Der allgemeine Corona-Thread - Alles Rund um SARS-CoV-2 Covid19, Impfung, Schnelltest usw.


  • Das ist Deine Meinung. Das RKI meint dazu:

    Unbenannt.jpg

    Bei der ü60-Gruppe auf der ITS schlägt vermutlich bereits die verpennt organisierte Auffrischung der Impfung durch. Wenn man die mal raus nimmt ist das Verhältnis ungefähr 1 geimpfter zu 8 ungeimpften. Kein schlechter Wert wenn man berücksichtigt dass die Gruppe der Laut RKI geimpften mit rund 70% mehr als doppelt so groß ist wie die der ungeimpften mit knapp 30%. Die Grundrichtung der Aussage stimmt daher auch weiterhin.

  • Die Impfstoffvorratshaltung bzw -planung ist anscheinend seit Sommer wirklich ziemlich planlos. Und die veröffentlichte Zahlen des BMG und auf impfdashboard.de passen komplett nicht mehr zusammen.

    Anscheinend sind (inzwischen?) im Impfdashboard.de nur die Auslieferungen des Bundes an die Arztpraxen/Apotheken und Länder(ÖGD/Impfzentren) gelistet- allerdings scheint mir das im Mai/Juni noch teilweise anders gehandhabt worden zu sein.

    Insofern hat der Bund dann vermutlich doch noch etliches an BioNTech und Moderna Impfdosen auf Lager. Nach den Angabe des BMG dann mindestens 7 Millionen BioNTech (die fast 6 Mio diese Woche auszuliefernden schon abgezogen) und irgendwas um 8 Mio Moderna. Wobei pro Woche über 2,8 Mio Moderna (ab KW 49 wie geschrieben über 7 Mio) und BioNTech erst wieder ab KW 48 drei Wochen 2,9 Mio und dann einmal 2,4 Mio kommen sollen. Also wer Ü30 ist nimmt dann freundlicherweise eine Impfung mit Moderna.

    Im übrigen wird sei noch darauf hingewiesen, dass für die Auffrischimpfungen bei Moderna nur 50% der normalen Impfdosis (Moderna ist höher ‚dosiert’ als BioNTech) genommen werden: https://www.kbv.de/html/1150_55234.php

  • Also wer Ü30 ist nimmt dann freundlicherweise eine Impfung mit Moderna.

    Klar - würde mich als Ü30 auch bei faktisch bestehender Auswahl dafür entscheiden. Der Impfschutz soll ja sogar länger wirken als bei Biontech.


    Im übrigen wird sei noch darauf hingewiesen, dass für die Auffrischimpfungen bei Moderna nur 50% der normalen Impfdosis (Moderna ist höher ‚dosiert’ als BioNTech) genommen werden: https://www.kbv.de/html/1150_55234.php

    Hoffentlich unterscheiden die dann sauber zwischen Erst-/Zweitimpfungen und Booster-Impfungen - nicht dass man versehentlich die falsche Dosis bekommt.

    Bei der Anmeldung zur Booster-Impfung wurde der Impfstatuts noch gar nicht abgefragt - das können sie (und ich hoffe, sie werden) also erst zum Impftermin abfragen, und danach die richtige Dosis bemessen.

  • Bei der ü60-Gruppe auf der ITS schlägt vermutlich bereits die verpennt organisierte Auffrischung der Impfung durch. Wenn man die mal raus nimmt ist das Verhältnis ungefähr 1 geimpfter zu 8 ungeimpften. Kein schlechter Wert wenn man berücksichtigt dass die Gruppe der Laut RKI geimpften mit rund 70% mehr als doppelt so groß ist wie die der ungeimpften mit knapp 30%. Die Grundrichtung der Aussage stimmt daher auch weiterhin.

    Interessanter Ansatz ...

    Wenn man die Toten rausrechnet ...dan gibts gar keine Sterbefälle ... ;)


    Du behauptest allen Ernstes, dass es nach Booster-Impfungen (wenn denn rechtzeitig und korrekt durchgeführt) keine markanten Impfdurchbrüche bei Ü60 gäbe/gibt?

    Ich glaube du solltest die neuesten Statistiken nochmal durchforsten ...


    Ü60 / Vorbelastet ist das Hauptproblem dieser ganzen Pandemie ...

    Honda VTR 1000 SP1 - die Kraft der zwei Herzen

  • Du behauptest allen Ernstes, dass es nach Booster-Impfungen (wenn denn rechtzeitig und korrekt durchgeführt) keine markanten Impfdurchbrüche bei Ü60 gäbe/gibt?

    An welcher Stelle behauptet er das?

    Ich sehe gerade überhaupt keinen Zusammenhang zu deinem Kommentar.

    Es geht doch hier eigentlich um das Verhältnis geimpft/ungeimpft auf den ITS. Die Tabelle vom Truthahn hat Truthahn bestimmt nur gepostet, weil er eine Tabelle sachlich falsch zum Thema interpretieren wollte.


    Ich glaube du solltest die neuesten Statistiken nochmal durchforsten ...

    Du auch.


    Ü60 / Vorbelastet ist das Hauptproblem dieser ganzen Pandemie ...


    Nö.

    Das Hauptproblem ist das Virus!

  • Vermutlich, in Israel haben schon die Boosterimpfungen gereicht, um die Welle im September zu beenden. Und das bei leicht geringerer Impfquote als in D:

    https://ourworldindata.org/exp…false&country=DEU~ISR~AUT

    https://ourworldindata.org/exp…false&country=DEU~ISR~AUT

    https://ourworldindata.org/exp…false&country=DEU~ISR~AUT


    Du behauptest allen Ernstes, dass es nach Booster-Impfungen (wenn denn rechtzeitig und korrekt durchgeführt) keine markanten Impfdurchbrüche bei Ü60 gäbe/gibt?

    Ich glaube du solltest die neuesten Statistiken nochmal durchforsten ...

    Deutlich weniger/schwerere Impfdurchbrüche insbesondere Ü60- siehe z.B. Israel.

    Btw: Bei diversen Impfungen braucht es mehr als 2 Impfungen für (ggf. temporäre) Immunität. Oder nach x Jahren gibt es eine Auffrischimpfung. Tetanus z.B. wird nach 10 Jahren (als Kombiimpfung) empfohlen…

  • Da versteht jemand den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität noch immer nicht. Ist dasselbe in grün zu den Grafiken, die die Zahl der Impfungen mit der Zahl der Notaufnahmen verglichen hat.

    Richtig. Zu der von Sprite verlinkten Studie gibt es übrigens auf Scienceblogs einen Artikel. Interessanter Weise hat einer der beiden Autoren der Studie dort geantwortet und angemerkt, das sie der Veröffentlichung gar nicht zu gestimmt hätten. Warum er aber dennoch eine vermeintliche Kausalität heraufbeschworen hat, ließ er leider offen.


    https://scienceblogs.de/gesund…orrelation-leicht-gemacht


  • Das ist Deine Meinung. Das RKI meint dazu:

    Unbenannt.jpg

    Problem bei dieser Auflistung:

    Als Impfdurchbrüche zählen auch die Leute die bei Einlieferung ins KH angeben, dass sie geimpft sind und wo sich hinterher rausstellt, dass der Impfpass gefälscht ist. Es gibt angeblich keine Korrekturmöglichkeit.


    Und das ist häufiger als man denkt. Alleine mir persönlich sind 4 Fälle bekannt.

    Der Teufel sitzt nachts an meinem Bett und bewundert mich :-D

  • Als Impfdurchbrüche zählen auch die Leute die bei Einlieferung ins KH angeben, dass sie geimpft sind und wo sich hinterher rausstellt, dass der Impfpass gefälscht ist. Es gibt angeblich keine Korrekturmöglichkeit.

    Und es gibt die Fälschungen, welche nie nachweisbar sind:

    Doc drückt Kochsalzlösung (Einstichstelle nachweisbar), schmeißt die Impfdosis weg, und bescheinigt die Impfung.
    Wenn dann jemand infiziert wird (=Antikörper), ist danach (zum Beispiel im KKH) nicht mehr nachweisbar, ob er geimpft ist oder nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!