Autoproduzenten, E-Autos, E-Mobilität, Ladesäulen & Co

  • Auch wenn ich mich wiederhole, Karte bestellen! Genau und auch hierfür!

    Steht demnächst an.

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutzer von: Nokia 8 Sirocco | ginlo + Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse + ICS + AmEx| Fax: simple-fax.de |Internet: SIMon mobile 27 GB für 12,49 Euro/Monat | Mobilfunk: Kaufland mobil Smart XS (1+5 GB LTE im D1-Netz + SMS&Sprach-Flat für 4,99 €/28d)

  • Auch wenn ich mich wiederhole, Karte bestellen! Genau und auch hierfür!

    Kommt drauf an wie oft man an solchen Ecken laden will.

    Wenn es ein Stammort ist denkt man schon irgendwann dran sich vorher einzuloggen, und wenn es sonst vielleicht dreimal im Jahr vorkommt kann man notfalls auch rausgehen, einloggen, wieder zum Auto zurückgehen und dann den Ladenvorgang starten.


    Nein, das ist win-win für alle. Neue Fahrzeuge kommen sofort optisch sichtbar in großer Zahl auf die Straße. Die Hersteller polieren ihre Zulassungszählen auf, wenn zum Quartalsende oder Jahresende nochmal tausende Fahrzeuge zugelassen werden. Aber richtig Geld verdient, wird 10 Jahre lang, wenn die Fahrzeuge in privater Hand sind.


    Ist doch logisch. Mich hat gleich gewundert, dass sie Tesla einflotten.


    Das Konzept, Autos kostenlos fahren, funktioniert mit Tesla nicht. Die kaufen Autos mit hohen Rabatten, dann gehen die mit max. 20000 km nach wenigen Monaten mit Gewinn, oder zumindest pari wieder weg.


    Bei Tesla gibts zwar wahrscheinlich keine so hohen Rabatte, aber ansonsten dürfte das Tesla-Konzept den Autovermietern und gewerblichen Nutzern schon entgegenkommen. Denn bei Tesla kann man sich ja eh nur Aussenlackierung, zwei, drei Innenausstattungen und die Räder aussuchen. Ansonsten hat man da ja kaum eine Wahl, bzw. die Assistenzfunktionen können eh nachträglich aktiviert werden.


    Bei Audi, BMW, Mercedes, Mini, etc. hingegen dürften junge Gebrauchtwagen relativ unbeliebt sein, weil da könnte ich mir garnicht vorstellen so ein Auto gebraucht zu kaufen.

    Wenn das Geld keine grosse Rolle spielt kauft man sich solche Fahrzeuge dann doch lieber als Neuwagen das man sie nach seinen Wünschen konfigurieren kann. Denn Neuwagen konfigurieren ist schon ein bisschen wie in Kind zeugen, und den Spass lässt man sich dann doch nicht für 5.000€ hin oder her oder noch weniger nehmen.

    Die Zielgruppe die mehr aufs Geld schauen muss, für die sind auch junge Gebrauchte noch zu teuer, die muss eher auf die mittelalten gebrauchten, ab so 4 Jahre und ab 70.000km schauen, weil bis dahein ist der Preis dann wirklich deutlich niedriger als bei Neuwagen.

    Weil ob man nun ein 2022er Modell mit 28.300km hat oder ein 2018er Modell mit 113.200km sieht im geparkten Zustand ausser ebsoluten Experten die die Details der unterschiedlichen Modelljahre kennen ja eh niemand.

    Abgesehen davon sind 113.200km durch Privatbesitzer oder feste Dienstwagenfahrer oft schonender als 28.300km Misshandlung durch Kurzzeitmieter oder Fuhrparknutzer.

  • Bei der Ladesäule ist es so, dass man das Kabel erst einstecken kann, wenn man sich über die Karte oder App autorisiert hat. Ich vermute, es von einem Standort mit LTE zu aktivieren bringt nicht viel, da es sich bestimmt von selbst wieder sperrt, wenn man nicht innerhalb von Sekunden das Kabel angeschlossen hat.


    Was auch schön zu beobachten ist: das Parkhaus ist die erste Stunde kostenlos. Es gibt unweit ein weiteres Parkhaus. Dort kostet die Stunde 1€. Dort steht fast nie jemand an den beiden Ladesäulen 8o

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutzer von: Nokia 8 Sirocco | ginlo + Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse + ICS + AmEx| Fax: simple-fax.de |Internet: SIMon mobile 27 GB für 12,49 Euro/Monat | Mobilfunk: Kaufland mobil Smart XS (1+5 GB LTE im D1-Netz + SMS&Sprach-Flat für 4,99 €/28d)

  • Denn Neuwagen konfigurieren ist schon ein bisschen wie in Kind zeugen, und den Spass lässt man sich dann doch nicht für 5.000€ hin oder her oder noch weniger nehmen

    Wow. :huh: Und ich war echt der Überzeugung, martyn kann nicht noch abstrusere Vergleiche bringen.

  • Der Cybertruck wäre bei mir schon wegen dem Design ein K.O. denn finde das sieht einfach so kalt und abweisend aus, als würde er aus einer postapokalyptischen Welt kommen, wo man sich gegen Maschinengewehrbeschuss schützen muss. Wenn da überhaupt Emotionen hochkommen dann nur negative Emotionen.

    Wenn Elektro-PickUp dann lieber einen schönen Elektro-PickUp wie den Maxus T90EV weil da denkt man dann doch eher an Pferde und Grillparty.

  • Kann dem Cybertruck auch nichts abgewinnen.

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutzer von: Nokia 8 Sirocco | ginlo + Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse + ICS + AmEx| Fax: simple-fax.de |Internet: SIMon mobile 27 GB für 12,49 Euro/Monat | Mobilfunk: Kaufland mobil Smart XS (1+5 GB LTE im D1-Netz + SMS&Sprach-Flat für 4,99 €/28d)

  • Der Cybertruck wäre bei mir schon wegen dem Design ein K.O. denn finde das sieht einfach so kalt und abweisend aus, als würde er aus einer postapokalyptischen Welt kommen, wo man sich gegen Maschinengewehrbeschuss schützen muss. ...

    Genau dafür wurde er geschaffen, damit Helikoptereltern ihre Kleinen sicher zur Kita oder Schule bekommen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!