iOS 14 offiziell vorgestellt

  • Bin gerade wieder auf ein Thema (und Video) gestoßen, dass eine neue (?), zumindest aber weitere Möglichkeit aufzeigt, iOS 14 noch weiter zu personalisieren / individualisieren:

    Allerdings muss ich sagen, dass mir das etwas zu viel Aufwand für eine doch eher belanglose Sache ist.

    Und zum anderen finde ich den Weg nicht gerade vertrauenserweckend.

  • Und zum anderen finde ich den Weg nicht gerade vertrauenserweckend.

    Warum postest Du es dann?

     iPhone 12 Pro 128 GB Pazifikblau
     iPad Pro 12.9“ 2020 Wifi 256 GB SG 
     Apple Watch, Series 4, LTE, Space Grey 

     Homepods & ATV 


    -22 Eintragungen in den V-Listen-

  • Ok, ich weiß nicht wie es euch geht, aber seit dem Update auf iOS 14 gibt es neben den wirklich schönen und praktische Widgets auch eine Funktion, die eher nerviger als hilfreicher geworden ist.

    Ich wollte zuerst nichts hier darüber schreiben, da ich bei TT mittlerweile sowieso einer der wenigen Poweruser geworden bin, aber gut auf Anfrage von miherbie und zuvor indirekt angerecht von Ray werfe ich es hier gerne in den Ring.


    Also bereits vor iOS 14 gab es ja die Funktion "Schlafzeit", die einem bei Schlafen helfen sollte.

    Nun hat Apple diese Funktion wie bekannt weiter überarbeitet, was mir ehrlich gesagt nur so zum Teil gefällt.

    Zum einen weil zuvor alles an einem Ort war und zum anderen da es nun noch ein nerviges Problem gibt, was diese Funktion wohl auslöst.


    Um nun die Funktion zu nutzen geht man im Grunde weiterhin in die Apple eigene "Uhr"-App, wechselt zum Wecker und tippt auf "ändern" neben der zuerst angezeigten Zeit.

    Dadurch öffnet sich die bisher bekannte bzw. eine der bisher bekannt ähnelnden Einstellungsansicht in der man die Schlafenszeit und das Aufwachen mittels einer Wählscheibe festlegen kann.

    Schon das allein finde ich einfach unnötig kompliziert. Aber nicht nur das, es gibt zusätzlich auch noch einen programmierbaren Schlafplan.

    Diese Funktionen zusammen mit "nicht stören" stören sich witziger Weise gegenseitig.


    Und als wäre das nicht nervig genug gibt es da auch noch den durch diese Funktionen ausgelösten Lockscreen in der Nacht.

    Ist er aktiv, muss man bevor man sein iPhone entsperren kann zuerst auf ein, sich direkt über den Homeindikator befindliches "Schließen"-Feld deaktivieren und anschließend nach oben wischen.

    Und das jedes mal innerhalb der eingestellten Zeiten. Das ist einfach nur schlecht durchdacht.


    Weder in der Nacht noch am Tag will man sich damit beschäftigen, wie man sein iPhone entsperrt bekommt.

    Ohnehin ist es irgendwie schade, dass es Apple in all den Jahren, seit dem das iPhone X auf den Markt ist, nicht hinbekommen hat, dem User selbst die Entscheidung darüber zu geben, ober nun nach oben wischen möchte oder ob das iPhone das nicht für einen übernimmt.

    X

    Einmal editiert, zuletzt von klausN80X ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!