Beiträge von Andreas B

    Anklopfen finde ich immer zweischneidig.


    Ja, das muss nicht sein.


    Anders die Konferenzfunktion: Man kann ja selbst Dritte dazurufen und -schalten, und das finde ich schon praktisch. Ich brauche es natürlich auch nur selten, außerdem geht es ja zunehmend netzunabhängig über IP-basierte Drittdienste (dann auch gleich als Videocall).


    Ich werde nachher mal versuchen, das auf der O2-Karte aktivieren zu lassen.

    Bezüglich O2 und Konferenz,eben mal mit einer Tchibo Karte getestet ,funktioniert einwandfrei .


    Das ist ja mal ein Ding! Ich habe es gerade noch mal mit einer O2 postpaid (neu von 2020) versucht. Da geht es immer noch nicht. Also erlauben die Submarken offenbar mehr als O2 im Privatkundenbereich selbst.

    Anklopfen,Halten,Konferenz geht im Prepaid Bereich ebenfalls nur bei O2 inklusive Discountern.


    Bei Vodafone Prepaid funktioniert es auch.


    ( sensemunne hat die Auswahl ja eingeschränkt. Vorteil bei Vodafone sonst auch die Inklusivminuten/SMS ins EU-Ausland. Nachteil gegenüber ja!: Schweiz-Roaming)



    Hsv-Tobi : Hat sich da mit der Konferenz was geändert? Bei O2 post- und prepaid ging das nicht, oder? Für Alditalk selbst weiß ich es nicht.

    Connect und Boost waren schon immer zwei grundverschiedene Dinge.


    Connect gibt auch ohne Boost, Boost aber nicht ohne Connect.


    Vielen Dank, vodafrank ! Die vorhandene Karte ist leider in einem neuen Free.


    Aber zum eigentlichen Deal hier eine Frage. Muss die Nummernportierung durchgeführt werden oder ist das optional?

    19,99€ beim Free M bzw. 20,99 beim Free M Connect.


    Connect ohne Boost? Gibt es das auch für die kleineren Tarifvarianten? 5G in diesem Fall nicht nötig und es reichen 1+1 = 2 SIM und ab 3 GB Volumen.


    Kann man Connect (ohne Boost) auch für bestehende Verträge buchen? Wenn ja: für welche Free-Jahrgänge? Gibt es einen Standardpreis oder ist das von Einzelfall abhängig?

    Wieso buchen die nicht einfach von meiner Kreditkarte ab?


    Das hat offenbar Programm und wird angekündigt, wenn man als Zahlungsmittel Carte bancaire wählt.



    Die speichern also die Karte gar nicht. Man muss das jeden Monat nach Erhalt der Rechnung manuell veranlassen. Insofern eine Fortsetzung der Zahlungsgewohnheiten aus der Scheck-Ära.


    Deshalb wohl auch die Garantie von EUR 38.


    Ich weiß für Orange und Sosh auch nicht, ob das durchgeht, wenn man gleich eine CH oder DE SEPA Verbindung angibt.


    Bei Free ist das ausdrücklich vorgesehen, mit Auflistung und Flaggen der Länder.

    Der Tarifwechsel wird wirksam "zu sofort", wenn der aktuelle Tarif "inaktiv" bzw. der aktive Tarif "CallYa Talk & SMS" bzw. dem "CallYa Classic" ist
    ANSONSTEN
    zum Ende 28 tägigen Laufzeit des aktuell aktiven Tarifs.

    Zumindest am Telefon wurde man früher gefragt, ob man sofort oder erst nach Ablauf eines noch gebuchten Tarifs wechseln möchte. Ein sofortiger Wechsel hat auch funktioniert.


    Wollte Vodafone eh nicht mehr nutzen und für 1 Euro mehr gibt es die Flat ja regulär im Telekom Netz.


    1 Euro mehr, dafür aber auch inkl. SMS: Die sind bei dem 3 Euro Angebot von Vodafone nicht aufgeführt.

    Mir zur Zeit unter *100# und dann '5' senden auf einer Karte im Talk&SMS ohne erteilte Werbeerlaubnis eine Telefonie-Allnet Flat für jetzt 4,99€/28 Tage. Die Aktion mit 2,99€ scheint unwiderruflich vorbei zu sein.


    Die Aktion wurde verlängert. SMS von Vodafone, empfangen auf einer Karte im "Callya classic":


    Zitat von Vodafone

    Aktionsverlängerung aufgrund der großen Nachfrage: Die Allnet Flat für günstige 2,99 Euro alle 4 Wochen! Die Flat gilt für alle Standardtelefonate innerhalb von Deutschland und im EU-Ausland.