Neue O2 my Home Tarife ab 3.11.20

  • "Neben stabilem, schnellem und bezahlbarem Internet wünschen sich Verbraucher eine klare Technologieempfehlung ihres Anbieters." Nein! Für die Allgemeinheit mag das vielleicht zutreffen, den informierten TT-User hat es doch aber schon bei der KDG-Übernahme massiv gestört, dass es plötzlich nicht mehr möglich war, bei anliegendem Coax-Kabel, einen DSL-Anschluss zu buchen. Warum denkt man, der Verbraucher sei unmündig und könne nicht selbst entscheiden, welche Technologie er bucht?

    Du hast es ja quasi selber geschrieben, TT ist nicht die Allgemeinheit.


    Der normale Kunde intressiert es nicht wie er Internet bekommt.

  • Die Technologie ist schon wichtig, bei schlechten Dämpfungswerten am Kupferdoppelader, aber vorhandenen Breitbandkabel oder guter LTE Empfang hat man die Wahl für die bestverfügbare Technologie. Ein Kabelanschluss als Flex mit Kombivorteil über TEF wäre schon interessant, da über Vodafone keine Flex Tarife im Kabelnetz buchbar sind. Aber anscheinend wird es so was nicht geben.

  • Die Tarife beinhalten wohl keine Mobilfunkflat mehr?!

    vodafrank Mit Kombi Vorteil eines Genion S* bzw. Blue All in S Flex am besten dann jetzt noch einen Festnetz Vertrag abschließen, oder? Über Corporate Benefits bekäme ich noch zusätzlich einen Rabatt.

  • Die Tarife beinhalten wohl keine Mobilfunkflat mehr?!

    Der Hinweis dass der Tarif eine "Flat­rate für Tele­fonate inner­halb des Fest­netzes" beinhaltet könnte man so deuten. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass der Schreiber lediglich vergessen hat, das bei O2 bisher auch die Telefonate ins Mobilfunknetz Teil des Paketes waren. Bei Teltarif halte ich beides für möglich.

  • Die Tarife beinhalten wohl keine Mobilfunkflat mehr?!

    Ja, leider: https://www.telefonica.de/news…zuhause-internet-neu.html


    Festnetz-Flat/Fußnote 5): "Ins dt. Festnetz (außer Sonderrufnummern, Konferenzverbindungen und Rufumleitungen). 19,9 ct./min ins dt. Mobilfunknetz."

    Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess. Thorsten Dirks

  • Zitat aus Teltarif


    vodafrank Vielleicht verstehe ich das falsch, aber für mich liest sich das, als bekäme man dort wo keine andere Technologie zur Verfügung steht dann einen O2-Homespot mit 50 MBit/s-Flat ohne Volumenbegrenzung zum Preis eines O2 my Home M von 29,99 Euro? Deine Meinung?


    Was und wie bereitgestellt wird entscheidet o2, nicht der Kunde. Fußnote 3 besagt:


    "o2 kann den Anschluß unterbrechnugs- und kostenfrei auf eine andere Übertraugungstechnologie umstellen, soweit die vertraglichen Konditionen unverändert bleiben"


    Zu verstehen ist das so, dass TEF nach Belieben entscheiden kann was man als Zugang bekommt, die könnten einen DSL Anschluß schalten, dann wieder abschalten und eine SIM Karte zuschicken. Die Katastrophe ist hier vorprogrammiert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!