Telekom 3G/4G Ausbau U-Bahn Berlin

  • Das passt denen doch gut ins Konzept,man gewinnt ein weiteres Jahr ohne Konkurrenz in den Abschnitten. Telefonica sollte nur aufpassen,dass die anderen beiden bei ähnlichen Projekten den Spieß nicht umdrehen und dann plötzlich ganz viel Zeit vergeht eh man Telefonica aufschaltet.

  • Ich habe das Gefühl TEF verzögert den Ausbau durchaus absichtlich.

    Aber das macht wenig Sinn, weil man in anderen Städten ebenso von den anderen beiden abhängig ist.

    Geräte: Google Pixel 3 + Google Nexus 5
    SIM-Karten: o2 Free M Plus 2017 u. Vodafone Callya
    Cellmapper

  • So, ich war nun ein WE in Berlin und habe mal ein wenig die neue Strecke der U5 ausprobiert. Das ist ja bereits bekannt, und da ich aber die U5 dann auch extra weiter Richtung Hönow gefahren bin, habe ich das Tunnel bei Kaulsdorf geprüft. Ich konnte in allen drei Netzen jetzt LTE empfangen, scheint wohl was geändert zu sein. wolfbln kann das ja gerne nochmal verifizieren. Im Einsatz war ein iPhone 12 Pro und ein Galaxy S21.


    Was glaube ich auch schon thematisiert wurde, und nicht direkt U-Bahn ist, aber guter Empfang mit LTE ist auch im BER S-Bahn- und Regionalbahntunnel. Wenigstens hat man die "neuen" Tunnel gleich versorgt.

  • Danke, dass du das bestätigst, denn Kaulsdorf ist für mich als Schöneberger eben jwd. Auf Teltarif meckert wieder einer über den wackligen Empfang in der U5. Ich konnte das nicht nachvollziehen, allerdings ist das eine typische Pendlerlinie, die morgens vom Stadtrand und abends von der Innenstadt sehr voll ist. Da vermute ich eher ein Kapazitätsproblem.


    In der nächsten Ausgabe der Karte wird der Kaulsdorfer Tunnel dann rot. Die U6 in Mitte vielleicht auch. Bei dem Fernbahntunnel von Gesundbrunnen über Hbf. nach Südkreuz höre ich auch sehr verschiedenes. Ich könnte mir hier denken, dass das auch am Wagenmaterial liegt. Die ICEs haben Repeater, aber die Doppelstock-REs sind ziemlich abgeschirmt.


    Eine neue Ausgabe der Karte kommt aber erst, wenn wieder ein Bereich aufgeschaltet wird. Da gilt es besonders in den westlichen Stadtteilen aufzupassen. Es ist jetzt auch erste CA bei o2 gesehen worden. Aber wenn 5G im Display steht wie am U Blissestr. zum Beispiel ist das klar Einstrahlung vom Sender, der direkt Ecke Uhlandstr. steht. Gelegentlich ist das schwer zu unterscheiden, ob das Einstrahlung an Bahnhöfen ist oder eine U-Bahn- Sonderversorgung, wenn die Strecke direkt unter der Fahrbahn der Straße liegt. Dieser ominöse 5G Empfang an der Berliner Str. von Markus Weidner könnte etwa der Repeater vom Straßentunnel der Bundesallee sein, der direkt daneben liegt.

  • Wie sieht es eigentlich im Nordsüd S-Bahn Tunnel aus? Sind da alle Betreiber ausgebaut?

    Ja, schon länger. Ich glaube, da gibt's schon 3-5 Jahre LTE und bis vor kurzen auch 3G. Auch der "Mäusetunnel" im Übergang von U2 zu U6 in Stadtmitte ist versorgt. Wenn unser Flughafen nicht funktioniert, die Mobilversorgung unten im Bahnhof klappt. Es fehlt nur noch ein Teil des U-Bahn-Netzes.


    Und einige Bahnhöfe sind sehr schlecht. Südkreuz wird nur von außen versorgt und ist damit auf den unteren Gleisen schlecht. Hauptbahnhof ist bei o2 insbesondere zur Ost- d.h. Spreeseite sehr schwach und auch die Sonderversorgung im Keller stößt an Kapazitätsgrenzen. Ist also noch einiges zu tun.

  • In der Nord-Süd-S-Bahn nutzt TEF CA B20+1, läuft trotzdem bescheiden. Telekom nutzt dort nur B1 und B20 einzeln, läuft aber manierlich.

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Wie schon geschrieben, hat es mit TK inklusive Friedrichstraße bis kurz vor Naturkundemuseum auf der U6 inzwischen prima b20 Versorgung

    Kann ich ebenfalls bestätigen, Friedrichsstr. und Oranienburger Tor sind inzwischen definitiv mit LTE versorgt bei der TK.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!