Vodafone 2022: Neue Tarife GigaMobil & GigaMobil Young als Vodafone Pass Ersatz

  • Neue Tarife ab 01. Juni 2022

    • Surfen, Streamen, Chatten: Deutschlands Datenhunger wächst
    • Deshalb bringt Vodafone bis zu 25 Prozent mehr Daten in die neuen GigaMobil Tarife
    • GigaDepot und GigaKombi-Vorteile bleiben erhalten

    Der Datenhunger deutscher Mobilfunk-Nutzer ist unersättlich. Das Vodafone-Netz hat im vergangenen Jahr 1,4 Milliarden Gigabyte Daten transportiert – 27 Prozent mehr als 2020. Der Grund: Immer mehr Menschen nutzen auf ihren Smartphones datenintensive Dienste wie das Streamen von Videos und Musik. Deshalb bringt Vodafone für seine Kunden jetzt mehr Daten zum selben Preis. Am 1. Juni startet der Digitalisierungskonzern zwei neue Mobilfunk-Portfolios mit neuem Namen: Die GigaMobil und GigaMobil Young Tarife erhalten bis zu 25 Prozent mehr Datenvolumen für maximalen Surf-Spaß im 4G- und 5G-Netz. Und mit dem GigaDepot können Kunden ihr ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen. Die monatlichen Preise aus den altbekannten Red und Young-Tarifen bleiben unverändert bestehen.


    Unsere Kundinnen und Kunden wollen mehr denn je schnelles Internet auf ihren Smartphones. Darauf reagieren wir mit unseren neuen Tarifen.


    Andreas Laukenmann wird neuer Geschäftsführer für das Privatkundengeschäft.

    Andreas Laukenmann



    In den neuen GigaMobil und GigaMobil Young-Tarifen bleiben beliebte Tarif-Bestandteile des alten Red und Young-Portfolios erhalten. So sind eine Flatrate für Telefonie und SMS, 5G und 4G | LTE Maxfür maximal schnelles Surfen, GigaDepot, SpeedGo, EU-Roaming und WiFi Calling enthalten.


    Aktuelle Smartphones können Kunden mit niedrigen monatlichen Zuzahlungen ebenfalls zubuchen.


    Perfekt für die Nutzung mehrerer Geräte und in der ganzen Familie

    Für Kunden, die neben ihrem Smartphone auch eine Smart-Watch oder ein Tablet nutzen, sind die Tarife GigaMobil XL und GigaMobil Young XL besonders vorteilhaft. Denn hier ist eine OneNumber SIM-Karte mit gleicher Mobilfunk-Nummer wie die Hauptkarte, inklusive. Und für Familienmitglieder können sie in allen GigaMobil und GigaMobil Young-Tarifen weitere kostengünstige Red+ Zusatzkarten mit eigenen Mobilfunk-Nummern hinzubuchen. Das Datenvolumen der Hauptkarte wird dann einfach mit den Familienkarten über die MeinVodafone Appgeteilt.


    HqtZ5iJ8u9nhps3UmxPm-600x600.jpg
    1,4 Milliarden

    Gigabyte Daten hat das Vodafone-Netz in 2021 transportiert – 27 Prozent mehr als 2020.



    Mit der GigaKombi bis zu 15 Euro sparen

    Kunden, die zu einem der neuen Mobilfunk-Tarife auch ein Festnetz- oder TV-Produkt von Vodafone buchen, profitieren vom GigaKombi-Vorteil. So sparen sie jeden Monat bis zu 15 Euro auf die Mobilfunk-Rechnung. Zusätzlich gibt`s ab GigaMobil M aufwärts eine unlimitierte Datenflatrate fürs Smartphone. In den Tarifen GigaMobil XS und S erhöht sich das monatliche Datenvolumen um 50 Prozent. Und ab GigaMobil Young M gibt es jeden Monat 5 Gigabyte on top.


    Die neuen Tarif-Portfolios GigaMobil & GigaMobil Young

    _6LBjYABLFKXKxzNCcmn-original.png


    _qLAjYABLFKXKxzNr8kl-original.png


    https://www.vodafone.de/newsro…lumen-zum-gleichen-preis/

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Für meinen Geschmack ist das zu wenig :(:thumbdown:

    Die guten Erfahrungen mit einem O2 Unlimited Max in der Familie legen wohl die Richtung für die nächsten Jahre fest.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • In den Red-Tarif waren die Abstufungen 4 GB, 10 GB, 20 GB, jetzt gibt es für das gleiche Geld 5 GB, 12 GB, 25 GB, aber ohne Pässe.


    Das entspricht ungefähr meinen Vorhersagen, von denen ich später noch dachte sie wären vielleicht zu pessimistisch.


    RE: Stream On - quo vadis ? | 04/22: Bundesnetzagentur untersagt „Telekom StreamOn“ & „Vodafone Pass“


    Abgestufte Flatrates wie bei O2, oder eine etwas humanere Drossel? Fehlanzeige.


  • Dazu Vodafone:


    Zitat

    Mehr surfen aber nicht mehr zahlen - ab Juni gibt´s bei Vodafone neue Mobilfunk-Tarife mit noch mehr Datenvolumen zu unveränderten Preisen!


    :D:D

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Ist vielleicht was OT, aber wie will man eigentlich Deutschland zu einem modernen, digitalisierten Land gestalten, wenn man für 5 GB knapp 30 Euronen hinlegen soll? Das ist doch sowas von behind…

    iPhone XR, Telekom, fraenk

  • Die Multisim im XL ist jetzt dabei, das ist cool. Ansonsten enttäuschend. Bin gespannt auf die Telekom, jetzt könnten sie richtig punkten, werden sie aber nicht.

  • …. Bin gespannt auf die Telekom, jetzt könnten sie richtig punkten, werden sie aber nicht.

    Sehe ich genauso. Wozu sollte die Telekom eine Preisentwicklung nach unten lostreten? Sie wird maximal mit VF gleichziehen und danach werden beide D-Netze schön stillhalten, wie zwei sich gegenüber liegende Tankstellen.

    iPhone XR, Telekom, fraenk

  • Ist vielleicht was OT, aber wie will man eigentlich Deutschland zu einem modernen, digitalisierten Land gestalten, wenn man für 5 GB knapp 30 Euronen hinlegen soll? Das ist doch sowas von behind…

    Tja, offensichtlich gibt es genügend Kunden die bereit sind die Preise zu zahlen.

    Da profitiert man davon dass die Mehrheit träge und experimentierfaul sind.

    5GB für 5,99€ von Drillisch im o2 Netz ist viel zu günstig, kann also nichts taugen. Da bleib ich doch lieber bei Vodafone und zahle das 5fache.

    Dabei verpasst man dann die Chance zu entdecken, dass o2 mittlerweile gar besser abliefert als Vodafone.

    Pixel 4a mit Kaufland Mobil und Sipgate (eSim)

  • Ist vielleicht was OT, aber wie will man eigentlich Deutschland zu einem modernen, digitalisierten Land gestalten, wenn man für 5 GB knapp 30 Euronen hinlegen soll? Das ist doch sowas von behind…

    Wer für 5GB 30€ bezahlt, tankt auch super plus. Und ohne diese Kunden gäbe es eben auch keine billiganbieter und -Angebote. Und was IoT angeht, ist o2 meines Wissens nach ganz gut dabei und auch bezahlbar.

    iPhone 11 Pro mit fraenk

    (& o2 Free M Boost 40GB als DualSim/Zweithandy)

  • .

    Dabei verpasst man dann die Chance zu entdecken, dass o2 mittlerweile gar besser abliefert als Vodafone.

    Und das teilweise deutlich. Hätte ich so nicht erwartet.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!