Connect-Netztest 2022/2023

  • Die Erfahrung hatte ich im Telekom Netz bislang nicht, womöglich halte ich mich auch nicht in Hotspot aufs.

    Mein Kommentar bezog sich ja auch auf das hochgepriesene O2-Netz (welches ich natürlich aber auch selbst nutze :D).

    iPhone since 2007-07-04

  • Eigentlich ist doch die Quintessenz des Netztests und dieses Threads, alles wie immer, oder nicht? 8)

    Dasselbe kommt auch beim CHIP Netztest heraus. Alles wie immer.


    Die Telekom profitiert unterm Strich von mehreren getroffenen Entscheidungen und kann so den Vorsprung halten. Die Entscheidung mit 30 MHz Spektrum im Bereich 1,8 GHz war richtig, der Rollout von DSS auf 2,1 GHz war ein cleverer Schachzug in vielerlei Hinsicht ebenso das größere Bereiche regional wenn mit 3,5 GHz Frequenzen ausgebaut werden.

    Tarif: Telekom Magenta Mobil XL Premium

    Geräte: Apple iPhone 14 Pro Max 1TB Space Black

  • Was soll so ein Netztest bei dem man 75% der Wertung in Groß- und Kleinstädten erzielt bringen.

    Verlässt man im Rest des Bundesgebiets mal die Hauptverkehrswege, betritt ein Gebäude oder ist mit dem Zug unterwegs ist bei allen drein NBs ganz schnell Schluss mit Lustig. Und das verdient dann die Bezeichnung "überragend". Jedes Jahr der gleiche Humbug.

  • Was soll so ein Netztest bei dem man 75% der Wertung in Groß- und Kleinstädten erzielt bringen.

    Verlässt man im Rest des Bundesgebiets mal die Hauptverkehrswege, betritt ein Gebäude oder ist mit dem Zug unterwegs ist bei allen drein NBs ganz schnell Schluss mit Lustig. Und das verdient dann die Bezeichnung "überragend". Jedes Jahr der gleiche Humbug.

    Das ist und war schon immer reines Marketing.

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • Das ist eben typisch für D. Eine eigentliche mittelmäßige Leistung als Herausragend bezeichnen….

    Mal ganz im Ernst, wie lange erzählen die NB schon das es viel besser wird…. Jedes Jahr das gleiche. Wir haben in D die höchsten Preise, aber sind weit abgeschlagen. Warum?

  • Die Probleme in D sind vielfältig:


    -Der Prozess zur Genehmigung eines Standorts kann sich in die Länge ziehen oder gar komplett verweigert werden. Nicht selten sind Proteste der hiesigen Bevölkerung ursächlich (vermutlich die gleichen Leute, die sich dann über miesen Empfang beschweren)

    -Deutschland per se ist, was Digitalisierung angeht, eh ziemlich abgeschlagen. Hier ist halt das Henne/Ei Problem.

    -Die Netzbetreiber können es sich halt erlauben, ein mittelmäßiges Netz mit relativ teuren Tarifen zu betreiben.

    -Grundsätzlich die doch recht negative Einstellung zur Digitalisierung. Stichwort Bargeldland als Beispiel.


    Es gibt sicherlich noch mehr Punkte

  • Also wenn es die Telekom schafft, in einem Jahr 12 neue Standorte zu errichten (an Stellen, wo ich mindestens 2x im Jahr vorbeikomme) und VF und o2 dagegen keinen einzigen, dann sind die Probleme nicht vielfältig, sondern sitzen gehäuft in Düsseldorf und München in der obersten Etage...

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Stichwort Bargeldland als Beispiel.

    Zum Glück. Man muss ja nicht jeden Dreck mitmachen.

    Auch braucht man nicht auf jedem Klo irgendein Netz. Deswegen ist es schon ganz gut so, dass es auch Bewegungen dagegen gibt bzw.. nicht alles planlos zugepflastert wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!