Simquadrat: Was ist besonders

  • Pseudo-Prepaid mit Lastschrift-Einzugsermächtigung

    Auch nicht ganz richtig....


    Eine Mischung zwischen echtem Prepaid und Pseudo.prepaid würde ich sagen.


    Wenn man Tarife bucht....ist es Pseudo Prepaid, denn es wird vom Konto abgebucht....also Pseudo.prepaid


    Hat man dagegen keine Tarif gebucht, so wird vom prepaidguthabe abgebucht....also echtes prepaid

  • Wenn man Tarife bucht....ist es Pseudo Prepaid, denn es wird vom Konto abgebucht....also Pseudo.prepaid

    Was meinst Du mit Tarife? Bisher war es so, dass die Deutschland-Flatrate von meinem Guthaben bezahlt wurde und nicht vom Konto.

  • Stimmt.

    Denn sonst müsste man der Fairness halber auch mit den Netzbetreibern Telekom und Vodafone vergleichen.


    Soweit ich weiß, ist Sipgate selber der Netzbetreiber vom Mobilfunkangebot. Sipgate nutzt nur die Sendetürme von Telefonica.

    Eine komplizierte Sache.

    Ja und Flixtrain ist auch selber Netzbetreiber und nutzt nur die Gleise der Deutschen Bahn, nicht das Netz. Können wir uns bitte mal diese alberne Marketing-Wortklauberei sparen?


    Sipgate ist nicht selber Netzbetreiber, sonst könnten sie über die Sendetürme ja weiter UMTS anbieten, statt die Telefonie über das Netz von Telefonica per GSM abwickeln zu müssen. Sie könnten über LTE die volle Geschwindigkeit anbieten, statt vom Netztreiber auf 50 Mbit limitiert zu werden. Denn Netzbetreiber ist Telefonica und der Netzbetreiber schaltet Sipgate das 3G-Netz ab, also hat Sipgate kein 3G mehr und per LTE nur 50 Mbit so wie viele andere Anbieter im Telefonica-Netz auch.


    Wenn jemand vom Netzbetreiber (Betreiber der "Sendetürme") zum Provider wechselt, dann eigentlich nicht um für weniger Geschwindigkeit/Daten/Minuten/SMS mehr zu zahlen.

  • Wenn jemand vom Netzbetreiber (Betreiber der "Sendetürme") zum Provider wechselt,

    Also ich kenne es so: Provider ist zum Beispiel auch mobilcomDebitel, dabei werden Verträge reasale't, oder das Kaufmännische (z. B. bei Congstar(-Marken) die Kundenbetreuung) läuft dann über den "Provider" oder besser "Reseller". Simquadrat oder zukünftig Sipgate (FREE) ist ein MVNO, das heißt ein "voritueler Netzbetreiber". Dabei wird ein eigener Rufnummernraum benutzt und auch die Terminierungsentgelte gehen zunächst einmal an den MVNO, so als ob ihm auch das (physikalische) Netz gehören würde.

  • Ausserdem ist bei Sipgate als MVNO die gesamte Vermittlungstechnik eigen und nicht von Telefonica. Vorteil: Features wie mehrere Rufnummern auf einer Karte. Nachteil: auch IMS (VoLTE, VoWifi) muss selbst gebaut werden.

  • Das bisherige Verfahren bei Simquadrat ist Prepaid mit automatischer Aufladung. Wenn Features mit wiederkehrenden Kosten gebucht sind, ist die automatische Aufladung Pflicht. Sonst, also bei rein nutzungsabhängigen Kosten, ist sie optional. Die Bezahlung des Verbrauchs und der Features erfolgt immer vom aufgeladenen Guthaben. In keinem Fall werden Leistungen erbracht, die erst später bezahlt werden (Postpaid).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!