nicht nötig. Irgendein Netz gibt es immer.


    Bin seit 5 Jahren außerhalb DE mehr als 11 Monate im Jahr mit o2 unterwegs. Keine FUP und der Preis ist super.


    Eine Karte ist im Router mit externen LTE Antennen.

  • Mehr als dreimal versuche ich auch nicht in ein Wunschnetz zu kommen. Aber da die Netzabdeckung zumindest in der EU, außerhalb Deutschlands schon nahezu perfekt ist, habe ich das auch nicht nötig. Irgendein Netz gibt es immer.


    So sehe ich das auch. Man muss nur bei mehreren Multicards manchmal bei der Netzwahl manuell etwas nachhelfen, damit jedes Endgerät anständig in seinem Netz bleibt möglichst mit LTE.Aber manchmal probiere ich schon auch die Netze aus, wo man nicht so leicht reinkommt. Und als Freizeitgrenzgänger reicht mir TEF voll und ganz. Im Gegenzug hilft die o2-CZ SIM manchmal in einem TEF-Funkloch in Deutschland aus wie neulich bei mir in Zittau. Da kam mir die verbesserte VF-L21 Abdeckung gerade richtig. Aber das nur am Rande.

  • Mal was nebenbei. Ich finde wir brauchen einen allgemeinen Roaming-Thread wie diesen hier für o2. Dieser sollte vollständig den Thread wie z.B. o2 LTE-Nutzung im Ausland ersetzen.

  • Meine Erfahrung: Unser Vertrag lässt zwar die Nutzung von Multicards zu, haben aber keine. Seit einigen Wochen (oder Monaten) ist es nun so, dass sich das Handy in F nur bei Free einbucht. Ob der schlechten Netzabdeckung sehr leidlich. Die anderen Anbieter werden nicht als gesperrt gelistet, aber man kommt erst nach mehrmaligem Einbuchversuch rein. Nachdem das gelang buchte sich das Handy trotzdem nach einiger Zeit wieder im Free Netz, bzw. nach Rückkehr wieder im O2 Netz ein - obwohl ich m.M. die automatische Netzwahl aus hatte. Letzteres möchte ich nochmal verifizieren, kann sein, dass es nur auf O2 zurückging - trotzdem sollte das bei manueller Netzwahl nicht so sein.

  • Nachdem das gelang buchte sich das Handy trotzdem nach einiger Zeit wieder im Free Netz, bzw. nach Rückkehr wieder im O2 Netz ein - obwohl ich m.M. die automatische Netzwahl aus hatte.


    Tatsächlich ist mir das schonmal vor drei Jahren in Italien aufgefallen. Damals wurde glaube ich sehr agressiv zu Tre verschoben, ich konnte mich allerdings manuell z.B. bei Wind einbuchen (damals waren die beiden noch getrennt). Das blieb dann auch eine Weile so, aber nach dem nächsten Telefonat war ich wieder bei Tre eingebucht. Interessant war, dass das Umbuchen immer jeweils direkt nach dem Auflegen erfolgt ist. Soweit jedenfalls meine Erinnerung.


    Ob hier mit einem technischen Trick die manuelle Netzwahl von Android überlistet wurde, weiß ich nicht. Ich denke aber es muss einen Zusammenhang mit dem Endgerät geben. Wäre interessant, ob sich z.B. ein altes Nokia oder iPhone auch so verhält.

  • Bei iOS kenne ich das unter manueller Netzwahl nicht. Da wird kein anderes Netz genommen. Allerdings kann es sein, dass man nach einiger Zeit (Stunden/Tage) aus dem Netz geworfen wird und dann mit „kein Netz“ nicht erreichbar ist. Dann muss man sich entweder neu einbuchen oder auf automatische Netzwahl umsteigen.

    Handy: iPhone 13 Pro
    Mobilfunk: o2 Free unlimited Max 5G
    Festnetz: o2 My Home XL


  • Tatsächlich ist mir das schonmal vor drei Jahren in Italien aufgefallen. Damals wurde glaube ich sehr agressiv zu Tre verschoben, ich konnte mich allerdings manuell z.B. bei Wind einbuchen (damals waren die beiden noch getrennt). Das blieb dann auch eine Weile so, aber nach dem nächsten Telefonat war ich wieder bei Tre eingebucht. Interessant war, dass das Umbuchen immer jeweils direkt nach dem Auflegen erfolgt ist. Soweit jedenfalls meine Erinnerung

    Wenn Anbieter National Roaming und Handover konfiguriert haben waere es moeglich, aber ansonsten kann das eigentlich nicht passieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!