Beiträge von iDet

    @Telekom hilft
    Frage aus der Eifel: Neuheilenbach STOB 49011277 ... das Tal ist Telekom-frei. Vodafone hat hier eine Versorgung an den Standort. Macht das nicht auch „Sinn“ sich mit daran zu hängen? Im Kylltal nebenan ist alles Tip-Top und was 2011 der Grund warum ich wieder zu T-Mobile gewechselt bin.


    Ach ... und ganz ganz lieben Dank für die Versogung in Eisenschmitt STOB 71010546


    Vielen Dank

    @Telekom hilft
    Hallo ... auf der Bundenstraße B68 zwischen Wallenhorst und Osnabrück gibt es sein Jahren ein Handoverproblem (seit GSM zeiten). Durch LTE ist das ehr noch schlechter geworden. Der Autobahnzubringer wird von den Standort STOB 064325 an der A1 und den Standorten 064432 in Osnabrück-Haste und 064120 im Hafen von Osnabrück „versorgt“ ... oder eben nicht.


    Eigentlich würde nur der alte ePlus Standort 061622 das Handover-Problem vielleicht nur mit einem Sektor beheben. Wurde, oder wird darüber nachgedacht ... oder wird das dort immer „mau“ bleiben?


    Vielen Dank

    Also in kenne die Eifel durch meine Urlaube recht gut und ich glaube es gibt kaum ein Gegend in Deutschland die schlechter ausgebaut ist. Die Grenznähe zu den Niederlanden, Belgien und Luxemburg lässt die deutsch Netzbetreiber schon kräftig runter regeln. Die Täler gerade zur Bundesgrenze sind wirklich sehr sehr schwach bis gar nicht versorgt.


    Eigentlich kannst du in der Eifel nur Kunde bei der Telekom oder vodafone sein. Die Telefonica (inkl. EPlus) hat nur Netz in homöopathischen Dosen. An LTE ist von den Münchenern überhaupt nicht zu denken.


    In den Täler ist es oft so, dass entweder Telekom odervodafone versorgen. Alle Drei Netze eigentlich nur in Bitburg, Daun, Gerolstein und Prüm richtig gut. TK (mit LTE 1800, 800, 3G) VF (LTE 800, 3G) o2 (3G – wenn überhaupt).


    2011 war ein Eifelaufenthalt auch der Grund warum ich weg von o2 gegangen bin. Meine BTS 900 hatte damals einen Datenhänger. Wenn ich in den Nachbarort gefahren bin kamen sie ganzen Nachrichten und Mails rein. ... Seit 2011 habe ich nun in „meinem“ Eifeltal LTE von der Telekom. Im April – also 5 Jahre nach dem Wechsel habe ich doch mal wieder ein o2-Sim ins iPhone getan. Was soll ich sagen: Der Datenhänger ist immer noch vorhaden. Wahrscheinlich gibt es im ganzen Tal keine o2 User, dem das auffällt und die Station quasi nur für die Eifelbahn als Durchgangs BTS angeknipst wurde.


    Die Eifel ist wirklich sehr sehr traurig für o2-Kunden :-(


    Hennig ... mich haben auch vor vielen Jahre die Option gereizt nicht Telekom-Kunde sein zu müssen. Ich war vom Service von o2 begeistert , habe mich aber sehr über das o2-Netz geärgert.


    Ich hatte kein gutes Gefühl als ich vor fünf Jahren zurück zu T-Mobile ging. Aber mittlerweile bin ich echt ein Fan von dem guten Netz der Telekom. Das Gefühl zwar Geld beim Tarif gespart zu haben aber trotzdem funktioniert das Netz nicht ... diese nervige Gefühl kenne ich nicht mehr. Es ist mehr als beeindruckend, dass mal fast flächendeckend LTE hat .

    Zitat

    Original geschrieben von gaspode
    OK, ich habe noch etwas experimentiert.


    Ergebnis: Das Resultat ist reproduzierbar. Rufe ich über VoLTE an, kommt der Anruf als HD Voice rein. Rufe ich über 3G an (am iPhone LTE auf Data-Only umgestellt), kommt der Anruf klassisch, ohne HD Voice, rein.


    These: All-IP, bzw. VoLTE, ist die Basis für netzübergreifendes HD Voice.


    Ich kann das bestätigen mit dem HD. Rennt klasse .... vor allem diese extrem kurzen RUFAUFBAUZEITEN sind unglaublich. Beim iPhone kann man das Phone gerade mal zum Ohr führen – schon klingelt es am VF-Kabeldeutschland Voip-Anschluss.


    Bei uns im Büro (Voip über HFO-Telekom mit Starface-Anlage) sind die Rufaufbauzeiten unter 1 Sekunde!!!


    isdn-Feeling ;-)

    Zitat


    Heute Nachmittag (und gerade eben nochmals probiert) wurde ich aus dem LTE-Netz (wohl 800er, da sehr ländliche Gegend) ins GSM-Netz gekickt. Am anderen Standort kann ich das leider mangels Bilokation gerade nicht überprüfen. Aber es scheint so, als gäbe es VoLTE nur in bestimmten Zellen :confused:


    Also bei mir klappt es sowohl in 1800er und auch in 800er Zellen. Testgebiet Eifel (800) und Osnabrück (800 und 1800).

    OSNABRÜCK-PYE: Wunder gibt es immer wieder


    Da warte ich seit 1994 auf eine gute Indoor-GSM-Verbindung und nun kommt die mit dem Schneechaos über Nacht in Osnabrück.


    Heute morgen fehlt LTE (was seit September in Osnabrück-Pye auf 1800MHz läuft) ... und was entdecke ich .... Unglaubliche 5 Balken Indoor GSM!!


    Vielen Danke Deutsche Telekom!

    Das was du vorhast macht richtig Probleme ....


    So schön das Mulitsim-Angebot von o2 zu Autotelefon-Zeiten noch war so "doof" ist es heute!
    Ich habe schon vor Jahren bei o2 alles Probiert, dass das Verhalten des Systems angepasst werden könnte. o2 will aber nicht.


    Bei mir war das neben dem LTE-Ausbau auch der Grund warum ich zur Telekom gewechselt bin. Das parallele Klingeln macht vieles entspannter ohne ewig *'123#" eingeben zu müssen ... und wieder mal vergessen zu haben :-(


    Wie sich aber 2 iPhone parallel im Telefonnetz mit jeweils neuer Zuweisung des SMS-Ziels verhalten würde mich auch sehr interessieren?