Stream On - quo vadis ? | 04/22: Bundesnetzagentur untersagt „Telekom StreamOn“ & „Vodafone Pass“

  • Wie sieht es mit VoWiFi der anderen 2 Netzbetreiber in D aus?

    VoWiFi ist eigentlich ein Festnetzdienst, und im Festnetz gibt es so gut wie kein Datenlimit. Ich schalte VoWifi immer ab wenn ich ein mobiles WLAN nutze. Was Fremdnetzanbieter verlangen liegt nicht in der Hand von VF und Telekom. WLAN-Call der Telekom funktioniert auch an VF-Festnetzanschlüssen ohne Zusatzkosten, und umgekehrt.


    Als VoIP Dienst ist nämlich nur der des Funknetzbetreibers uneingeschränkt nutzbar.

    Wer benötigt mobil VoIP?

    Ignorantia iuris nocet
    quod non in foliis non est in mondo

  • VoWiFi ist eigentlich ein Festnetzdienst, und im Festnetz gibt es so gut wie kein Datenlimit. Ich schalte VoWifi immer ab wenn ich ein mobiles WLAN nutze.

    Warum schaltest du es ab? Um im Funkloch auch die Vorteile dessen zu genießen, also die Ruhe vor dem Telefon?

    Und woran erkennst du überhaupt, mit welcher Technik das WLAN ans Netz angebunden ist? Machst du einen Check der öffentlichen IP? Oder mit Traceroute?

    Wer benötigt mobil VoIP?

    Mobilfunk bedeutet ja nicht zwangläufig mobil. Funk wird ja auch gerne mal als DSL Ersatz / Backup genommen. Also wer benötigt überhaupt VoIP?

    Und danke für das Totschlagargument.

  • VoWiFi ist eigentlich ein Festnetzdienst

    Es ist IP-Telefonie, und kein expliziter Festnetzdienst. VoLTE und VoWifi ist im Prinzip das selbe, nur über einen anderen Transportweg. Das siehst du daran, dass du bei einem VoWifi-Telefonat bei LTE-Empfang binnen Sekundenbruchteilen einen Handover auf VoLTE bekommst, wenn du das WLAN abstellst.

    Bundeskanzler Olaf Scholz über das 9€-Ticket: „Es war eine der besten Ideen, die wir hatten“. Folglich musste es abgeschafft werden, denn „Politik“ und „gute Ideen“ passen nicht zusammen.

  • Interessant, bei Caschys Blog gibt es eine Umfrage:

    (natürlich nicht repräsentativ),

    wie die Entscheidung des EU Gerichts/Bundesnetzagentur ankommt.


    57 % dafür

    35% dagegen

    8% neutral

    (Stand:jetzt)

    https://stadt-bremerhaven.de/u…-und-der-vodafone-paesse/


    Mal schauen, was so als Nachfolgeangebote kommt,könnte bestimmt spannend werden.


    Schwierig wird wohl auch sein das Kombi Produkt aus Festnetz und Mobilfunk zu integrieren, folgedessen muss das wohl jetzt alles gut überlegt sein.

    Man merkt ja irgendwie die Sorge bei den Mobilfunktarifen bloss keine Konkurrenz zu den Festnetzanschlüssen zu schaffen.

  • Bis zum 30.6 kann man 2J Tarife mit Zero-Rating verkaufen und dann ohne Kündigungsrecht Zero-Rating zum März 2023 einstellen. Ab 1.7. gibt es dann die neuen Tarife mit deutlich mehr Volumen.


    Bleibt abzuwarten was mit Tarifen passiert die vor den 1.7.22 abgeschlossen wurden und erst nach März 2023 auslaufen.

  • Ab 1.7. gibt es dann die neuen Tarife mit deutlich mehr Volumen. …

    Deutlich :/;)

    Da warten wir mal was kommt und behalten O2 Unlimited im Hinterkopf.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

    2002 - 2022, 20 Jahre TT:

    Gestern vor 20 Jahren | Ich gratuliere mal

  • ... Ab 1.7. gibt es dann die neuen Tarife mit deutlich mehr Volumen.

    Fänd ich gut, da ich mangels Unterstützung von "Signal" eh keinen VF Pass nutze (Streaming nutze ich nicht und auf und SM stehe ich nicht) und mein Vertrag ab Mitte August verlängerbar ist käme mir das gelegen,

  • Irgendwas muss Telekom / Vodafone bieten, denn bei Freenet kosten 50 GB im Netz von Telekom / Vodafone weniger als 30 EUR.


    Wer vor Juli verlängern muss sollte lieber zwei Monate ohne Rabatte im Kauf nehmen als jetzt zu den aktuellen Konditionen zu verlängern.

  • Wird vielleicht nen Mix aus grossen GB Paketen und gedrosselten Unlimitedflats kommen, ähnlich wie das ja O2 hat. :)


    Und als Kombiprodukt aus Festnetz und Mobilfunk dann gegebenenfalls ohne Mbits Begrenzung.

    Da die Leute jetzt durch Zero Rating an unbeschwerte Internetnutzung gewöhnt sind, müsste aber sichergestellt sein, daß das Nutzungsszenario genauso wie bei Zero Rating weiterhin möglich ist. :thumbup:


    Wie bei Caschys in den Kommentaren zu lesen ist, dürfte eine Herabstufung der Leistung allergische Reaktionen hervorrufen. :sleeping:

  • Naja was soll allergische Reaktion schon bedeuten. Telekom wie Vodafone können sich ja problemlos darauf zurückziehen sie wollten ja aber die Regulierung/Politik etc. Ich teile die Einschätzung dass man da nun keine Wunder erwarten muss, speziell bei Big T nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!