Simquadrat + Festnetz + GSM-Router + Gigaset: massive Störungen

  • Das ist aber nicht günstigste Festnetzanschluß mit Telefonflatrate, sondern so ziemlich das teuerste Angebot.


    Einfache Festnetzanschlüsse gibt es deutlich günstiger, z. B. als O2 my Home S zwölf Monate lang für nur 15 € (danach 25 €). Oder bei Vodafone für 10 € (danach 30 €), was über zwei Jahre jeweils auf ca. 20 € monatlich hinausläuft. Danach wechselt man wieder.


    Bei Easybell bekommt man den Festnetz-Anschluß zum gleichen Preis wie Magenta Zuhause Start, aber mit Profi-Features (z. B. beliebige Absendernummer signalisieren). Man spart außerdem gegenüber der Telekom immer noch 20 € beim Einrichtungspreis und hat 14 Tage Kündigungsfrist zum Monatsende.

    Gehen deine genannten Anbieter über die Telefonbuchse der Telekom?

    Nicht dass du die Lösungen über das Mobilfunknetz meinst. Da haben wir ja gerade. Und ich suche ja eine Alternative, um die Sprachumcodierungswege zu minimieren.


    Der Tarif von der Telekom lässt sich wirklich nicht mit einer AllnetFlat buchen, wenn ich es richtig gesehen habe? - MagentaZuhause Start

  • Sonst würde ich nicht so darauf herumreiten. Jede Umwandlung erhöht die Latenz, ...

    Besonders eine Umwandlung zu und weg von Analog kostet Latenz. Du wandelst zweimal zu Analog, weil Du zwischendurch DECT benutzt. Frag mal den Brötchen-Dienst – wetten, der macht auch zweimal Analog? Dann hast Du schon viermal Analog-Umwandlung. Dann noch den Anbieter-Übergang. Also mindestens fünfmal Umwandlung. Mahlzeit. Internet-Anschluss. FRITZ!Box. Gigaset HX-Mobilteil. Dann ist Eure Seite durchgehend digital.

    Das ist totaler Unsinn.


    Die Wandlung von Analog zu DECT und umgekehrt verursacht lediglich eine Verzögerung von 0,125 ms (alte DECT-Geräte mit G.726) bzw. 1,6 ms (CATiq mit G.722 für HD Voice). Da DECT-Frames außerdem nur 0,125 ms lang sind, kann man den Einfluss auf die Gesamtverzögerung komplett vergessen.


    Diese entsteht praktisch ausschließlich im IP-Netz. Die ungünstigste Kombination ist, wenn der Anbieter einen billigen Routingpfad mit großer und schwankender Verzögerung (Jitter) benutzt und außerdem mit geringen Datenraten überträgt. Hochkomprimierende Codecs verursachen in der Regel auch höhere Delays.


    Auf Nutzerseite hat man darauf nur insofern Einfluss, als dass man sich für einen anderen Anbieter entscheidet.

  • Das ist aber nicht günstigste Festnetzanschluß mit Telefonflatrate, sondern so ziemlich das teuerste Angebot.

    das ist das günstigste Angebot der Telekom, das die Anforderungen erfüllt. Danach war gefragt worden.


    Und natürlich habe ich mich ausschließlich auf die dauerhaften Kosten bezogen; nicht auf Szenarien, in denen man Neukundenboni usw. über 24 Monate verrechnet und danach wieder wechselt. Wer das macht, weiß typischerweise, wie der Hase läuft, und stellt deswegen nicht hier solche Fragen. Auch da gibt's übrigens für einen Telekom-Anschluss ganz passable Angebote. Zahle z.B. selbst für Telekom VDSL-Anschluss (inkl. Telefon + Festnetzflatrate) effektiv ca. 16 bis 17 €/Monat auf 24 Monate gerechnet.

    Einmal editiert, zuletzt von geos ()

  • Gehen deine genannten Anbieter über die Telefonbuchse der Telekom?


    Ja.


    das ist das günstigste Angebot der Telekom, das die Anforderungen erfüllt. Danach war gefragt worden.

    Nein, gefragt worden war:


    Es ist ein normaler Telekom-Telefonanschluss vorhanden. Jahrzehnte nicht genutzt. Müsste man reaktivieren. Wollte man das… geht das nur über die Telekom?


    Und die Antwort ist: Es geht natürlich nicht nur über die Telekom, sondern über alle möglichen Anbieter.


    Auch da gibt's übrigens für einen Telekom-Anschluss ganz passable Angebote. Zahle z.B. selbst für Telekom VDSL-Anschluss (inkl. Telefon + Festnetzflatrate) effektiv ca. 16 bis 17 €/Monat auf 24 Monate gerechnet.


    Diese Boni gibt es nur für Wechsler von einem anderen Anbieter, nicht für Neuanschlüsse.

  • Und die Antwort ist: Es geht natürlich nicht nur über die Telekom, sondern über alle möglichen Anbieter.



    Diese Boni gibt es nur für Wechsler von einem anderen Anbieter, nicht für Neuanschlüsse.


    wenn wir schon beim Rechthaben sind, dann zitiere ich wörtlich die Frage, auf die ich geantwortet habe:


    "geht das nur über die Telekom? Gibt es dort Tarife mit nur telefonflat, ohne Internet?"


    "dort" bezieht sich in jener Frage auf "die Telekom". Daher bezog sich auch meine Antwort darauf. Diese erhebt und erhob nie den Anspruch, etwas über andere Anbieter auszusagen. Sie behauptete auch nie, das günstigste Angebot am Markt wiederzugeben.

    Es steht jedem frei, auch auf Angebote anderer Anbieter hinzuweisen. Dies allerdings so darzustellen, als sei es eine Korrektur meines Aussage, und den Eindruck zu erwecken, ich hätte damit etwas behauptet, was ich so gar nicht ausgesagt habe, stellt keinen sauberen Diskussionsstil dar.

    Und ja, es stimmt, dass man auf Effektivpreise unter 20 € pro Monat bei der Telekom (und m.W. bei den allermeisten anderen Anbietern) nur als Wechselkunde kommt; u.a. daher war ich in meiner Antwort auf solche Möglichkeiten gar nicht eingegangen.

    Ich glaube dass dem Fragesteller am ehesten mit konkreten sachlichen Antworten gedient ist; eher weniger mit "ich weiß es aber besser" (zumal wenn inhaltlich nicht korrekt).

  • Kann BowntY selbst überprüfen, wenn er seinen Brötchen-Dienst gleich wieder aber diesmal mit der SIM direkt in einem Handy anruft.

    Genau das wäre das einfachste....


    Simquadrat simkarte mal probeweise in ein normales Tastenhandy und einiges an probeweise anrufen machen ( besonders zu den Zielen die davor negativ aufgefallen waren ).....


    Vermutlich stellt sich dann dabei heraus...simkarte funktioniert einwandfrei....


    ...und es liegt an der Konstruktion mit GSM.wandler und gigaset.


    ....und dann muss man halt überlegen ?


    Muss es wirklich gigaset sein ?


    Oder tut es ein DECT Gerät mit simkarte ( wie mehrfach vorgeschlagen ) oder ein Tischtelefon oder halt wirklich ein älteres oder auch neueres Tastenhandy ?


    Der Anrufbeantworter wird ja bei simquadrat ja auch im Mobilfunknetz realisiert....müsste also vielleicht nicht unbedingt im DECT.Gerät ( was die Auswahlmöglichkeiten erweitern würde ) sein...

  • Mein Angebot wäre ein Panasonic KX-TW211 (mit LiIon-Akku) nebst Tischladestation und Original-Netzteil für 15€ plus 4,30 Hermes Versand.

    Ein Schnurlostelefon mit SIM-Karte in Klavierlack schwarz. Trenne mich nur ungern davon, aber ehrlich gesagt brauche ich es nicht wirklich mehr.

    Es ist nicht einfach, die Welt zu erfrischen, aber irgendwer muss es ja tun.;)

  • Mein Angebot wäre ein Panasonic KX-TW211 (mit LiIon-Akku) nebst Tischladestation und Original-Netzteil für 15€ plus 4,30 Hermes Versand.

    Ein Schnurlostelefon mit SIM-Karte in Klavierlack schwarz. Trenne mich nur ungern davon, aber ehrlich gesagt brauche ich es nicht wirklich mehr.

    zu dem Kurs sollte BowntY dringend zufreifen.....


    falls er nicht will ? würde ich gern....

  • Mein Angebot wäre ein Panasonic KX-TW211 (mit LiIon-Akku) nebst Tischladestation und Original-Netzteil für 15€ plus 4,30 Hermes Versand.

    Ein Schnurlostelefon mit SIM-Karte in Klavierlack schwarz. Trenne mich nur ungern davon, aber ehrlich gesagt brauche ich es nicht wirklich mehr.

    Wenn ich es richtig sehe, ist das einfach nur ein Handy mit Tischladestation, also die SIM ist nicht in der Station, sondern im Mobilteil mit allen Nachteilen wie Strahlung und evtl. schlechtem Empfang innerhalb der Wohnung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!