1&1 Mobilfunknetz down?

  • Wie ist das eigentlich mit Codes wie *100# und ähnliches, weil dafür wechseln meine Geräte immer noch kurz ins GSM Netz und sofort wieder zurück.

    Das passiert tatsächlich nur noch bei *100# bzw auch *102# von Vodafone Prepaid. Bei den anderen Netzcodes für Rufumleitungen etc. bleiben die Geräte im LTE.


    *135# bei der Telekom geht auch per LTE.

  • Was führen wir in dieser Altenrepublik eigentlich für Diskussionen? Sorry der rant musste wirklich sein, denn ich begreife es rein sachlich nicht. Da geht ein NEUES Netz an den Start und das Äquivalent zur Dampfmaschine im Mobilfunk wird schmerzlich vermisst??

    VoLTE ist bei weitem nicht so stabil wie leitungsverbundene Telefonie (GSM und UMTS), dazu kommen gerade in Deutschland noch bestehende Lücken in der Versorgung mit 4G Aufwärts. Die Endgeräte sind zumeist auch so eingestellt, dass das Netz einen Rückfall in GSM steuern kann. Hier verzichtet 1&1 jetzt auf die mögliche Versorgung mit Daten - hätte man auf GSM verzichten wollen hätte man dies gleich mit dem Netzwechsel anstossen und auch kommunizieren können, bisher geht der Kunde davon aus mit jedem Gerät, das bisher im o2 Netz funktioniert hat, auch im 1&1 Netz per eigener Versorgung oder Roaming mit der Aussenwelt kommunizieren zu können - jetzt fehlt plötzlich ein Merkmal. Die Erklärung dafür ist humbug, es ist wieder mal Versagen der Technik, verbunden mit einer an die frühere Telekom erinnernde Dreistigkeit der Kundschaft gegenüber.


    Kurz:


    Wenn man GSM nicht mehr anbieten möchte, sollte man den Zugang dazu sperren.

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    Samsung Galaxy A54 - Physische SIM: Vodafone + 1&1. // eSIM: o2 + Telekom.

    o2 VDSL mit AVM FritzBox 7590 AX /// Viele viele Test-SIM und ein im Aufbau befindliches Gerätemuseum.

  • Wenn man GSM nicht mehr anbieten möchte, sollte man den Zugang dazu sperren.

    So sehe ich das auch. Das würde aus meiner Sicht auch Sinn ergeben. 1&1 baut ein 4G/5G-Netz und bietet dies auch nur im Roaming an. Wer GSM braucht, hat 3 weitere Netze zur Auswahl. Ich kann auf GSM ohne Probleme verzichten und kann mich nicht erinnern, wann ich im Alltags-Betrieb das „E“ oder „G“ im Display gesehen habe.


    Für den Notfall (Notruf) ohne 4G sind die anderen Netze dann trotzdem nutzbar.


    Ich finde nur, 1&1 sollte das Kind beim Namen nennen und offen kommunizieren, das es bei denen kein GSM mehr gibt.

  • Wer GSM braucht, hat 3 weitere Netze zur Auswahl. Ich kann auf GSM ohne Probleme verzichten und kann mich nicht erinnern, wenn ich imm Alltags-Betrieb das „E“ oder „G“ im Display gesehen habe.

    Das gibt’s durchaus öfter zu sehen im Vodafone und Telefónica Netz, als einem lieb ist. Auch im Telekom Netz ist das durchaus möglich.

  • Das mag sein, ist mir aber schon lange nicht mehr passiert. Mir ist auch aufgefallen, das ohne GSM die Handies länger im 4G verbleiben. Seitdem ein o2-Sender in meiner Gegend nur noch 4G sendet, habe ich auch im Keller noch schwaches 4G, welches auch funktioniert. Vorher wechselte das Handy sofort auf 2G und ich war faktisch offline. Eine GSM-Abschaltung muss also kein Nachteil sein.

  • VoLTE ist bei weitem nicht so stabil wie leitungsverbundene Telefonie (GSM und UMTS)

    Das ist Unsinn, und dafür gibt es auch keine Beweise, weil eher umgekehrt wird ein Schuh daraus.

    Paketorientierte Sprachübertragung per Datenverbindung ist wesentlich stabiler, flexibler und die Sprachqualität ist besser.


    Mit LTE kann ich bis -120db noch problemlos telefonieren bei GSM gibt es bereits ab -100db die ersten Aussetzer.

  • "Beim Roaming im Nicht-Frankreich-Ausland bekommen die Kunden oft eine "falsche" APN-Nachricht von Carrefour. Wer dann manuell "internet" einträgt, kann wieder roamen. "


    OK das ist bei uns der Fall. Wir sind auf Mallorca. Jetzt geht Internet wieder.(Danke)

    Aber anrufen oder angerufen werden geht immer noch nicht. Wir sind bei winsim.

  • Also in Spanien hatte ich keine Probleme. Sofort richtiger APN und Telefonie war auch kein Problem. Es scheint, dass hier jedes Android-Gerät anders reagiert. Warum nur?

    Telefonie läuft aber sowieso über 2G oder 3G, damit sollte eigentlich jedes Handy klarkommen, selbst mit falschem APN. Welches Gerät geht denn auf Mallorca nicht?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!