Geld aufs falsche konto überwiesen

  • Hallo,


    genau das gleiche ist mir passiert, allerdings war ich der Verkäufer und hatte meine Kontodaten bei ebay nicht aktualisiert. Als es mir einfiel hatte der Käufer bereits überwiesen und mein Hinweis und die Änderung bei ebay kamen zu spät. Das alte Konto (citibank) existierte nicht mehr und der Käufer bekam sein Geld zurücküberwiesen, anschließend überwies er auf das richtige Konto. Er akzeptierte meine Entschuldigung und alles war ok.

    ... and I intend to stay. (Keith Richards)
    _______
    Tarifhaus FLAT3000

  • Hallo


    der typ in er bank hat gesagt das die nicht mehr die kontonummer mit den namen vergleichen.
    Wenn was schief geht bin ich selber schuld wurde mir gesagt

  • Zitat

    Original geschrieben von Mckick
      stanglwirt


    Ich kann Dir versichern, dass alle Banken die ich kenne, diesen Abgleich noch machen, ob es sein muss oder nicht. Ich habe fast täglich Kunden, bei denen Gelder aus diesem Grund nicht durchgebucht wurden.


    Ist übrigens nicht korrekt, was Du sagst. Der Abgleich findet erst ab einen gewissen Betrag statt. Bei "kleinen" Beträgen wird nix abgeglichen - selbst Probiert ;)
    Überweise doch mal 5 Euro an einen Freund mit komplett falschen Namen - kommt an ;)

    MfG ·······S·y·n·T·o·m··
    [BITTE KEINE WERBUNG EINWERFEN!]

  • Zitat

    Original geschrieben von Mckick
      stanglwirt


    Ich kann Dir versichern, dass alle Banken die ich kenne, diesen Abgleich noch machen, ob es sein muss oder nicht. Ich habe fast täglich Kunden, bei denen Gelder aus diesem Grund nicht durchgebucht wurden.


    und ich kann dir versichern, dass es zumindest bei alltäglichen beträgen funktioniert.


    Zitat

    Original geschrieben von Mckick
    Bei zenhstelligen Kontonummern gibt es in Deutschland für alle banken genügend freie Nummern, da braucht nix neu vergeben werden und selbst wenn es eine Bank macht, werden die sicher 3 und mehr Jahre abwarten.


    leute sterben, konten werden gekündigt, wegen der unterteilung in geschäftsstellen sind nicht alle theoretischen nummern nutzbar, manche haben mehrere konten, manche stellen sind wegen unterkontovergabe geblockt.


    wegen den vorgenannten umständen sagt es imho überhaupt nichts aus, dass es theoretisch soviele kontonummern wie einwohner in deutschland gibt.


    und wenn das konto schon seit 3 jahren nicht mehr existiert, nützt es demjenigen auch nichts, wenn das konto erst nach 3 jahren neu vergeben worden ist. dann hat das konto gerade jetzt bei seiner überweisung bereits einen neuen inhaber.


    fazit: auf irgendwelche prüfungen sollte man sich nicht verlassen und bei überweisungen alles doppelt kontrollieren.

  • Da ich gerade einen ähnlichen "Fall" habe, in dem es aber um einen Zahlendreher(der übrigens nicht mein Verschulden war) ging, kann ich dir 4 Möglichkeiten nennen, welche mir meine Bankhotline gesagt hat:


    1) Warten, wenn nach einigen Tagen nichts kommt dann:


    2) Es gibt eine Art "gratis" Nachfrage (bei meiner Bank), die aber nur eine Anfrage an die andere Bank ist (irgendwie), welche diese aber eben beantworten kann oder halt nicht.


    3) Überweisungstorno (kostet meist um die 20 € je nach Bank), aber ohne Garantie dass etwas zurück hohlbar ist.


    4) Der Empfänger meldet sich bei seiner Bank und diese bucht den Betrag korrekt. Voraussetzung: Die Empfängerbank macht sowas und es handelt sich eben nur um einen Zahlendreher (sprich: sowohl falsches (bzw. nicht existentes) auch auch richtiges Konto sind bei der selben Bank). Meine Bank könnte so etwas machen, wenn sie die Empfängerbank wäre.


    Für dich kommt wohl 1,2,3 in Frage. Mir würde mehr oder minder geraten erstmal zu warten und 4) zu versuchen, bevor man es mit 2), 3) probiert. (Die Sache ist noch nicht gegessen, warte selbst gespannt.)


    War übrigens erstaunt, dass man nicht versucht hat die 20 € für ein Storno direkt zu verdienen.


    Edit: Und in genau diesem Moment kam der Betrag auch schon zurück. Es hat 2 Werktage gedauert. :top:

  • Fast alle heutigen Kontonummern enthalten Prüfziffern.


    Bei einem Zahlendreher ist es also höchst unwahrscheinlich, dass die dadurch entstehende Kontonummer existent ist, so dass auch in diesem Fall regelmäßig keine gefahr droht.


    Es wäre schon wirklicher Zufall, wenn aus einer falschen Kontonummer dieselben Prüfziffern errechnet werden.


    Frankie

    WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
    - Saftladen 2015 und folgende: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung) - inzwischen 4 HDDs!

    - Saftladen des Jahres 2021 (reicht wahrscheinlich für die nächsten zehn Jahre): Die POSTBANK und ihre Anverwandten...

    "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

  • da die prüfziffer meist (immer?) nur aus einer ziffer besteht, ist das garnicht so unwahrscheinlich :) 10% treffer.


    die prüfziffer inkludiert auch keinen kontoinhaber oder ob das konto tatsächlich existiert.
    es prüft ob die kontonummer exisitieren KÖNNTE (für wen auch immer). also eigentlich recht witzlos das ganze.

  • Zitat

    Original geschrieben von stanglwirt
    da die prüfziffer meist (immer?) nur aus einer ziffer besteht, ist das garnicht so unwahrscheinlich :) 10% treffer.
    ...


    Dem ist nicht so. Zwar weiß ich nicht, wie es bei den derzeit über 100 Verfahren zur Bildung von Prüfziffern aussieht, die aktuellen und spätestens ab nächstem oder übernächstem Jahr verbindlichen Kontonummern (IBAN) enthalten stets zwei Prüfziffern. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kontonummer mit dem Zahlkendreher existieren könnte, liegt daher bei 1%.




    Zitat

    Original geschrieben von stanglwirt
    ...
    die prüfziffer inkludiert auch keinen kontoinhaber oder ob das konto tatsächlich existiert.
    es prüft ob die kontonummer exisitieren KÖNNTE (für wen auch immer). also eigentlich recht witzlos das ganze.


    Unter Berücksichtigung des Umstands, dass nicht alle möglichen Kontonummern vergeben sind, liegt die reale Wahrscheinlichkeit, dass die Kontonummer mit dem Zahlendreher tatsächlich existent ist, allenfalls im einstelligen Promillebereich.


    Das halte ich nicht für witzlos, sondern sogar für ziemlich effektiv. ;)


    Frankie

    WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
    - Saftladen 2015 und folgende: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung) - inzwischen 4 HDDs!

    - Saftladen des Jahres 2021 (reicht wahrscheinlich für die nächsten zehn Jahre): Die POSTBANK und ihre Anverwandten...

    "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

  • ja frank, aber mal wieder am thema vorbei.


    1. geht es hier nicht um IBAN, denn diese wird innerhalb deutschland noch nicht verwendet. um einen einwand deinerseits schon vorzubeugen: mag sein, dass das technisch schon möglich ist, aber kein mensch macht das. die "alten" kontonummern haben nur eine prüfziffer (zumindest habe ich auf den ersten blick keinen algorithmus mit zwei ziffern gefunden)


    2. geht es hier auch nicht um zahlendreher. es ging hier darum, dass evtl. (das war nur eine möglichkeit) eine möglichkeit besteht, dass eine alte kontonummer wieder exisitieren könnte und das dort dann auch unabhängig vom kontoinhaber gutgeschrieben wird.
    du wirfst dann plötzlich in den raum, dass die prüfzimmer das heilige mittel ist. das ist sie jedoch nicht, schon garnicht im hinblick darauf, dass die kontonummer auch zum kontoinhaber passt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!