Der "Roam at Home" Wiki Thread

  • [...]


    Roaming ist ja anscheinend "nur" bis 10 GB/Tag ungedrosselt - ist bekannt, wie hoch die Geschwindigkeit nach Drosselung ist? Ist eher eine theoretische Frage, persönlich werde ich kaum so viel brauchen...

    Im Datenblatt lässt sich dies rauslesen:



    Es wird demnach auf 256kbit/s gedrosselt. Also fast 1/4 der O2 Weitersurfgarantie. Wie nutzbar das ist hängt auch von ggf. auftretenden Timeouts ab.

    01100011011110000110001101100011

  • Ab Montag werden wir von der Bundesregierung mit einer SMS beglückt:


    Abschnitt 3

    Pflichten von Mobilfunknetzbetreibern


    § 8 Informationspflichten der Mobilfunknetzbetreiber


    Ein Betreiber eines öffentlichen Mobilfunknetzes ist ab dem 1. März 2021 im Rahmen des technisch Möglichen verpflichtet, seinen Kunden, die sich nach Nutzung eines ausländischen Mobilfunknetzes nach mehr als 24 Stunden wieder in sein Mobilfunknetz einbuchen, sowie Nutzern ausländischer Mobilfunknetze, die sich in sein Mobilfunknetz einbuchen, unverzüglich und barrierefrei eine Kurznachricht der Bundesregierung mit Inhalt und Absenderkennung nach Satz 2 am Netzabschlusspunkt seines Mobilfunknetzes zur Verfügung zu stellen, in der auf die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Einreise- und Infektionsschutzbestimmungen im Zusammenhang mit dem Corona- virus SARS-CoV-2 sowie auf die zu beachtenden Infektionsschutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 hingewiesen wird. Inhalt und Absenderkennung der Kurznachricht werden den Betreibern von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt.“


    https://www.bundesgesundheitsm…nreiseverordnung_BAnz.pdf


    Eine Übermittlung von Nutzerdaten ist bislang nicht vorgesehen. Sie würde ins Leere laufen, wenn es im Ausland keine Registrierungspflicht gibt.

  • bei ihm klang das aber anders

    Auch hier steht im Datenblatt ganz eindeutig. dass der Gratismonat nur im Monatstarif gilt. Ob man sich den „aufsparen“ kann im Sinne von man bucht erstmal nur Tageweise und dann, wenn benötigt wird den Gratismonat, weiß ich nicht. Aber man wäre dann sicher auch kein Neukunde mehr....


    166838f711af4d621a0c74b9e807d60d.jpg

    01100011011110000110001101100011

  • An die Three Data reward sim Nutzer - wie verlängert Ihr eure Karte?


    Habe in der Vergangenheit einfach eine SMS an eine deutsche Mobilfunknummer gesendet. Das hat bisher irgendwas zwischen 0,02 und 0,04 Pfund gekostet.

    Diesen Monat wieder eine SMS zum verlängern versendet, was mich nun 0,96 Pfund gekostet hat.


    Konnte in den neuen PayG Tarifdaten auf Anhieb keine entsprechende Gebühr finden.

  • Hattest du vielleicht Wi-Fi Calling aktiv? Dann wäre das eine SMS von UK ins Ausland und keine Roaming-SMS.

  • Three unterstützt eigentlich kein Wifi-Calling im Ausland. Seit den 1.1. gilt die Roaming-Regulierung nicht mehr, daher darf three die SMS nach Deutschland so abrechnen wie sie wollen.


    Laut Preisliste kostet die Roaming-SMS bei PayGo aus Deutschland nach Deutschland 10p.

  • Eventuell könnte jemand auch mal deren FUP testen


    https://www.yoxo.ro/?utm_sourc…tch_id=894503556062108449


    Oder eventuell spricht hier einer rümänisch und kann etwas dazu sagen?

    Bitte jetzt nicht wieder so gaga-Vorschläge von dir. Du hast doch gesehen, wenn du einen guten Vorschlag hast, dann wirst du hier auch ernst genommen. Rumänisch ist auch nicht so schwer und die Yoxo-Website kommt in Google Translate sehr gut rüber.


    Die Rumänen ziehen die FUP knallhart durch. Viele der sehr günstigen Tarife (weiß seit Freitag die Nation von Böhmermann) von Telekom, Vodafone und Orange dort haben gar kein Roaming, d.h. können nur in Rumänien benutzt werden. So interpretiere ich auch ihre Pakete. Bei den kleinen gibt es 0 GB im EU-Roaming, d.h. EU-Roaming ist wohl geblockt. Sonst wäre das auch gar nicht EU-regelkonform. Dann biegen sie allerdings etwas die Regeln zurecht: "Sie können Ihr EEA Roaming-Abonnement auf Reisen einrichten. Ändern Sie Ihr Abonnement entweder einen Monat im Voraus mit einem Nettopaket, das Zugriff auf Roaming SEE bietet, oder kaufen Sie vor oder während der Reise eine Nettooption von mehr als 100 GB." Ich nehme an, sie sehen das als "Tarifwechsel" von Paket zu Paket und im größten sind dann 4,7 GB Roaming dabei für 39 Lei (ca. 8 €), also etwa der EU-Regelsatz. Streng genommen ist der Wechsel von roamingfreien in Roamingtarife in der EU-Verordnung verboten. Wenn man rumänische Angebote testet, würde ich mit Prepaid anfangen bei Vodafone, Telekom oder Orange. Da wird aber genauso verfahren. Darum glaube ich auch nicht, dass in einem Abonnement (= monatl. kündbarer Laufzeitvertrag) einer Orange-Zweitmarke wie yoxo das anders ist.


    Ich habe mir auch to the moon https://tothemoonmobile.com/ jetzt mal angeschaut. Das ist ein EE-MVNO aus England. Da wird auch nichts weiter dazu kommen, so lange die Pandemie andauert. Denn wie viele andere EE-SIM-Karten sind die nicht in Deutschland aktivierbar, nur im EE-Netz in UK. Meinen Tipp für EE habe ich ja schon mal genannt: CM Link, die auch die SIM nach Deutschland verschicken https://www.cmlink.com/uk/en/index.html und auch hier aktivierbar sind. Aber England ist halt auch fraglich, ob es dort so weitergeht. Dagegen kommt in ein paar Tagen hier die französische SIM eines MVNO mit einem forfait, der (forfait ist männlich!) etwas kleiner ist und auch leichter von Deutschland zu bekommen ist als Orange bzw. Sosh. Ich finde, wir sollten nicht immer nur so Großpakete bringen, denn ich wüsste momentan nichts günstiges für 3-5 GB bei Telekom.

    Einmal editiert, zuletzt von wolfbln ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!