Frequenzauktion 2015

  • Zitat

    Original geschrieben von Stromae
    Ja ja das ach so große M2M das seit Jahren so wichtig sein soll. Sehen kann man davon aber nichts. Klar es gibt m2m Geräte aber bei weitem nicht in der Menge wie immer berichtet wird.

    Mir fallen da schon einige ein. Allein die tausenden Call-a-Bike-Fahrräder die überall in Deutschland rumstehen. Fahrkartenautomaten, Stromzähler, Fernsteuerungsanlagen oder z.B. ETCS (European Train Control System).

    iPhone 12 im o2 Netz

  • Zitat

    Original geschrieben von john-vogel
    Mir fallen da schon einige ein. Allein die tausenden Call-a-Bike-Fahrräder die überall in Deutschland rumstehen. Fahrkartenautomaten, Stromzähler, Fernsteuerungsanlagen oder z.B. ETCS (European Train Control System).


    ETCS läuft über GSM-R


    Aber ich sag ja auch nicht das es keine m2m Geräte gibt aber es sind eben nicht die Millionen von denen immer gesprochen wird und der mega Umsatz wird da wohl auch nicht gemacht. Es würde ja reichen wenn zb die Telekom Ihr GSM Netz weiter betreibt.

  • Ich kann mir das auch nicht vorstellen, aber es gibt wohl sehr viele m2m Geräte.
    Z.B. unsere kleine Straßenbahn hate auch ein paar Anzeigen der Abfahrtszeit mit Zusatzzeile für Infos. Hier wird wohl m2m zum Einsatz kommen.
    Dann die Berliner U-Bahn nutzt auch GSM/HSDPA, wohl auch für die Werbefilme. Das wird wohl auch noch ne Weil der Umstellung benötigen, jetzt wo es LTE gibt. Hatte mal nen Bericht gesehen das die das per HSDPA aktuallieserien.
    Müsste mal unseren Techniker fragen wie unsere Kaffeeautomaten/Kaltgetränkte angebunden sind. Die neuen sollten auch mit Mobilfunk laufen. Schon GPRS oder UMTS?. Unsere neuen Mobilgeräte zur Auslieferung, wie bei der Post, haben jetzt 3G.

    Gruß
    Christian -

  • Zitat

    Original geschrieben von hotte
    Ich kann mir das auch nicht vorstellen, aber es gibt wohl sehr viele m2m Geräte.

    Wichtiger als die Zahl der Geraete ist eigentlich die Netzlast. Und die duerfte bei den meisten M2M Anwendungen recht gering sein wen vieleicht mal alle paar Stunden eine Data-SMS versendet wird.


    eCall wird sich afaik eh nicht in die Netz einbuchen sondern nur im Notfall einen Notruf absetzen.

  • Diese ganze Gerede M2M geht mir am Hinterteil vorbei.
    Wenn ein Technologiewechsel kommt muss man die Geräte eben tauschen.
    Denn Otto Normalverbraucher musste ja auch seine Satellitenanlage auf Digitaltechnik umstellen.
    Da hat keine Sau hinterher gefragt das wieder 100€ weg sind. Nur bei M2M macht man hier so einen Terror!

    Mi 10 Lihgt 5G und Mi Mix 3 5G(Autotelefon) + Huawai MediaPad T5 mit O2 Free M Boost/Multicard und Klarmobil D1 LTE Netz 200 MB inclusive 100 Minuten im MI 10,
    FN DSL 16000 DTAG ab den 12.10.2020 50000er Leitung

  • ich glaube gsm abzuschalten traut sih so schnell keiner
    sind locker kosten von 500 euro zum beispiel
    notruf fürn aufzug austausch 1000 euro
    stromzähler gehn über gsm
    alarm anlagen
    brandmelde anlagen
    eisenbahn in ner lok gibt esmehr als eine simkarte
    gps im auto
    packetdienste haben nesimkarte drin schenker auch

  • Zitat

    Original geschrieben von 1N4148
    Abgeschaltet wird, wenn die Regulierungsbehörde es verfügt.

    Nein. Die jetzt vergebenen Frequenzen werden technologieneutral vergeben. Abgeschaltet wird, wenn die Netzbetreiber entscheiden, die Frequenzen für etwas anderes als GSM zu nutzen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!