Härtetest im O2-Netz: 1 Monat unlimited Daten gratis

  • Hab zwar an all meinen Orten Netz. Bin aber aufgrund der eher schlecht einzuordnenden Performance derzeit unschlüssig, ob ich komplett zu o2 wechseln sollte.

    In der Innenstadt bei mir habe ich mit der Telekom eher über 300 mbits, während o2 ein zehntel der Leistung in der Innenstadt bietet.

    Wenn ich am einkaufen bin oder zur Verwaltung meiner Stadt wegen irgendwas hin muss, werde ich bestimmt kein Streaming usw. nutzen, aber irgendwie habe ich ein ungutes Gefühl und überlege gerade doch das doppelte an die Telekom zu zahlen.

    Mit Magenta eins Unlimited habe ich die Gewissheit fast überall meine 100 mbits zu bekommen.

    o2 gibt es viele Orte, wo weniger als 50 mbits möglich ist und sogar schlechter.

    Jeder hat andere Ansprüche, ich tendiere derzeit mehr zur Telekom. Empfinde das Telekom Netz als durchgehend stabil aber halt teuer.

    Zudem fast überall habe ich 5G, was zwar manchmal langsamer als LTE ist, aber das 5G Netz ist ja neu und wird so meine ich bei der Telekom noch einen ordentlichen Schub erfahren.

    o2 hat bei mir in der Stadt nicht eine 5G Antenne und wer weiß, ob o2 dieses Jahr noch 5G in meine Stadt bringen wird?

    Die Paula ist ne Kuh, die macht nicht einfach Muh, die macht nen Pudding, der hat Flecken, Vanille Schoko, Schoko Vanille, nur echt von Paula mit der Brille!
    Ich liebe Hausmeister Krause - Ordnung muss sein!

  • o.k. regional sehr unterschiedlich und an vielen Orten hat die Telekom mehr Bandbreite (verbaut) als o2 (oder VF)... ist aber nicht überall so, nur am Rande.

    Aber wozu brauchst du am Mobiltelefon mehr als 30MBit/s?

    Und nein, auch mit der Telekom bin ich schon auf einstellige MBit/s Werte gekommen, oder auch gerne gar kein Netz indoor... Midbandhölle München.

  • oder auch gerne gar kein Netz indoor...

    Nach meiner Erfahrung ist das immer noch das Hauptproblem der Telekom, weshalb ich in den meisten Städten ganz klar o2 bevorzugen würde. Denn LTE mit 30 Mbit/s ist immer noch besser, als EDGE

  • Haben ist besser als brauchen. DIe Innenstadt ist doch auch in Corona Zeiten voll. Am Zweitwohnsitz habe ich kein DSL und kann erst nächste Woche o2 testen. Wohlgemerkt in Dortmund Hacheney, was 10 Minuten von der dortmunder Innenstadt entfernt ist, dort hatte ich vor einem Jahr indoor mit Freenet Funk kein Empfang, deswegen bin ich gespannt, ob es dort ne Entwicklung gibt.

    Ein User meinte ja, dort ist neben der Telekom Antenne, was dazu gekommen, dann kann ich nächste Woche ja ausgiebig testen. Mein Test ist noch nicht vorüber. Mal schauen.

    Die Paula ist ne Kuh, die macht nicht einfach Muh, die macht nen Pudding, der hat Flecken, Vanille Schoko, Schoko Vanille, nur echt von Paula mit der Brille!
    Ich liebe Hausmeister Krause - Ordnung muss sein!

  • Nach meiner Erfahrung ist das immer noch das Hauptproblem der Telekom, weshalb ich in den meisten Städten ganz klar o2 bevorzugen würde. Denn LTE mit 30 Mbit/s ist immer noch besser, als EDGE

    Das ist aber bei der Telekom deutlich besser geworden, weil man auch zunehmend Low Band aktiviert.


    Und bei o2 ist das bekannte Problem, nur weil man Empfang hat, heißt es nicht das Daten fließen 😉

    Smartphone: Xiaomi Mi 9T Pro 128GB
    Mobilfunk: ja!mobil SmartPlus (6GB) für 12,99€/28 Tage
    Festnetz: Vodafone GigaCable Max 1000 @FB6591

  • Das ist aber bei der Telekom deutlich besser geworden, weil man auch zunehmend Low Band aktiviert.


    Und bei o2 ist das bekannte Problem, nur weil man Empfang hat, heißt es nicht das Daten fließen 😉

    Naja, ich habe mal einen Test gemacht und habe mir eine ja!mobil Prepaid Sim zum Vergleich zu o2 geholt. Ich hatte tatsächlich überall wo ich mit der Telekom Sim 4G hatte auch mit o2 Empfang.. Nur das mit weitersurfen bei jamobil natürlich nichts war...

    O2 schafft in den meisten Dörfern um die 100 Mbit/s. Da verstehe ich wirklich nicht, warum man total überteuerte Verträge holt, ausser wenn der Aufenthaltsort zu einem der wenigen gehört, wo es keinen o2 4G Empfang gibt. Zumal ich auch schon sehr schlechte Erfahrungen mit der Kundenhotline gemacht habe - man wollte mich direkt an die Vertriebsabteilung weiterleiten um mir einen einfachen Router für 600 Euro zu verkaufen. Da tun mir die Rentner Leid die es nicht checken.

    Dauerhaft rabattierter Altvertrag mit 60 GB, EU TELEFON FLAT, Napster Flat

    für dauerhaft 15 Euro

    kein Stress mit VVL.

  • O2 schafft in den meisten Dörfern um die 100 Mbit/s. Da verstehe ich wirklich nicht, warum man total überteuerte Verträge holt, ausser wenn der Aufenthaltsort zu einem der wenigen gehört, wo es keinen o2 4G Empfang gibt.

    Naja, das ist schon sehr wohlwollen formuliert. Ich habe im südbayrischen Raum in ländlicher Gegend (Dörfer) noch keine 100Mbit/s erreicht bei o2, allerdings nur selten unter 15-20Mbit/s. LTE Lücken hingegen gibt es immer noch zu viele, auch wenn es deutlich besser wurde, weshalb ich mittlerweile auch bei o2 bin.

  • Schön dass ihr meinen Post anscheinend alle so lustig findet.

    Dauerhaft rabattierter Altvertrag mit 60 GB, EU TELEFON FLAT, Napster Flat

    für dauerhaft 15 Euro

    kein Stress mit VVL.

  • O2 schafft in den meisten Dörfern um die 100 Mbit/s. Da verstehe ich wirklich nicht, warum man total überteuerte Verträge holt, ausser wenn der Aufenthaltsort zu einem der wenigen gehört, wo es keinen o2 4G Empfang gibt.

    Wenn das so sein sollte, habe ich bisher wohl nur die wenigen schlechten Orte gefunden mit O2. :D


    Wobei der Empfang bei O2 durchaus okay ist. Aber die Kapazitäten fehlen denen einfach in der Fläche. Hier und da bietet O2 ordentliche Werte und den Rest kannst knicken. Telekom bietet ansich immer eine gewisse Mindestqualität beim Netz. Das fehlt O2 und so ein richtiger Wille scheint ja auch bei Touristengebieten und Inseln nicht vorhanden zu sein. Schwaches Bild. Da nützt dann auch der Free Unlimited Max für 25€ nichts. Leider. Ich hab mich da auch vom Preis blenden lassen und hab gedacht zu B1 wird schon noch B3 kommen. War aber nichts…..

  • Wenn das so sein sollte, habe ich bisher wohl nur die wenigen schlechten Orte gefunden mit O2. :D


    Wobei der Empfang bei O2 durchaus okay ist. Aber die Kapazitäten fehlen denen einfach in der Fläche. Hier und da bietet O2 ordentliche Werte und den Rest kannst knicken. Telekom bietet ansich immer eine gewisse Mindestqualität beim Netz. Das fehlt O2 und so ein richtiger Wille scheint ja auch bei Touristengebieten und Inseln nicht vorhanden zu sein. Schwaches Bild. Da nützt dann auch der Free Unlimited Max für 25€ nichts. Leider. Ich hab mich da auch vom Preis blenden lassen und hab gedacht zu B1 wird schon noch B3 kommen. War aber nichts…..

    Die Erfahrung mache ich momentan bei mir in der vulkaneifel auch. Mittlerweile merkt man an den städtischen B20-Standorten, dass die an ihre Grenze kommen, selbst schon zu den Zeiten wo noch keine Touristen hier waren. In Daun geht regelmäßig das B20 in die Knie, wenn nur mal bei gutem Wetter ein bisschen mehr los ist oder wenn einfach mal mehr Leute gerade einkaufen sind. Gerolstein hat im letzten Herbst abends auch nur maximal 2 MBit gebracht (outdoor). Dann kommt noch dazu, dass touristisch wichtige Orte wie z. B. Mehren und Gillenfeld immer noch ohne LTE sind. An vielen Standorten wird das B20 only einfach nicht ausreichen, wenn man auch sieht wie die Speeds von stabilen 40 MBit in kurzer Zeit auf maximal 5 MBit outdoor und unter guten Empfangsbedingungen gesunken sind. Hier fehlt es an Kapazität und zusätzlich an Flächenversorgung, die ja auch einzelne Standorte entlasten könnte

    Oneplus 8 Pro mit o2 Free M (20 GB)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!