• Für die IP-Telefonie kann im Cube nichts eingestellt werden, das muss man alles im separaten SIP-Client machen, z.B. in der VOIP-App auf dem Handy.


    Ach so. Es las sich so als habe der Cube einen softwareseitigen SIP Client und setzt diesen auf die RJ11 Buchse um, so wie es andere auch ältere Huawei Router wie z.B. der E5180 sowie der E5186 können. Der B525 kann es denke ich auch, zumindest mit der orig. Firmware.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Nein, IP-Telefonie über RJ11 geht nur über einen weiteren zwischengeschalteten Router, siehe das Beispiel im oben verlinkten Blog.

  • Das ist dann aber schon ganz schöne Flickschusterei. Fritzbox 6890 hingestellt und die Sache läuft in allen Dimensionen.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Ja das kann er. Free S 2GB für 9,99€ im Monat. Für 36,99€ bekommst du den Free L Boost mit 60GB LTE. Der Unlimited kostet dann schon 59,99€.


    Dann muss aber UMTS auch vor Ort verfügbar sein.

    Gruß
    Christian -

  • Das ist klar. Aber das Gerät läuft halt dann auch für min. 5 Jahre dank der AVM Garantie. Wenn der Huawei nach 2 Jahren abraucht braucht man schon viel eher Ersatz. Bei solchen Gerätschaften gilt das Sprichwort "wer billig kauft zahlt am Ende doppelt".

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Aber das Gerät läuft halt dann auch für min. 5 Jahre dank der AVM Garantie.

    Was meinst du, passt die teure Fritzbox zum hier ebenfalls empfohlenen o2 Free S?
    Funktioniert die IP-Telefonie auch mit der auf 1 Mbit/s gedrosselten Karte im 3G-Netz zuverlässig?

  • Den kostenlosen SIP-Account inkl. Festnetznummer kann sich der Bekannte z.B. bei Sipgate holen.


    Als DSL-Ersatz bietet sich, wenn es TEF sein soll, wie schon geschrieben auch ein Free-Tarif an (1MBit/s UMTS Flatrate). Den kann Vodafrank bestimmt für 10€/Monat vermitteln. Für die monatlich 35€ für den Homespot mit 20 GB bekommst Du woanders z.B. bei Congstar 100 GB LTE.


    Allerdings muss man bedenken das die Free-Flat garnicht ueberall nutzer ist, wenn es z.B. nur GSM/LTE-Versorgung gibt.


    Und selbst wo die Free-Flat nutzbar ist, finde ich ist es keine Dauerloesung als DSL-Ersatz. Als Notloesung fuer einen Campingurlaub oder Wochenende in der Gartenlaube mag es reichen, zumal man dann notfalls alle Updates unterdruecken kann, aber auf Dauer taugt es meiner Meinung nach nicht. Schon allein wegen der ganzen Updates. Von Sachen die man gelegentlich machen moechte, wie Videos will ich mal garnicht reden.


    Fuer Sprachtelefonie lohnt sich meiner Meinung nach ein externe SIP-Account nur wenn man sehr viel Auslandstelefonie machen will. Ansonsten wuerde ich einfach eine SIM (Connect ist ja inklusive) in ein billiges Handy mit Ladeschale stecken. Man hat dann zwar abgehend die Mobilfunknummer, aber fuer Privathaushalte ist das doch eigentlich egal.


    *****


    Ich wuerde erstmal pruefen ob wirklich garnichts anderes geht. DSL von einem lokalen Anbieter, DOCSIS von einer Antennengemeinschaft, HybridDSL von der Telekom, waere alles besser weil unlimitiert.


    Ansonsten entweder Free Unlimited fuer 59,99€ wie es [USER="105685"]vodafrank[/USER] vorgeschlagen hat, oder eine "2-Tarif + 2-Router Loesung" aus Free S (Boost) + Free M Boost. Dann koennte man den Free S (Boost) fuer die Sachen verwenden wo die 1 MBit/s reichen damit man fuer die anderen Sachen mit den 20GB des Free M Boost auskommt.

  • Ich habe die 6890 seit ca. einem halben Jahr im Einsatz.


    Inkl. zwei SIP und LTE Only Verbindung (DSL als Fallback).


    das funktioniert hervorragend.

    iOS only
    0172 Nummer since 1994

  • Den kostenlosen SIP-Account inkl. Festnetznummer kann sich der Bekannte z.B. bei Sipgate holen.
    .


    Die SIP Telefonie über das o2 UMTS und LTE Netz funktioniert seit einigen Monaten eher schlecht, siehe dazu meinen Beitrag hier. Solange o2 das Netz nicht einigermassen in den Griff bekommt kann ich von so einer Lösung abraten. Für die Telefonie mit Festnetztelefone betreibe ich eine separate FritzBox mit einem angeschlossenen K3765 Stick mit einer simquadrat Karte. Das funktioniert stabil, und preislich liegt man für die Hardware unter 20€ in der Bucht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!