Die Ignoranz einiger TTler...(Welche Dinge im Biete auf Userseite zu verbessern sind)

  • Timba, du erinnerst dich, dass ich vor gesagt hatte: wir wollen nicht vom Problem zu Personen kommen.


    Es ist schwierig, ein Problem zu beschreiben ohne ein Beispiel zu nennen. Aber das Beispiel soll nicht dafür stehen, dass diese Person beschuldigt wird. Ich habe das Thema Aufwandsentschädigung genommen, weil es bekannt ist und auch verbreitet.


    Vielleicht habe ich mich auch schlecht ausgedrückt. Es geht mir nicht um Personen, es geht mir nicht um B. Der kann gerne seine ganze Sammlung hier verkaufen, egal oder unter oder über ebay Preis. Ist mir völlig egal. Ich sehe auch Leute, (sein Name fängt mit D. an), die hier jede Woche ein neues Handy verkaufen. Habe auch kein Problem damit.


    Ich habe nur ein Problem damit, dass ihr Regeln haben wollt und zwischendurch mal immer von Ausnahmen redet. Es geht nur um das Problem und um Regeln.


    Merlin hat gesagt: "Niemand hat hier etwas gegen eine "Aufwandsentschädigung" bei Schnäppchenartikeln aber der vierfache Preis geht eindeutig in die Richtung gewerbliche Gewinnerzielung und dann kann es das eben nicht mehr im "Biete" angeboten werden, sondern muss ins Werbeforum, mit Firmennamen und Impressum etc."


    Da sage ich nur: aber hallo! Das Gesetz schreibt ganz genau vor, was Gewinnerzielung ist und was nicht. Wenn einer meint, dass mit Aufwandsentschädigung geht in Ordnung, weil er sein TT-Bruder ist, aber bei anderen dann unter Gewinnerzielung fällt, dann ist das für mich ein aber hallo!


    Ich habe auch nichts gegen Leute, die gegen Aufwandsentschädigung was machen. Ich finde es schön, dass jemand die Mühe macht. Perfekt! Jeder profitiert davon.


    Aber mir missfällt es sehr, dass von einigen TT-Usern die Regeln selber geschrieben werden. Man sollte sich nicht das aussuchen, was einem passt. Entweder gleiche Gesetze für alle oder für keinen. Aber nicht mit Ausnahmen, nur weil einer sein TT-Bruder ist.


    Wenn also einer sagt, dass er das Thema Gewerbe noch strikter umsetzen möchte, dann für alle, aber nicht mit Ausnahmen.


    Ich hoffe, du verstehst du, worauf ich hinaus will: es geht mir nicht um Personen. Mir ist das egal, wie einer mit welcher Absicht was verkauft. Mir ist es aber nicht schnuppe, wenn einer seinem TT-Bruder eine Ausnahme macht, nur weil man ihn kennt. (Wir sind hier nicht in Italien) [Genau das schätze ich am TT-Team: sie setzen die Regel korrekt um, unabhängig wie bekannt einer ist. Gleiches Recht und gleiche Strafen, egal ob er Bär-Lust-Koni heisst oder Sliders]


    Gib mir einen Grund, warum regelmäßige Aufwandsentschädigung laut Steuergesetz nicht unter Gewinnerzielung fallen soll?

    Dodge This!
    Rules of Acquisition: Free advice is seldom free. [Nov2011-Marke7000 // Nov2012- Marke 8000 // Inventar-Status seit Januar 2012-Juchu]

  • Liest du meine Postings auch?`Ich sage es NOCH EINMAL:


    Ich bin auch dafür, alle gleich zu behandeln, aktuell ist das aber nicht so.


    Und es ist ein Unterschied ob jemand 10% Aufschlag nimmt, oder 400%.

    Suche: aktuell nichts


    30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)


    Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

  • Habe schon gelesen.


    Dann macht konkrete Vorschläge. So ist dann gewährleistet, dass man weiß, wer was richtig macht und wer nicht. Und nicht einfach sagen: ja, das mit Herrn C oder D geht in Ordnung, weil er doch so freundlich ist.


    Wenn du sagst 10% ist das Limit, dann ist es ok. Akzeptiere ich auch. Dann weiß auch jeder Bescheid und es ist nachvollziehbar. Da bleibt aber noch die Frage der Regelmäßigkeit offen. Wir behandelt man so etwas? Ab wann ist es ok und wann nicht?


    Solange es nachvollziehbar ist und auch nicht übertrieben streng, solange unterstütze ich das. Aber nochmals sei gesagt: zu viele Kontrollen haben langfristig auch ihre Nachteile. Und ich sehe derzeit auch keinen großen Bedarf, das Biete Forum noch stärker zu kontrollieren.


    Achja, zum Thema Ebay-Ersatz: einige Leute nehmen es als ebay Ersatz. Wie sonst kann ich mir vorstellen, dass doch einige Leute absurde Preisvorstellungen für ältere Modelle haben? Sagen wir mal ein "minderwertiges" Netbook für 200€ oder ein S35i für 60€ oder ein LG P990 für 200€? Das muss schon daran liegen, weil sie sich mehr erhoffen.


    So, das war's nun wirklich von mir hier zu diesem Thread. Mehr will und soll nicht gesagt werden.

    Dodge This!
    Rules of Acquisition: Free advice is seldom free. [Nov2011-Marke7000 // Nov2012- Marke 8000 // Inventar-Status seit Januar 2012-Juchu]

  • Wo genau ist das Problem?


    Option 1: Niemand kauft zu dem Preis
    Option 2: Jemand kauft es


    Wieso muss bei TT denn alles verurteilt werden und dann vielleicht sogar "reguliert" werden.


    Wem die Preise nicht taugen, der muss ja nicht kaufen. Somit kann sich das Preis von selbst regulieren.


    Klar fände ich eine es auch "sozialer" im Sinne einer Community wenn es weniger profitorientiert von sich gehen würde, aber das ist wohl Utopie. Aber eine zwanghafte Regulieung finde ich hier übers Ziel hinaus geschossen.


    Just my 5 Cens, werde mich ansonsten hier raushalten, da ich das Thema wie gesagt nicht weiter vertiefen möchte aufgrund fehlender Nachvollziehbarkeit.

  • Frage ist, was passiert, wenn nicht reguliert wird.


    Der Community-Ansatz ist flöten, das steht fest.

    Suche: aktuell nichts


    30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)


    Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

  • Zitat

    Original geschrieben von Timba69
    ...
    Das jetzt dazu, meine restliche Meinnung steht ja hier auf 4356346 Seiten.


    Das mag so richtig sein ... und auch für die anderen Teilnehmer der Diskussion gelten - wenn auch in geringerem Ausmaß.


    Sämtliche denkbaren Argumente sind ausgetauscht mit dem Ergebnis, dass (wenn ich das richtig einschätze) alle Teilnehmer auch unter Berücksichtigung dieser Argumente bei ihrer ursprünglichen Einschätzung bleiben. Ich befürchte, dass sich daran kurzfristig auch nichts ändern wird - zumal sich die Auseinandersetzung bereits im Kreis dreht.


    Möglicherweise wäre es günstig, die Angelegenheit sacken zu lassen um - sensibilisiert für das Problem - das Prozedere im Biete im Auge zu behalten. Denn auch das Ausmaß eines möglichen Missbrauchs dürfte Einfluss auf zu ergreifende Maßnahmen haben. Beschränken sich die von Timba angemahnten Verhaltensweisen auf einige wenige Einzelfälle, wird das sicher anderes zu beurteilen sein als für dem Fall, dass man kaum noch was kaufen kann ohne die Gefahr, dabei übers Ohr gehauen zu werden.


    Dies als Gedankenanstoß.


    Frankie



    Edit:
    Wie ich bereits geschrieben hatte, versuche ich das Problem dadurch zu umgehen, dass ich in aller Regel nur bei langjährigen Mitgliedern kaufe, die sich auch sonst im Forum beteiligen. So lässt sich der Community-Gedanke als Käufer in gewissem Umfang selbst steuern.


    Falls unter diesen Anbietern dann Einzelne einen kleinen Gewinn erwirtschaften, soll mich das auch nicht weiter stören - insbesondere dann nicht, wenn der VK mit erheblichem Aufwand günstige Geräte sucht, um sie Mitgliedern immer noch deutlich unter Marktpreis anbieten zu können. In meinen Augen profitiert die Community von solchem Prozedere - gäbe es solche Anbieter nicht, wäre das im Ergebnis von Nachteil.


    Mithin: Jeder (Käufer) ist seines Glückes Schmied - auch bei seiner persönlichen Realisierung des Community-Gedankens im Biete. ;)

    WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
    - Saftladen 2015 und folgende: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung) - inzwischen 4 HDDs!

    - Saftladen des Jahres 2021 (reicht wahrscheinlich für die nächsten zehn Jahre): Die POSTBANK und ihre Anverwandten...

    "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

  • Zitat

    Original geschrieben von Sliders
    Ok, nochmals: Timba hat mich vollständig vor dem Edit mit dem Norden zitiert! Da steht nirgendswo Bayernpeter!


    Gut, dann muss ich mich geirrt haben. Sorry, dafür.

  • Man darf an der Stelle schon mal die Frage aufwerfen, weshalb zu einem Angebot überhaupt eine Nachfrage entsteht/besteht? Vermutlich, weil der Nachfragende das Angebot in Bezug auf den Preis und Zustand als attraktiv oder mindestens als interessant einstuft.


    Weshalb sollte dieser Umstand eigentlich reguliert werden? Ein jeder hat doch jederzeit die Möglichkeit, sich über die aktuelle und ggfs. alternative Preissituation zu informieren.


    Eine Regulierung halte ich allerhöchstens im Sinne eines Ordnungsrahmens für sinnvoll, wenn eine eindeutige Preistreiberei gegeben ist. Die Frage ist, was als 'eindeutig' definiert werden soll?


    Folgender Gedanke:


    Beispiel 1: UVP eines Produkts von 500 EUR. In der Produktionsserie gab es viele Mangelgeräte. Ein privater Händler bietet ein Gerät frei von Mängeln für 550 Euro an. Wäre für mich in Ordnung, weil ich mir dadurch einen etwaigen Aufwand erspare.


    Beispiel 2: Das Thema Präsenter. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand einen Präsenter mit einem Aufschlag verkauft. Grund: Der Verkäufer hatte schließlich einen Aufwand, den Präsenter zu besorgen, sich über Präsenter-Angebote regelmäßig zu informieren. Wer selbst schon mal versucht hat, an einen guten Präsenter heranzukommen, dürfte wissen, dass das mitunter gar nicht so einfach ist.


    Beispiel 3: Ein bei einer Warenpromotion erhältlicher Gutschein wird verkauft:
    - Man musste vorher 1.000 EUR ausgeben, um den Gutschein über 50 EUR zu erhalten. Verkauf mit Spread m. M. völlig in Ordnung.
    - Gutschein erhält man ohne viel Aufwand, dann ist der Verkauf im Sinne der Community stark anzuzweifeln.


    Die Community sollte im Sinne des Gemeinschaftsgedankens einfach zu hinterfragende Angebote melden und die Moderatoren dann einzelfallbezogen entscheiden. Dann bedarf es auch keiner Überregulierung.

  • Eigentlich wollte ich mich zurückhalten, aber da fiel mir gerade was ein: alle Meinungen, egal ob von Timba, gs32 oder sonst wer haben doch eines gemeinsam: wir schätzen das TT Forum und wollen es auch "schützen", aber jeder auf seine eigene Art.


    Timba möchte den Community Gedanken Aufrecht erhalten und sieht die Regulierung als eine Möglichkeit an.
    Ich möchte das TT als solches noch Aufrecht erhalten, so wie es ist, als lebendiges Haus, als eine lebendige Community. Das TT Forum hat viel verloren (sogar sehr viel- vielen ist das noch nicht bewußt) und das tut mir schon weh. Ich verstehe Timbas Meinung, aber man muss die Vorteile und Nachteile einschätzen.


    Timba wird mit seinem Plan sicherlich den Markt so regeln können, wie er es haben möchte, aber was passiert langfristig, wenn auch im Biete Forum tote Hose herrscht?


    Ich wäge vieles ab. Mir sind 10 Angebote lieber als 10 Angebote weniger. Ich liebe die Vielfalt an Angeboten im Biete. Und ich möchte am Ende auch nicht, dass Biete Forum so endet, wie einige andere Unterforen.


    Ich stimme Frank überein, dass wir nun das Thema ruhen lassen sollten. Sollte es sich verschlimmern im Biete Forum, so kann man da noch agieren.


    Und man darf eins nicht vergessen: durch Regulierung kann man keinen Community Gedanken erhalten oder schaffen oder gar steigern. Community Liebe entsteht durch eigene Liebe zur Community.


    Wir alle lieben diese Community und darauf sollten wir stolz sein.

    Dodge This!
    Rules of Acquisition: Free advice is seldom free. [Nov2011-Marke7000 // Nov2012- Marke 8000 // Inventar-Status seit Januar 2012-Juchu]

  • Sliders:


    Zitat

    (sogar sehr viel- vielen ist das noch nicht bewußt)


    Doch.


    Mir fehlt hier der ein oder andere auch, trotz weiterhin vorhandenen Mailkontakt.
    :-)

    Suche: aktuell nichts


    30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)


    Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!