Kurzstatistik LTE eNodeB-Anzahl

  • Hallo zusammen,


    ich war ein wenig viel unterwegs (Urlaub + Job), sodass ich den Thread hier nicht gepflegt habe ...


    Zahlen von heute:


    Tef 11753
    VF 15882
    TK 25316 (Zahl ist wegen verschiedenen IDs bei mehreren Frequenzen an einem Standort nicht aussagekräftig - darüber hinaus wird auch noch geswappt)


    TK --> https://www.youtube.com/watch?v=uQzqwW555MA (Da fliegt sogar eine ziemlich neue NSN Airscale-Node raus ...)

  • Man braucht davon halt auch viele weil die Reichweite auf 2100 ist wie man es von UMTS früher kannte: besch...eiden.

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    #1 Samsung Galaxy A52s 5G:
    ..Vodafone Red L + MagentaMobil Prepaid 5G Jahrestarif

    #2 Samsung Galaxy A52s 5G:..o2 Free M + Wenn Drillisch mal startet... /// Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.



  • Danke dafür!
    Ich glaube ich muss mir mal wieder eine Vodafone karte besorgen.

    O² Blue All-in S (2015) 100GB
    O² Free S
    Data Comfort S

  • eNodeB-ID Anzahl:


    Tef 11944
    VF 16042
    TK 25463 - Die Telekom hat immer noch viele Stationen on-air, bei denen an einem Standort mehrere Frequenzen jeweils eine eigene eNodeB-ID haben. Bei Tef und VF kommt das nur extrem selten vor, sodass ein Vergleich nicht möglich ist. (Vmtl. bessere Werte ab 2020, wenn der SRAN-Rollout bei der Telekom beendet ist.)


    --> Fazit nach nun einem Jahr Statistik: Ausbaumeister ist die TK, die trotz SRAN-Konsolidierung über 5000 neue Nodes installiert hat. Dahinter folgt überraschenderweise VF und den letzten Platz belegt Tef. Fairerweise muss ich hier aber ergänzen, dass Tef viele Standorte ausgetauscht bzw. weitere Frequenzbänder an bestehenden Standorten hinzugebaut hat.


    Persönliche Meinung: Hätten alle 3 Anbieter ihre Netze in einer ähnlichen Geschwindigkeit ausgebaut, wie jetzt, kurz vor dem Fristablauf der BNetzA hinsichtlich der Abdeckungsverpflichtung, so gäbe es nun keine Kapazitätsengpässe (munkelt man) beim Ausbau und Deutschland wäre kein Entwicklungsland hinsichtlich der mobilen Telefon-/Datenversorgung mehr.
    Es bleibt zu hoffen, dass die BNetzA die Ausbauverpflichtungen weiter anpasst, sodass es nicht wieder ein Jahrzehnt Stillstand gibt. (Ferner hoffe ich, dass die Möglichkeit zur koordinierten Vergabe des 100MHz Blocks im 3,5GHz Band die Provider motiviert, die Zellkapazität weiter hochzufahren und brachliegende Frequenzbereiche endlich auch einmal zu nutzen. (Den Stellungnahmen im 5G Vergabeverfahren** zu folge, scheint denen eine koordinierte Vergabe nämlich ziemlich weh zu tun … Campusnetze werden dabei nur eine Reaktion auf die Unzuverlässigkeit der Provider sein, die diese selber seit nun über einem Jahrzehnt an den Tag legen ... )


    **https://www.bundesnetzagentur.de/DE/...etze-node.html (dort: Stellungnahmen zur mündlichen Anhörung)

  • eNodeB-ID Anzahl:


    Tef 11944
    VF 16042
    TK 25463 - die Telekom hat immer noch viele Stationen on-air, bei denen an einem Standort mehrere Frequenzen jeweil eine eigene eNodeB-ID haben. Bei Tef und VF kommt das nur extrem selten vor, sodass ein Vergleich nicht möglich ist. (Vmtl bessere werte ab, 2020 wenn der SRAN-Rollout bei der Telekom beendet ist.)


    telekom baut in vielen regionen band 8 immer auf einer extra eNB, weil scheinbar die vorhandene Standort technik es nicht anders hergibt oder man andere Pläne mit den eNBS hat (ZB eine Highband und eine Lowband NB, die dann zusammen CA machen können)


    Deswegen wird die zahl der eNBs weiter steigen.


    wär ja auch ein Traum 3CA 700+800+900 zu haben....

    iPhone X @ Magenta M Young + Magenta Eins Young
    Sony Xz1 @ Telekom Multisim
    Xiaom A2 Lite @ vodafone m young /o2 free m boost

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!