Der o2 Netzqualitäts Thread (Netzausbau Funklöcher Netzausfälle Störungen)

  • Es ist ja nichts Neues bei o2 das bei dversen Wetterlagen das Netz ausbüchst. :D
    Wenn ich so die aktuelle Wettersituation bzw. Warnungen ansehe dürfte es andernorts auch kurzfristig zu Ausfällen kommen.


    Gruss
    -bas-

    Im Norden zuhause:
    54° 47' 24.10"N, 9° 25' 45.70"E
    -------------------------------
    Vodafone Callya Smartphone Special/Fonic/T-xtra/

  • Schon übel, wenn da alles abraucht... Sollte eigentlich nicht mehr passieren und hinterlässt auch kein gutes Bild.

    Hinweis: Dieser Beitrag könnte Ironie, Sarkasmus, Zynismus, eine eigene, subjektive Meinung enthalten!

  • Zitat

    Original geschrieben von KleinerMarcel
    Schon übel, wenn da alles abraucht... Sollte eigentlich nicht mehr passieren und hinterlässt auch kein gutes Bild.

    Wenn die Basisstationen nur per Richtfunk angebunden sind ist es kein Wunder. (Oder schlimmer: wenn die Richtfunkstrecke über mehrere Basisstationen geht ehe sie zum Glasfaser kommt.)

  • o2 + E-Plus schlagen sich GSM-netzmäßig ganz gut in der Hinteren Sächischen Schweiz, oberhalb vom Kirnitzschtal. Das Roaming bei dem anderen Partnernetz scheint mir ein Gewinn. E-Plus hat mehr GSM1800+GSM900 gemischt. o2 fast nur GSM900. Profitieren dürften aber eher die E-Plus Kunden. LTE und ist dort nicht in Sicht, also datenmäßig eher tote Hose. Ich hatte zur Überbrückung meine o2-CZ SIM ins Vodafone.de-HSPA eingebucht. So musste ich nicht meine Geduld überstrapazieren. Gerade Emails und Regenradar sind nützliche Anwendungen und wenn die zuverlässig funktionieren auch in der Wildnis, schon mal ein Gewinn. Geht man auf die tschechische Seite hat wenigstens ein Netz immer LTE. Von der Nutzfusion konnte ich noch nichts spüren, obwohl ich mal die PLZ von Bad Schandau in irgendeiner Liste letztens gesehen hatte.

  • Von wegen O2 baut kein LTE mit 1800 MHz aus. Ich habe wegen eines Standorts in meiner Nähe bei der Bundesnetzagentur angefragt.


    Hier gab es bislang nur DC-HSPA+ von Eplus und HSPA+ von O2. Nun hat sich im März 2016 die Standortbescheinigung geändert und ich wollte in Erfahrung bringen was dort nun vor sich geht.


    Heute habe ich dann erfahren das O2 hier LTE 800 und LTE 1800 ausbaut. Bis jetzt hat sich dort noch nichts getan.


    Wie lange dauert der Aufbau einer neuen Sendeanlage und Basisstation, ab der Erteilung seitens der Bundesnetzagentur ?


  • Wo ist denn dieser Standort?
    Momentan ist mir noch keine konkrete Ausbauplanung für LTE1800 bei O2 bekannt, aber mittelfristig wird das natürlich kommen. Erstens werden in irgendeiner Weise Standorte von E-Plus übernommen werden (wie es immerhin in Berlin in der U-Bahn gerade passiert) und dann wird man die 20 MHz 1800 Spektrum von Telefonica ja nicht nur für GSM verwenden.


    Wie lange es von der Standortbescheinigung bis zum Ausbau dauert, ist sehr unterschiedlich. Da kann alles zwischen ein paar Monaten und ein paar Jahren dabei sein.

  • Zitat

    Original geschrieben von xeno6
    o2 + E-Plus schlagen sich GSM-netzmäßig ganz gut in der Hinteren Sächischen Schweiz, oberhalb vom Kirnitzschtal. Das Roaming bei dem anderen Partnernetz scheint mir ein Gewinn. E-Plus hat mehr GSM1800+GSM900 gemischt. o2 fast nur GSM900. Profitieren dürften aber eher die E-Plus Kunden. LTE und ist dort nicht in Sicht, also datenmäßig eher tote Hose. Ich hatte zur Überbrückung meine o2-CZ SIM ins Vodafone.de-HSPA eingebucht. So musste ich nicht meine Geduld überstrapazieren. Gerade Emails und Regenradar sind nützliche Anwendungen und wenn die zuverlässig funktionieren auch in der Wildnis, schon mal ein Gewinn. Geht man auf die tschechische Seite hat wenigstens ein Netz immer LTE. Von der Nutzfusion konnte ich noch nichts spüren, obwohl ich mal die PLZ von Bad Schandau in irgendeiner Liste letztens gesehen hatte.

    GSM ist Telefonica schon gut wegen dem Roaming


    Finde aber das da eher die o2 Kunden von E-Plus profitieren - auch wenn E-Plus mehr GSM1800 hat


    o2 hat zwar mehr GSM900 aber es ist trotzdem nur ein duennes "Notnetz"

  • Zitat

    Original geschrieben von Anja Terchova
    GSM ist Telefonica schon gut wegen dem Roaming


    Finde aber das da eher die o2 Kunden von E-Plus profitieren - auch wenn E-Plus mehr GSM1800 hat


    o2 hat zwar mehr GSM900 aber es ist trotzdem nur ein duennes "Notnetz"


    Dort ist aber wegen der Topographie eher GSM900 gefragt. Außerdem hat o2 dort recht gute Standorte, so dass die GSM-Versorgung ok ist. Klar mag E-Plus dort mehr Netzkapazität haben. Aber darum ging es nicht. Das o2 dort gut mit GSM versorgt war mir schon vor 5 Jahren aufgefallen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Hummel45
    Von wegen O2 baut kein LTE mit 1800 MHz aus. Ich habe wegen eines Standorts in meiner Nähe bei der Bundesnetzagentur angefragt.


    Hier gab es bislang nur DC-HSPA+ von Eplus und HSPA+ von O2. Nun hat sich im März 2016 die Standortbescheinigung geändert und ich wollte in Erfahrung bringen was dort nun vor sich geht.


    Heute habe ich dann erfahren das O2 hier LTE 800 und LTE 1800 ausbaut. Bis jetzt hat sich dort noch nichts getan.


    Sich LTE1800 genehmigen lassen und es ausbauen sind zwei verschiedene paar Schuhe...
    Bei uns im Waldstadion haben sie es sich auch genehmigen lassen (zusätzlich zu LTE800 und 2600), genauso wie Vodafone (die es zu diesem Zeitpunkt noch über 1 Jahr lang gar nicht nutzen durften)...


    PS: Die STOB stammt von Ende September, bis jetzt ist von O2 noch keine einzige der über 30 Antennen on air, bei der Telekom und Vodafone schon seit dem ersten Tag an.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!