Beiträge von Testuser222

    [Tempolimit]

    Ist ja wohl das kleinste Problem hier im Land.

    Das sehe ich aber auch so. Mit Abstand!


    Doktorarbeit gefakt, Titel soweit ich weiß aberkannt. Ihr Mann wurde wegen Betrug verurteilt.....


    Beste Voraussetzungen für einen Berufspolitiker.
    Und dabei immer lächeln!


    Man darf Berufs-Politiker nicht mit ehrenamtlichen Helfern im heimatlichen Umfeld verwechseln.

    Der Bürgermeister im Heimatdorf will meist alles für das Dorf und die Dorfbevölkerung rausholen.

    Auch in der Kommunalpolitik bis Kreisebene ist das meist so.

    Aber dann werden die Posten von Berufspolitikern übernommen.


    Das sind auch Volksvertreter. Aber keine in dem Sinne, dass sie das Volk vertreten, seine Wünsche verwirklichen und durchsetzen.

    Vielmehr im Sinne von "Staubsaugervertreter". Die verkaufen Staubsauger. Deren Ziel ist es nicht, die Staubsauger glücklich zu machen.


    Alle LKW auf die Landstraße oder die Aufhebung des 90km/h Limits wäre glaube auch keine gute Idee.

    Stimmt.

    Aber ein generelles und absolutes Überholverbot für LKW > 3.5t wäre eine gute Idee.

    Dann wären 1. die beiden linken Spuren frei für PKW, 2. gäbe es weniger schwerste Verkehrsunfälle, Kraftstoff würde durch gleichmäßiges Tempo gespart und 3. würden sich manche Transporte vielleicht doch auf die Schiene oder Frachtschiffe verlagern.



    Dafür müsste das Überholverbot aber auch kontrolliert werden. Kontrolliert und sanktioniert! Und Sanktionen bitte ohne Beschränkung auf die eigene Bevölkerung.


    Je mehr Elektroautos auf die BAB kommen ist ein generelles Tempolimit Kurz- bis Mittelfristig völlig unnötig. Warum?


    Ja warum?

    Trade-off - du meine Güte!

    Und auch die "zunehmende" technische Unterstützung ist derzeit alles andere als umfangreich.


    Wir leben hier und jetzt.


    Bis mehrheitlich Elektrofahrzeuge (gerne auch als LKW) die Autobahnen befahren, werden noch Jahrzehnte vergehen.

    (Zusätzlich wird dann auch noch über die verheerende Umweltzerstörung durch Batterien gejammert.)




    Ja, es wurde wie vermutet gewählt: Alles bleibt wie es ist.

    Trotzdem sollte irgendwann mal angefangen werden. Und da halte ich ein Tempolimit für nicht wirklich schlecht. Dazu noch ein Überholverbot für LKW und saftige Strafen bei Betrügereien durch Automobil- und andere -Konzerne.

    Ich stimme auch ein paar Punkten zu, bin ich jetzt Querdenker?

    Ja, dann bist du "in ein paar Punkten" bereits Querdenker.

    Sei vorsichtig. Einmal mit dem Querdenken angefangen, ist es kaum noch zu stoppen!

    Meist fängst es ganz weit rechts in den Gehirnwindungen an und steigert sich soweit, dass der Betroffene nicht mehr in der Lage ist, einen klaren Gedanke zu fassen.



    Ich bezeichne hier niemanden als Querdenker.

    Stimmt.

    Das musst du auch nicht. Die Querdenker bezeichnen sich ja selber so und sind auch noch stolz darauf. ^^


    eine Immunität gegen Corona ausschließlich am Antikörper-Level festzumachen

    Warum?

    Der Test auf Antikörper eignet sich nicht dafür, die Stärke des Immunität nachzuweisen.


    Auch nimmt die Zahl der Antikörper relativ schnell ab. Wie oft willst du dir zur Bestimmung Blut abnehmen lassen? Wöchentlich? Monatlich?


    Werden geistig arme Leute mit Bratwürsten zur Impfung gelockt.


    Vielleicht hat man gehofft, über den Magen an die geistig armen Leute zu kommen, wenn es übers Gehirn ja wegen Armut nicht klappen kann.

    Allerdings bin ich auch der Meinung, dass dies nichts nützt.

    Bestimmt hätte irgendeine idiotische Verschwörungstheorie, über Facebook und Telegramm verbreitet, besser gewirkt.

    ....das Wort "Querdenken" in diesem Zusammenhang nie in den Mund genommen zu haben. Das entstammt dem Dichtungseifer der Schreiberlinge.

    Querdenker ist ja auch kein Beruf und es ist auch kein geschützter Begriff.

    Auch ist das Querdenken (noch) nicht als Krankheit anerkannt.

    Querdenker ist, wer wie ein Querdenker denkt und handelt. Dichtungseifer ist übrigens auch ein deutliches Zeichen der Querdenker!

    ....und weniger an einen Vergleich zum Netzbetreiber O2....

    Stimmt.

    Denn sonst müsste man der Fairness halber auch mit den Netzbetreibern Telekom und Vodafone vergleichen.


    Soweit ich weiß, ist Sipgate selber der Netzbetreiber vom Mobilfunkangebot. Sipgate nutzt nur die Sendetürme von Telefonica.

    Eine komplizierte Sache.

    Man kann ein Produkt nicht

    Man kann alles. Warten wir es ab.


    Ist klar und ein Paar kann auch eine Person sein

    Nein, ein Paar sind 2. Es können auch nicht drei sein.

    Aber in einem Bücherregal kann auch nur 1 Buch stehen.


    1 Multi-SIM ist nur 1 Teil von mehreren (2, 3, 4, 5, ...) Multi-SIM.

    Wenn ich drei Multi-SIM buche und 2 wieder kündige, wird dann aus dem verbleibenden ein Single-SIM?


    Bei einem Paar ist das anders. Darum heißt ein Paar auch Paar und nicht Multi.


    Aber, warten wir es ab!

    Mutmaßungen bringen nicht wirklich etwas. Wir werden es erleben.

    Eindeutig scheint mir nur die Aussage, dass, wer die Simquadrat-Karte kostenlos hatte, sie auch kostenlos behält. Das vermute ich, weil es immer so war. Bis gestern zahlten Neukunden auch die 4,95€. Altkunden zahlten nichts und haben auch VoIP. Warum soll es jetzt anders sein?


    Allerdings weiß ich es nicht. Niemand hier weiß es sicher.

    Warten wir es ab.


    sensemunne hat ja eine bestellt und wird es uns sicher berichten, wenn die Karte da und aktiviert ist.

    Das steht bei "Multi-SIM".

    Ja, ich weiß. Habe ich auch geschrieben.

    Auch ein Multi-SIM ist ein SIM. Halt eben nur eins (1).


    Ich kann ein SIM oder auch 15 SIM aktivieren.

    Gerade im Live Chat Auskunft bekommen dass die Sim Karte kostenlos ist und bleibt 👍.


    Man zahlt nur für die Optionen die man zubucht.


    Da könnte der Hund im Pfeffer den Faden abbeißen!

    Auf Live-Chat-Auskünfte gebe ich nicht so viel. Kann stimmen, muss aber nicht. Schau'n wir mal, wenn es soweit ist. Die Rechnung ist entscheidend, nicht ein Chat.

    Die SIM-Karte bleibt ja kostenlos. Aber was ist, wenn man sie zubucht/aktiviert? :-)

    Bisher war es ja auch möglich Sipgate Basic ohne Simquadrat zu benutzen. Die Nutzung des SIM ist ja nicht Pflicht.


    Wir werden es erleben.

    Ich hoffe nicht dass die nach Aktivierung monatlich kostet.

    So lese ich es aber heraus.

    Pro (aktivierter) SIM 4,95€ - bei Multi-Sim also entsprechend ein Vierfaches.


    Aber Sipgate schreibt auch, dass Optionen, die mal kostenlos waren, auch kostenlos bleiben.

    Mein Simquadrat ist kostenlos und ich habe auch VoIP - > also denke ich, dass zumindest bei mir die neue "Zusammenführung" kostenlos bleibt.


    Neukunden bei Simquadrat mussten ja auch zuletzt die 4,95€ zahlen. Deshalb vermute ich auch hier, dass dies so bleibt. ;-)

    Habe eben Mal kostenlosen Account eröffnet,mit kostenloser Mobilfunk und Festnetz Nummer und kostenloser sim Karte.

    Kostenlose SIM-Karte?

    Bist du dir da sicher?


    Die Karte mag kostenlos versandt werden, aber in der Preisliste lese ich 4,95€ pro Monat. Damit hat man aber noch keinen einzigen Anruf getätigt und auch kein einziges Bit Daten übertragen.....