MagentaEINS Plus

  • Ich bin seit 2 Wochen weg von M1+ bzw. versuche es immer noch. Nicht nur produkttechnisch nicht auf der Höhe (eSim, Multicard), auch prozesstechnisch nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Ein nahtloser Anbieterwechsel wird nicht unterstützt.. der (konvergente) Vertrag ist jetzt trotz umgezogenem DSL immer noch aktiv und kann nur "normal" gekündigt werden, was heißt dass ich nach dem Anbieterwechsel selber noch kündigen durfte und mich gerade um das eine Monat für 80€ mit der Telekom streite. Der alte Anbieter hat eine Leitungsübernahme und Rufnummernportierung beauftragt wie man Telekom-Anschlüsse normalweise umzieht.. intern muss das auf das neue System geroutet werden.


    Irgendwas läuft da ordentlich schief, und seit dem Launch im September 2020 hat sich M1+ auch nicht wirklich weiterentwickelt außer dass TV jetzt dazugekommen ist.

    ------------------
    ich hab augen tinnitus - ich sehe nur pfeifen

  • Sehe komplett anders. Bei meiner Mutter und unserer Familie läuft alles bestens.

    Suche: aktuell nichts


    30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)


    Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

  • Ein nahtloser Anbieterwechsel wird nicht unterstützt.. der (konvergente) Vertrag ist jetzt trotz umgezogenem DSL immer noch aktiv und kann nur "normal" gekündigt werden, was heißt dass ich nach dem Anbieterwechsel selber noch kündigen durfte und mich gerade um das eine Monat für 80€ mit der Telekom streite.


    Ich musste beim Anbieterwechsel immer normal kündigen, sei es durch mich selbst oder den Provider. Warum sollte das hier anders sein?

    Vielleicht verstehe ich das ja auch falsch, aber für mich liest sich das mehr nach Neuer Anschluss mit Portierung, ohne das jemals eine Kündigung durch dich bzw. den Provider erfolgt ist.

    Sofern das tatsächlich der Fall ist, besteht die Telekom zurecht darauf den Vertrag aufrecht zu erhalten, bis dieser normal gekündigt wird.

  • Ich musste beim Anbieterwechsel immer normal kündigen, sei es durch mich selbst oder den Provider. Warum sollte das hier anders sein?

    Vielleicht verstehe ich das ja auch falsch, aber für mich liest sich das mehr nach Neuer Anschluss mit Portierung, ohne das jemals eine Kündigung durch dich bzw. den Provider erfolgt ist.

    Sofern das tatsächlich der Fall ist, besteht die Telekom zurecht darauf den Vertrag aufrecht zu erhalten, bis dieser normal gekündigt wird.

    bei einem festnetz anbieter wechsel kündigt der neue provider für dich. Dies ist gesetzlich aber nur verankert bei Rufnummernmitnahme vom altanbieter und eigentlich seit Jahren ein Standardprozess.

    iPhone X @ Magenta M Young + Magenta Eins Young
    Sony Xz1 @ Telekom Multisim
    Xiaom A2 Lite @ vodafone m young /o2 free m boost

  • Eigentlich nur ein Re-Label samt Preiserhöhung und 24 Monaten Bindung wieder. Dafür endlich die lang ersehnte eSIM und MultiCard.

    Die Frage ist, was mit bestehenden 1+ Tarifen passiert, denn die 1 Monatsfrist dort gilt auch für den Anbieter.


    DSL100 + Unlimited Mobil + Unlimited Mobil für den Partner kostet dann 120€. Dazu dann noch 2x 5€ für Smartwatch. Ordentlich...

    Einmal editiert, zuletzt von elDoKacko ()

  • Eigentlich nur ein Re-Label samt Preiserhöhung und 24 Monaten Bindung wieder. Dafür endlich die lang ersehnte eSIM und MultiCard.

    Die Frage ist, was mit bestehenden 1+ Tarifen passiert, denn die 1 Monatsfrist dort gilt auch für den Anbieter.


    DSL100 + Unlimited Mobil + Unlimited Mobil für den Partner kostet dann 120€. Dazu dann noch 2x 5€ für Smartwatch. Ordentlich...

    Hatte immer mal mit dem Gedanken gespielt nach Ende meiner 24 Monate o2 wieder zur Telekom zu wechseln, weil die 80 Euro inkl weltweiter Abdeckung ja nicht schlecht sind. Zudem monatlich kündbar.

    Aber die neuen Tarife sind ja eine massive Verschlechterung. Ich bin nicht unzufrieden bei o2 und aktuell echt froh, dass ich für meine unlimited-Kombi Festnetz+mobil 44 Euro zahle. Dabei bleibt es dann auch jetzt vorerst. Die Telekom testet wohl aus, wie preiselastisch ihre Kunden sind.

    Handy: iPhone 13 Pro
    Mobilfunk: o2 Free unlimited Max 5G
    Festnetz: o2 My Home XL

  • Eigentlich nur ein Re-Label samt Preiserhöhung und 24 Monaten Bindung wieder. Dafür endlich die lang ersehnte eSIM und MultiCard.

    Die Frage ist, was mit bestehenden 1+ Tarifen passiert, denn die 1 Monatsfrist dort gilt auch für den Anbieter.


    DSL100 + Unlimited Mobil + Unlimited Mobil für den Partner kostet dann 120€. Dazu dann noch 2x 5€ für Smartwatch. Ordentlich...

    Die Frage hatte ich auch aufgeworfen, denn der Vertrag bindet beide Seiten gleichermaßen. Ich denke aber, dass die Telekom die paar Magenta Eins Plus Verträge weiterlaufen lässt, diese aber nicht mit Esim und Multicard ausstatten wird.

    Suche: aktuell nichts


    30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)


    Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

  •  iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

    2002 - 2022, 20 Jahre TT:

    Gestern vor 20 Jahren | Ich gratuliere mal

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!