Fraenk 5GB (12/23: 10GB) LTE25 Allnet Flat - Die digitale Alternative per App

  • Für Telefonie in Schweizer Netze Skype mit Euro aufladen und in Schweizer Netze telefonieren, oder den Welttarif buchen.

    Wer ein Microsoft Office365 Family Abonnement besitzt (ca. 60 Euro pro Jahr als Code oder Product-Keycard, kann man auf Vorrat kaufen, wenn es günstig ist), der hat ja insgesamt 1+5 = 6 User frei. Jeder dieser User bekommt neben den Office-Produkten auch 1 TB OneDrive-Speicher und 60 Gratisminuten pro Monat für Skype World dazu (inkl. Schweiz Festnetz, jedoch nicht Schweiz Mobil). Nutzt man nun zwei oder drei von den zusätzlichen Usern für sich selbst, dann hat man entsprechend 120, 180, 240, 300 oder 360 Minuten pro Monat frei. Bei Skype gibt es auch die Möglichkeit Guthaben für pay-as-you-go zu verwenden oder spezielle 100 Minuten, 400 Minuten oder Flats für die Schweiz Festnetz bzw. Festnetz/Mobil zu erwerben, je nach Bedarf monatlich kündbar.


    Damit für den neuen fraenk-Interessenten kein Missverständnis aufkommt, hier noch einmal kurz der Unterschied zwischen Roaming und Auslandstelefonaten:


    Roaming: Ihr seid nahe der Grenze oder in der Schweiz in einem Schweizer Netz eingebucht, so greift Roam like at home: Ihr telefoniert und simst über die fraenk flat ganz normal in alle Nummern in der Schweiz und zurück nach Deutschland ohne Extra-Kosten.


    Auslandstelefonie: Ihr seid nahe der Grenze oder in Deutschland im Telekom-Netz eingebucht, dann gilt die Auslandstelefonate-Sperre von fraenk, um Euch vor unliebsamen Mehrkosten als die 10 Euro monatlich zu schützen. Wenn Ihr jetzt eine ausländische Nummer anrufen wollt, so klappt das nicht. Die Alternativen sind Phone-Apps wie Satellite.me oder Sip-Gate oder mytello. Falls die Schweiz dort nicht drin sein sollte und Ihr unbedingt in die Schweiz Festnetz telefonieren müsst, dann geht auch Skype, z.B. mit den 60 Gratisminuten pro Monat ins Schweizer Festnetz pro User im Family-Pack, wie eingangs dieses Posts erwähnt.

  • dann gilt die Auslandstelefonate-Sperre von fraenk, um Euch vor unliebsamen Mehrkosten als die 10 Euro monatlich zu schützen.

    fraenk schützt mich vor fraenks Mondpreisen für Auslandstelefonie im Inland. Wie nett. - Nicht:!:


    Es ist doch zu offensichtlich: Man will keine faire Tarifierung von Auslandstelefonaten bei fraenk, weil nicht-fraenk Kunden dann merken würden, dass sie Mondpreise zahlen. Also redet man den Kunden solchen Stuss ein, und verkauft sie für blöder als sie sind.


    Bei mpp2008 hat das wohl zu gut funktioniert. :(;(

  • tobmobile Einen Tarif mit dem Versprechen zu vermarkten, dass der Nutzer niemals mehr als 10 Euro bezahlen (außer er bucht aktiv Datenvolumen nach) muss, finde ich angesichts der unzähligen Kostenfußangeln in zahlreichen anderen Tarifen nicht verwerflich. Nicht jeder braucht täglich klassische Telefonate ins Ausland. Meiner Ansicht nach hat sich die digitale Telefoniewelt längst weiterentwickelt: fast jeder Messenger bietet Telefoniefunktionen zum Nulltarif an, WiFi-Calling tut sein übriges. Wer will ernsthaft längere klassische Telefonate bei Minutenpreisen von 1,99 Euro führen? Es gibt genug alternative Formen der Kommunikation (sei es auch die klassische E-Mail), die es mir zumindest ermöglichen, mich auf einen solchen Tarif einzulassen. Ganz bestimmt ist fraenk nichts für jeden, den Anspruch hat er alleine schon durch sein virales Marketing mit friend-to-friend Verbreitung nicht. fraenk ist ein nofrills Anbieter der Telekom, bei dem es mal keine überteuerten Tarifeigenschaften gibt. Was extra kostet, gibt es einfach nicht. Dadurch kann man sich auch die Kosten für ein Callcenter, dass eine Hotline zum Ausheulen für die Kunden bereitstellt sparen.


    Mir fällt auf, dass User hier aber immer gerne auf ganz bestimmten Tarifeigenschaften von fraenk herumtreten: wer diese wirklich regelmäßig braucht, dem empfehle ich gerne den aktuellen MagentaMobil XS mit 5 GB Allnetflat, 24 Monaten Vertragslaufzeit für 34,95 Euro im Monat inkl. 1,5 GB Speedon-Volumen für 14,95 Euro.

    2 Mal editiert, zuletzt von mpp2008 ()

  • fraenk schützt mich vor fraenks Mondpreisen für Auslandstelefonie im Inland. Wie nett. - Nicht:!:


    Es ist doch zu offensichtlich: Man will keine faire Tarifierung von Auslandstelefonaten bei fraenk, weil nicht-fraenk Kunden dann merken würden, dass sie Mondpreise zahlen. Also redet man den Kunden solchen Stuss ein, und verkauft sie für blöder als sie sind.


    Bei mpp2008 hat das wohl zu gut funktioniert. :(;(

    Fraenk verzichtet bewusst auf jegliche Tarifierung ausserhalb des Grundpreises. Die Frage fair oder unfair stellt sich in diesem Zusammenhang deshalb nicht.

    Unfair finde ich es dagegen andere User dumm von der Seite anzumachen, weil sie deine Meinung nicht teilen.:(

  • ... wirklich regelmäßig braucht, dem empfehle ich gerne den aktuellen MagentaMobil XS mit 5 GB Allnetflat, 24 Monaten Vertragslaufzeit für 34,95 Euro im Monat inkl. 1,5 GB Speedon-Volumen für 14,95 Euro.

    Lass mich kurz nachdenken ;) ...



    fraenk schützt mich vor fraenks Mondpreisen für Auslandstelefonie im Inland. Wie nett. - Nicht:!:

    ...

    Es wird ja keiner zu fraenk gezwungen :P ...

    Dual-SIM: 1. wechselnd, 2. Standard: fraenk | satellite

    Einmal editiert, zuletzt von Mustermann () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Mustermann mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Einen Tarif mit dem Versprechen zu vermarkten, dass der Nutzer niemals mehr als 10 Euro bezahlen (außer er bucht aktiv Datenvolumen nach) muss, finde ich angesichts der unzähligen Kostenfußangeln in zahlreichen anderen Tarifen nicht verwerflich. Nicht jeder braucht täglich klassische Telefonate ins Ausland.

    Wer hat was von "täglich" geschrieben? Dennoch, ich stimme da schon zu.

    Wer will ernsthaft längere klassische Telefonate bei Minutenpreisen von 1,99 Euro führen?

    Wollen? Vermutlich niemand. Aber jederohne konkrete Alternative wird es tun. Wenn E-Mail zu langsam ist, Messenger (beim Kommunikationsparter) nicht verfügbar ist... usw. Es sind nicht alle im modernen digitalen Kommunikationszeitalter angekommen! (Leider!) Die Erreichbarkeit von Firmen ist nochmals eine anderes Thema.

    Aber ein Preis von 1,99 € wäre jenseits von Gut und Böse.


    Was zahl ich eigentlich (bei LidlConnect) in einem 08/15 Prepaidtarif? Kleine Auswahl von Deutschland aus: 0,04 € in die USA (FN+Mobil), nach Türkei 0,04 € (FN) und 0,10 € (Mobil), Schweiz 0,05 € und 0,27 €, usw., jeweils Minutenpreise. Sipgate bietet eine EU Flat, Satellite die "halbe Welt" flat für 5 €/ Mon.

    Mir fällt auf, dass User hier aber immer gerne auf ganz bestimmten Tarifeigenschaften von fraenk herumtreten: wer diese wirklich regelmäßig braucht, dem empfehle ich gerne den aktuellen MagentaMobil XS mit 5 GB Allnetflat, 24 Monaten Vertragslaufzeit für 34,95 Euro im Monat empfehlen (1,5 GB Speedon für 14,95 Euro).

    Mich stören und treten tu ich gegen Marketingsprech. Sicher, fraenk ist hier und da etwas verbesserungsfähig. Und das ginge auch, ohne dabei die Kostentransparenz und (relative) Einfachheit über Bord zu werfen.


    Aber die Empfehlung, in diesem Kontext?


    Auszug aus der Preisliste: USA 0,69 €, Türkei 0,99 € (FN) / 1,28 € (Mobil) , Schweiz 0,69 € (FN) / 0,89 € (Mobil)

    Preisdifferenz Telekom zu LidlConnect: USA: +1.625%, Türkei FN: +2.375%, Mobil: +1.180%, Schweiz FN: +1.280%, Mobil: +230%


    Bei oft Tausend- bis über Zweitausendprozentig höheren Minutenpreisen ist das vieles, aber keine Empfehlung wert. Wobei, wenn man es gar nicht nutzt, individuell wieder egal.

    Solche hohen Preise wie bei Telekom sehen für mich nur willkürlich aus. Aber zu sagen, dass man vor Preisen in der Größenordnung 1,99€ /Min. "geschützt" sei, das grenzt für mich schon an Veralberung. "Schutz"? Ja, vor der eigenen (Telekom) Preiswillkür...

  • ... Aber die Empfehlung, in diesem Kontext? ...

    Okay, tut mir leid. Das war natürlich nicht ernst gemeint. Ich brauche jetzt wirklich ein Sarkasmus-Schild und verspreche künftig sorgfältig Ironie-Tags zu verwenden. :saint:

  • Mir persönlich geht es eigentlich nur um Daten. Ich kenne auch gar niemanden den Telefonie, SMS oder MMS Preise Interessieren. Hat eh jeder Messenger über den man auch gratis Telefonie/Videotelefonie abwickeln kann - auch mit privaten Bekannten im Ausland. Wer beruflich häufig ins Ausland telefoniert hat da sicher etwas vom Arbeitgeber für.


    Was telefoniert ihr privat denn so häufig im Ausland rum, was man nicht auch per Messenger erledigen kann? In meiner Welt kommt sowas einfach so gut wie nie vor.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!