Ab 5. April 2023: Telefónica kündigt Preiserhöhungen an

  • Um bis zu 10 % sollen die Mobilfunk-Grundpreise bei Telefónica-Marken wie O2 und Blau im Frühjahr steigen, kündigt Vorstandschef Markus Haas im "Handelsblatt" an. Mehr Leistung zum selben Preis sei "anders als früher nicht mehr möglich". Haas verweist u.a. auf die hohen Kosten für den Netzausbau. Zunächst sollen sich "in Kürze" die Preise für Prepaid-Angebote erhöhen. Vodafone und die Telekom könnten dem Bericht zufolge mit Preissteigerungen nachziehen.

  • Denke bestehende tarife werde erst nach Verlängerung teuer oder tarife mit mehr Volumen kosten dann mehr ! Sonst könnte ich mit Handy Tarif jetzt abschließen und kündige monat später und behalte das Handy so werden Telekom und Vodafone sicher nicht erhöhen erst bei neun Abschluss


    z.b so kostet der o2 max Unlimited nicht mehr 30 Euro rabattiert sondern 35 Euro !


    o2 hat ja Handys und Verträge getrennt das ist deren Vorteil


    mal abwarten

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen!
    Wer gut verdient, strengt sich nicht an! Wer sich anstrengt, verdient nicht gut!


    ||

  • Was? Die höchsten Preise im EU-Raum reichen noch nicht, jetzt müssen sie auch noch erhöht werden?


    Nun ja, die klassische Drogendealer-Strategie: Erst abhängig machen, dann abzocken.

  • Aber haben wir wirklich die höchsten Preise? Keine Ahnung.


    Aus Sicht der Firma war es doch nur eine Frage der Zeit, Strom, IT, Personal etc., alles teurer.


    Das wird erst der Anfang sein.

  • …und genau darum braucht es 1&1 (Mobilfunk).

    Dann wirds halt wie früher: Ein unbrauchbarer Preisbrecher und drei überteuerte solala Netze. Den größten Fortschritt in Netz und Preis hatten wir, seitdem es - wieder - nur drei waren.


    Bin gespannt ob das auch die (das ist der Vorteil ggü. Konkurrenz, da sind diese Angebote meist lächerlich) stark rabattierten Kombiangebote betrifft. Wäre schade.

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    #1 Samsung Galaxy A52s 5G:
    ..Vodafone Red L + MagentaMobil Prepaid 5G Jahrestarif

    #2 Samsung Galaxy A52s 5G:..o2 Free M + Wenn Drillisch mal startet... /// Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Preiserhöhungen könnte ich mir höchstens bei den o2 Ultimate Tarifen oder der Telekom vorstellen, denn da hat man durch Unlimitied bzw. den herausragenden 5G Ausbau Alleinstellungsmerkmale.

    Aber ansonsten? Da denke ich würden die Kunden eher zu einem günstigeren Discounter wechseln und oder Downgraden. Denn gerade durch den Niedergang von Social Media sinkt der Bedarf an Datenvolumen eh.

    Aber anderseits kann man die Mobilfunkanbieter schon auch verstehen, denn die Basistationen brauchen ja alle Strom und da schlagen die Strompreise wohl voll rein. Und die Gehälter werden angesichts der hohen Inflation auch steigen müssen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!