Der "Roam at Home" Wiki Thread

  • > Was benutzt du für eine irische SIM? ...

    ... 5 EUR/5GB klingt perfekt. <


    Der Frage schließe ich mich an ;) ...

    Dual-SIM: 1. Penny Mobil, 2. zusätzliche „Datenkarte“, derzeit im gleichen Netz | satellite

  • Danke, ich hab‘s gefunden ;):

    „Es gibt auch noch 2 Add-ons, die aber auch ohne laufenden Plan gebucht werden können. 5GB für einen Monat zu 5 € und 20GB zu 15 €. ... Insbesondere das 5GB-Paket ist für Normalnutzer im VF sehr interessant, bei Lidl Connect kosten die Datentarife über das Doppelte.“


    @all:

    Könnte man denn - ohne laufenden Plan - monatlich immer wieder dieses 5GB-Paket buchen?


    edit:

    Hat sich erledigt - meine Frage wurde hier schon beantwortet ;) ...

    RE: Der "Roam at Home" Wiki Thread

    Dual-SIM: 1. Penny Mobil, 2. zusätzliche „Datenkarte“, derzeit im gleichen Netz | satellite

    Einmal editiert, zuletzt von Mustermann ()

  • Bei mir ist jetzt auch eine Schweizer Swype per Post eingetroffen. Also ganz aussichtslos ist es nicht. Kann sein, dass ich die Bestellung mit Schweizer IP gemacht habe (über VPN). Jedenfalls ist sie nicht nach Berlin gekommen. Da ist mehrmals nichts passiert, sondern in kleines Nest, das keiner kennt.


    In den nächsten Tagen kommen also von mir auch noch ein paar Tests dazu, wobei ich den Tarif interessant, aber jetzt nicht so überwältigend finde wie bei Freenet Funk.


    Ich schaue mir nochmal Netze, Pings, Speed, App und besonders die Tages-Roamingpacks an, außerdem Registrierung und Management. Von der Aufmachung (Website, Verpackung usw.) gefällt sie mir sehr gut.

  • Anschlusspreis Euro 39,99, monatlicher Paketpreis in den ersten 24 Monaten Euro 14,99 durch eine automatische Gutschrift in Höhe von Euro 25,00. Ab dem 25. Monat monatlicher Paketpreis Euro 34,99 durch eine automatische Gutschrift in Höhe von Euro 5,00.

    max. erreichbare Geschwindigkeit von 10 Mbit/s im Download und 5 Mbit/s im Upload

  • Ja, der Anschlusspreis wird bei den deutschen Angeboten gefühlt immer höher, so dass sie sich auch bei moderat klingenden Monatspreisen nur mittelfristig, aber nicht kurzfristig lohnen.

  • Die französischen Möglichkeiten sind in meinen Augen recht spannend, wenn man als Ergänzung zu seiner SIM mit deutschen Rufnummer noch preisgünstig Zugang zu den beiden anderen Mobilfunknetzen möchte.


    Hat jemand bereits Erfahrungen gesammelt mit Weiterleitungsdiensten für einzelne Briefsendungen? Ich bräuchte so etwas dann einmalig für den Brief mit der SIM-Karte aus Frankreich. Eine Recherche brachte meist Preise von über 20€ hierfür zu Tage (mitunter wegen mehrmonatigen Mindestlaufzeiten). Das erscheint mir etwas überzogen für einen einzigen Brief. Hat jemand zufällig eine gute und preiswerte Lösung gefunden für solche Dienste?

  • Hat jemand bereits Erfahrungen gesammelt mit Weiterleitungsdiensten für einzelne Briefsendungen? Ich bräuchte so etwas dann einmalig für den Brief mit der SIM-Karte aus Frankreich

    Wenn Du die Möglichkeit hast irgendwann mal wieder nach Frankreich zu fahren, dann könnte (neben Zustellung an Hotel-Adresse oder ähnliches) postlagernde Zustellung an ein französisches Postamt Deiner Wahl die günstigste Möglichkeit sein - kostet glaube ich nochmal das entsprechende Porto für den Versand, also ca. 1€ für einen Normalbrief.


    Zitat

    Il suffit que votre expéditeur vous adresse les courriers et colis en indiquant vos nom et prénom suivis de la mention "Poste restante" et de l’adresse complète du bureau de poste de votre choix.

    Vous pouvez ensuite récupérer votre courrier ou votre colis, sur présentation d’une pièce d’identité, dans les 15 jours suivants. Le montant de la prestation varie selon la nature de l’envoi (journal/périodique, courrier, colis), ainsi que la destination (France métropolitaine, DOM ou COM).

    Einmal editiert, zuletzt von rmol ()

  • In den nächsten Tagen kommen also von mir auch noch ein paar Tests dazu, wobei ich den Tarif interessant, aber jetzt nicht so überwältigend finde wie bei Freenet Funk.


    Ich schaue mir nochmal Netze, Pings, Speed, App und besonders die Tages-Roamingpacks an, außerdem Registrierung und Management. Von der Aufmachung (Website, Verpackung usw.) gefällt sie mir sehr gut.

    Zum Swype-Vergleich mit Freenet Funk - letzteres war ursprünglich für den Kunden super flexibel. Mit wenigen Klicks in der App konnte man einen gerade pausierenden Tarif wieder aktivieren, und ca. 10min später funktionierte die Karte dann Fullspeed.

    Leider wurde mit der Funk-Tarifreform nicht nur die Möglichkeit von kostenlosen Pausen drastisch eingeschränkt und eine Aktivierungsbebühr eingeführt, auch die früher vorhandene Flexibilität ging verloren. Aktivierung aus der Pause heraus geht jetzt nur noch ab Mitternacht, im Extremfall also mit bis zu 24h Wartezeit.

    Somit muss man seine Surfzeiten also für den nächsten Tag planen, Spontanität ist damit nicht mehr möglich.


    Beim Schweizer Produkt würde mich interessieren, wie schnell das aus der Pause wieder aufgeweckt werden kann - geht das auch binnen 10min wie früher mit Funk? Falls ja, dann halte ich allein dafür den Roaming-Tagespreis von 4,50 SFr für angemessen - die früher hier im Thread genannten Dayflats deutscher Karten sind zwar nicht wesentlich teurer - aber bedingen sie nicht alle einen schon vorhandenen (und bezahlten) Grundtarif? Außerdem sind sie netzgebunden...

    Die Schweizer Karte hingegen hat keinen Grundtarif - wenn ich mir bei spontanem Bedarf eine Flat für den Rest des Tages buchen kann (und das sogar in allen drei Netzen!) und das auch "sofort" bekomme, dann liegt darin ein wesentlicher Vorteil.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!