• Hallo zusammen.
    Ich bin gefragt worden, in diesem Thema bin ich aber nicht so tief drin.
    Bekannter braucht DSL Ersatz. Bei ihm geht kein DSL, aber o2 LTE. Ist schon o2 Mobilvertrag Kunde.
    Der homespot wäre Alternative. Er möchte aber auch ein klassisches Festnetztelefon anschließen und über eine Festnetznummer telefonieren. Geht das? TAE Anschluss hat die Box ja.Kann sie auch Sprachtelefonie über VoLTE oder fallback GSM ?


    Welche Kosten / Tarife gibt's dafür ?


    Danke für eure Beratung

  • Hast du dir das mal auf der O2-Seite angeschaut? Aktuell wird dieser Homespot mit Datentarifen angeboten. Telefonieren geht wohl, wenn man einen SIP-Account hat.


    Gruß Marco


  • Der Homespot von O2 hat nur noch 20 GB (inkl. LTE) Datenvolumen und kostet 34,99 € pro Monat und 1€ für das Gerät + 29,99 € einmaliger Anschlusspreis Link: https://www.o2online.de/dsl-festnetz/o2-homespot/ . Er bietet nach Einsetzen der Drosselung noch noch bis zu 1 Mbit/s via 3G (nicht im LTE-Netz).


    Mit dem Smartphonetarif "O2 Free Unlimited" bekäme er für 59,99€ (+ einmalig 29,99 €) unbegrenztes Datenvolumen mit 4G/LTE-Max in Deutschland + 17 GB pro Monat in der EU.


    Wie sieht es mit LTE von Telekom und Vodafone aus?


    Der GIGA-Cube MAX Tarif von Vodafone bietet 200 GB Datenvolumen mit LTE pro Monat für 44,99 € pro Monat ( + einmalig 50,99 €).
    Link: https://www.vodafone.de/privat/mobil...acube-max.html .


    Auch Congstar (Tochter der Telekom) bietet mit LTE mehr für das gleiche Geld oder einen geringen Aufpreis:
    https://www.congstar.de/festnetz-int...-im-vergleich/ .

  • Den kostenlosen SIP-Account inkl. Festnetznummer kann sich der Bekannte z.B. bei Sipgate holen.


    Als DSL-Ersatz bietet sich, wenn es TEF sein soll, wie schon geschrieben auch ein Free-Tarif an (1MBit/s UMTS Flatrate). Den kann Vodafrank bestimmt für 10€/Monat vermitteln.
    Für die monatlich 35€ für den Homespot mit 20 GB bekommst Du woanders z.B. bei Congstar 100 GB LTE.

  • Die o2 Homebox ist ein herkömmlicher Huawei B525s-23a. Dieser kann kein VoLTE sondern nur CSV (Circuit Switched Voice) über 3G/2G. Heißt man telefoniert darüber wie mit einem Handy und dem Angerufenen wird die Handynummer der SIM Karte angezeigt. Befindet sich der Router im LTE Netz erfolgt bei ein- oder ausgehenden Telefonaten ein Wechsel in 3G/2G. Ich meine der Router hat auch noch ein VoIP Menü. So kenn ich es von anderen Huawei Routern. Sofern er da das hat lässt sich ein VoIP Konto einrichten und dann abgehend darüber telefonieren. Eine alternative abgehende Wahl über die SIM Karte ist dann nicht mehr möglich. Eingehend hingegen empfängt der Router weiterhin Anrufe auf der SIM Karte.


    Wenn du wirklich einen ordentlichen vollumfänglichen LTE/3G tauglichen Router willst nimm die FritzBox 6890. Es gibt m.E. für den Home & Office Bereich aktuell nichts besseres und umfangreicheres. Ich habe bereits so einige Router ausprobiert, von Huawei bis D-Link.


    An Tarifen kann man alles in den Router stecken was man auch in ein Handy tun kann. Den Homespot Tarif mit den 50GB (ohne Sprach-Funktion) gibt es bei o2 offiziell nicht mehr, auch wenn er sich im System noch buchen lässt.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Den kostenlosen SIP-Account inkl. Festnetznummer kann sich der Bekannte z.B. bei Sipgate holen.


    Als DSL-Ersatz bietet sich, wenn es TEF sein soll, wie schon geschrieben auch ein Free-Tarif an (1MBit/s UMTS Flatrate). Den kann Vodafrank bestimmt für 10€/Monat vermitteln.
    Für die monatlich 35€ für den Homespot mit 20 GB bekommst Du woanders z.B. bei Congstar 100 GB LTE.


    Ja das kann er. Free S 2GB für 9,99€ im Monat. Für 36,99€ bekommst du den Free L Boost mit 60GB LTE. Der Unlimited kostet dann schon 59,99€.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Die o2 Homebox ist ein herkömmlicher Huawei B525s-23a. Dieser kann kein VoLTE sondern nur CSV (Circuit Switched Voice) über 3G/2G. Heißt man telefoniert darüber wie mit einem Handy und dem Angerufenen wird die Handynummer der SIM Karte angezeigt. Befindet sich der Router im LTE Netz erfolgt bei ein- oder ausgehenden Telefonaten ein Wechsel in 3G/2G. Ich meine der Router hat auch noch ein VoIP Menü. So kenn ich es von anderen Huawei Routern. Sofern er da das hat lässt sich ein VoIP Konto einrichten und dann abgehend darüber telefonieren. Eine alternative abgehende Wahl über die SIM Karte ist dann nicht mehr möglich. Eingehend hingegen empfängt der Router weiterhin Anrufe auf der SIM Karte.

    Mit dem Huawei B528s-23a aka Vodafone GigaCube geht beides - CSV über die Simkarte im 3G/2G-Modus und IP-Telefonie mittels Sip-Account im 4G-Modus.


    Für die CSV-Telefonie muss man den GigaCube mit einer älteren Firmware betreiben - die aktuelle Firmware legt den RJ11-Port des Routers leider tot.


    Am RJ11 kann man ein klassisches Festnetz-Telefon anschließen, telefoniert dann tatsächlich aber über die Simkarte.


    Es gibt einen guten Blog zu dem Gerät, dort wird sowohl CSV- als auch IP-Telefonie angesprochen.


    Mit etwas Glück kann man in der Bucht ein gebrauchtes Gerät für ca. 30€ schießen, meistens werden aber höhere Preise aufgerufen.

  • Mit dem Huawei B528s-23a aka Vodafone GigaCube geht beides - CSV über die Simkarte im 3G/2G-Modus und IP-Telefonie mittels Sip-Account im 4G-Modus.


    Und wie wählt man vor jedem Telefonat aus ob der Anruf über CSV oder VoIP aufgebaut werden soll? Der B525 kann auch beides, aber sobald valide SIP Daten eingetragen sind erfolgt der Rufaufbau immer über VoIP. Eine fallweise Auswahl von CSV geht nicht.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Das geht am besten über zwei verschiedene Geräte. Mag sein, dass auch eine Kombi in einem Gerät ginge, falls es IP-Telefonie über WLAN und klassische Telefonie über die RJ11 kann.


    Für die IP-Telefonie kann im Cube nichts eingestellt werden, das muss man alles im separaten SIP-Client machen, z.B. in der VOIP-App auf dem Handy.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!