Beiträge von neo42

    Meine Karte wurde seit über 10 Jahren nicht mehr regulär aufgeladen. Ich überweise alle Vierteljahr ein paar Cent per Dauerauftrag, sonst habe ich keine kostenpflichtigen Aktionen, auch keine Anrufe zu kostenlosen Nummern.

    Bisher keine Probleme.

    Kann jemand sagen, wie sich eine Simquadrat SIM mit Festnetznummer und gebuchter 5 Euro Deutschlandflat (Abbuchung vom Konto eingestellt) in einem internetfähigen Handy verhält, wenn versehentlich eine Internetverbindung angefordert wird, z.B. indem der Browser gestartet wird?


    Wird die Verbindung abgelehnt oder irgendeine Art von volumenbasierter Abrechnung ausgelöst?


    Eine bestehende Karte soll aus einem uralt Nokia in ein neues Nokia 2660 umziehen, das auch LTE kann.

    Ich möchte natürlich vermeiden, dass das Guthaben schleichend durch ungewollte Internetverbindungen aufgebraucht wird.

    Die beste mir bekannte eSIM Umsetzung in Deutschland bietet Vodafone.

    Dort bekommt man einen wiederverwendbaren QR Code.

    Beim Umzug auf ein neues Handy einfach das Profile auf dem alten Phone löschen und auf dem neuen den QR Code erneut scannen.

    Bei Verlust das alten Handys kann man das aktive Profil auch im Kundenportal deaktivieren.


    Hier gibt es sogar einen echten Vorteil zur physikalischen SIM, da man bei Verlust des Handys dort erst auf eine neue warten müsste. Mit der eSIM ist man theoretisch binnen Minuten auf einem neuen Telefon online.


    Noch etwas besser hat es Sipgate gelöst. Dort bekommt man auf Wunsch eine physikalische SIM, die man jederzeit im Portal zu einer eSIM wandeln kann.

    Die physikalische SIM wird dann für die Dauer der eSIM abgeschaltet, wird aber bei Deaktivierung der eSIM reaktiviert.

    So kann man z.B. zwischen Handys wechseln, bei denen eins keine eSIM hat.

    Ich habe zwei mal einen Kumpel angerufen, der grade in Thailand ist. Beide mal konnte er mich sehr gut verstehen, ich ihn im Prinzip auch, aber alle 10s gab es kurze Aussetzer. Ein längeres Gespräch wäre so eher nervig.

    Über WhatsApp gab es solche Probleme nicht.

    Meines wissens ist Vodafone der einzige Anbieter in Deutschland, bei dem eine eSIM mehrfach verwendbar ist. Überall sonst braucht man bei einem neuen Phone ein neues Profil. Die eSIM-Lösung von fraenk ist meines erachtens die schlechteste am Markt, da laut deren Infos nur eine sehr minimalistische Auswahl von Geräten unterstützt wird.


    https://fraenk.de/esim/

    Danke. Und wie ist das Erzeugen eines neuen Profils bei Fraenk gelöst?

    Kann man in der App jederzeit kostenlos und sofort ein neues Profil erzeugen, oder erfordert das einen Kontakt mit der Hotline?


    Eigentlich bin ich ja ein Fan der eSIM, aber solange das Wechseln eine Telefons dadurch so verkompliziert und verteuert wird, ist das wohl leider noch nichts für meine Hauptnummer…

    Wie ist das eSIM Verfahren eigentlich bei Fraenk (und bei der Telekom allgemein) gelöst?

    Bei Vodafone ist der eSIM Code ja mehrfach verwendbar; wenn ich ein neues Telefon habe kann ich die SIM sofort aktivieren (nachdem ich die bestehende auf dem alten Telefon gelöscht habe). Man braucht keinen neuen Code - u.U. gebührenpflichtig - bei der Hotline anfordern.


    Wie macht die Telekom das?

    Ich bin zwar kein Experte, aber ich denke bei einem Gewerbe muss eine sogenannte Gewinnerzielungsabsicht erkennbar sein.
    Ansonsten handelt sich um ein Hobby ("Liebhaberei"), für das man keinen Gewerbeschein und die damit verbundenen Vorteile bekommt.


    Also ich schätze schon, das nach langer Zeit ohne erkennbare Anstregungen ein Business aufzubauen ein Gewerbeschein aberkannt werden kann.

    Zitat

    Original geschrieben von Bakolein
    Insider ;) aber der einfache Test macht's sichtbar, 2 iPhone eine mit Telekom Karte eine mit gongster, nebeneinander legen und schauen wer besseres Netz hat.


    Echt verblüffend


    Was für ein Blödsinn.
    Dann lass Dir doch von Deinen Insidern, die ja offensichtlich vom Fach sind, erklären wie ein Netzbetreiber aktiv den empfangenen Pegel ("Balken") zweier Telefone am selben Ort aktiv steuern will. Und das auch noch im Idle mode.


    Unterschiedliche Balkenanzahl zweier Telefone die im selben Netz nebeneinanderliegen haben viel eher physikalische Gründe. Manchmal sind schon ein paar Zentimeter entscheidend wenn an diesem Ort gerade eine Signalauslöschung durch Überlagerung stattfindet.
    Das kann jeder im täglichen Leben selbst beobachten wenn man im Auto vor der Ampel steht: ein völlig verrauschter Radioempfang ist auf einmal wieder glasklar, wenn man nur kurz von der Bremse geht und sich das Auto minimalst bewegt.

    Ich habe es eben getestet: die Drosselung ist wieder aufgehoben. Also noch vor Mitternacht. Wann genau es im laufe des Tages passiert ist, kann ich nicht sagen. Ich versuche es mal im Auge zu behalten. Auf jeden Fall ist das Vorgehen sehr undurchsichtig und macht damit den Tarif fur mich uninteressant. Sollte Lidl wirklich das Volumen innerhalb eines laufenden 24h Zeitfensters ermitteln, ist mir das zu unberechenbar.
    Ich habe keine Lust, mir ständig mein Verhalten der letzten 24h merken zu müssen.
    Welcher Kindskopf denkt sich solche albernen Gängeleien aus?
    Naja, vielleicht war es ja auch nur ein Systemproblem heute...