'the hidden ones' - der offizielle Thread der weniger bekannten Funktionen in iOS

  • 'the hidden ones' - #18 - Apple Pay - Transaktionen des Endgeräts einsehen


    hrgajek machte uns heute darauf aufmerksam (Link zum Beitrag), dass das mobile Bezahlen über Apple Pay nun auch mit der girocard bzw. Sparkassen-Card (Debitkarte) möglich ist. Die Sparkassen sind die Ersten, welche die neue Funktionalität in Deutschland anbieten. Bis jetzt ging Apple Pay nur in Verbindung mit einer Kreditkarte. Aus gegebenen Anlass aber auch vor dem Hintergrund des TT-Relaunchs nach so langer Zeit mal wieder ein neues 'the hidden ones'.

    Das Bezahlen mit Apple Pay ist bequem, keine Frage.
    Wie kann man aber seine Transaktionen des jeweiligen Endgeräts einsehen?


    So geht's:


    iPhone/iPad

    • Einstellungen > 'Wallet & Apple Pay' > auf die (jeweils) hinterlegte Zahlungskarte tippen
    • 'Verlauf einblenden' und ggf. 'Mitteilungen erlauben' aktivieren

    Apple Watch

    • über das iPhone die 'Apple Watch' App starten > über die Registerkarte 'Meine Uhr' zu 'Wallet & Apple Pay' gehen > auf die (jeweilige) Zahlungskarte (auf Deiner Watch) tippen
    • 'Verlauf einblenden' und ggf. 'Mitteilungen erlauben' aktivieren

    Hinweis: Über das erste Threadposting (klickmich) findet Ihr alle bisher erschienenen 'the hidden ones' mit Links zum jeweiligen Beitrag.

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

    5 Mal editiert, zuletzt von derAL () aus folgendem Grund: Hinweis eingefügt. Fix der Schriftfarben: Diese reagieren auf die Aktivierung der Dark Mode Ansicht noch nicht responsiv.

  • Hallo m.bensel,


    sehr interessant, das wollte ich gleich mal nachvollziehen, gelang mir leider nicht.


    Wie hast Du das festgestellt?

    Mit welchen Apps oder Bordmitteln kann ich das nachvollziehen?
    Vielleicht wirkt es auch nur bei iPhones mit Notausstattung, also 32 oder 64 GB (oder wenn bereits bestimmte große Apps im Hintergrund werkeln)?


    Habe die App Systemstatus von Techet in aktueller Version 5.8.1 dazu benutzt, um eine Auswirkung am RAM zu erkennen, aber es ändert sich wenig.


    Übrigens gibt die Kamera-App selbst seit iOS 13.6 (oder schon 13.5.x?) gern mal Grund für Instabilität.

    Bereits mehrmals hat sie mich enttäuscht, als ich ein Foto machen wollte und stattdessen nach dem Aufruf der Kamera nur „Schwärze” geboten wurde.

    Da half nichts außer Herunterfahren von iOS und Neustart.

    Danach war sofort wieder alles okay.


    Und Apple schreibt mit jedem Update als Begründung „Fehlerbereinigung”. =O

    Das ist längst unglaubwürdig. X(


    BTW: Eine Ursache, warum so wenige Fehler gefunden und bereinigt werden, ist meiner Meinung nach auch der Missbrauch der öffentlichen Beta-Testmöglichkeit.

    Da melden sich massenhaft Menschen an, um schneller z. B. jetzt an iOS 14 zu kommen, melden dann aber keine Fehler.

    Fazit: Apple wartet auf Feedback, bekommt aber nur von der ernsthaft testenden Minderheit ein paar Fundstücke und glaubt, dass die Version gut getestet ist und schwupps … haben wir wieder Müll auf dem ernsthaft genutzten iPhone. :cursing:

    Ciao
    IT-Hase


    Mein Obst:
    iPhone 11 Pro 512 GB + 11 Pro Max 512 GB + Xs 512 GB
    MultiSIM-Konfiguration in iPhone 11 Pro + 11 Pro Max:
    NanoSIM: Telekom MagentaMobil XL Premium bis 15.11.2020
    eSIM: Telefónica O2 Free L Boost Online (LTE/5G) seit 12.10.2020
    MacBook Air i5 1,1/16/1 TB (2020) seit 18.05.2020 :)

  • Hey hallo AL, schön mal wieder von dir hier zu hören.

    Allerdings wäre es gut, deine Postings auch lesen zu können. Schwarz auf dunkelgrau bzw Weiß auf hellgrau macht sich leider eher nicht so gut. ;)

  • Hey hallo AL, schön mal wieder von dir hier zu hören.

    Allerdings wäre es gut, deine Postings auch lesen zu können. Schwarz auf dunkelgrau bzw Weiß auf hellgrau macht sich leider eher nicht so gut. ;)

    Danke für den Hinweis. Ich ging davon aus, dass die systemseitigen Farben auf die jeweilige Ansichtsart responsiv reagieren.

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

    Einmal editiert, zuletzt von derAL ()

  • Hab ich mal in einem Youtube Video gesehen. Mit der App Usage kannst Du das nach vollziehen.

    Danke für den App-Tipp! :thumbup:
    Die App Usage habe ich gleich mal installiert und das Pro-Upgrade gekauft.

    Man kann damit wirklich sehen, wie nach Beenden der Kamera-App der freie Speicher viel größer wird!
    Dauert ein paar Sekunden, aber dann! :)

    Ciao
    IT-Hase


    Mein Obst:
    iPhone 11 Pro 512 GB + 11 Pro Max 512 GB + Xs 512 GB
    MultiSIM-Konfiguration in iPhone 11 Pro + 11 Pro Max:
    NanoSIM: Telekom MagentaMobil XL Premium bis 15.11.2020
    eSIM: Telefónica O2 Free L Boost Online (LTE/5G) seit 12.10.2020
    MacBook Air i5 1,1/16/1 TB (2020) seit 18.05.2020 :)

  • Die Sparkassen sind die Ersten, welche die neue Funktionalität in Deutschland anbieten.

    Die werden laut meiner Information auch die einzigen bleiben.

    Dieser Eintrag wurde 624 mal editiert, zum letzten mal um 11:24 Uhr

  • 'the hidden ones' - #19 - Fotos bearbeiten - Live Photo in ein normales Foto umwandeln

    Live Photos sind eher als Gimmick für das Social Messaging gedacht und daher weniger für qualitative Fotoaufnahmen geeignet (*). Dennoch kann man sie kreativ einsetzen (und dafür sporadisch aktivieren). Manchmal kommt es vor, dass man aus einem Live Photo hinterher doch ein Einzelfoto machen möchte. Aber wie?


    So geht's:


    iPhone/iPad

    • Ihr habt ein Live Photo erstellt
    • steuert in der Fotos App das Live Photo an und tippt auf 'Bearbeiten'
    • im unteren Bedienfeld findet Ihr einen Live Photo Bearbeitungspunkt
    • habt Ihr diesen ausgewählt, findet ihr unten alle Einzelaufnahmen des Live Photos
    • bewegt das Auswahlfenster mit Eurem Finger auf die Einzelaufnahme, was Ihr als Einzelfoto abspeichern möchtet
    • dann deaktiviert Ihr oben den gelb markierten Live Photo-Button
      (oben links findet Ihr übrigens auch einen Button zum Deaktivieren der Ton-Spur, falls Ihr Euer Live Photo tonlos stellen wollt)
    • danach bestätigt Ihr Eure Bearbeitungen, indem Ihr den gelben Haken unten rechts antippt
    • fertig - nun habt Ihr Euer Einzelfoto gespeichert
    • rückgängig machen könnt Ihr das ganze auf die gleiche Art und Weise

    * = Es gibt eine App namens Spectre Kamera, mit der Ihr Live Photos für spezielle Kamera Effekte nutzen könnt. So lassen sich Langzeitbelichtungen simulieren, für die man bei einer Kamera ansonsten spezielle Grau-/ND-Filter benötigt. Am besten gelingt dies natürlich mit einem Stativ, damit dabei möglichst wenige Verwacklungen entstehen. Der Algorithmus der App sorgt jedoch auch schon freihändig für gute Ergebnisse.


    Hinweis:
    Über das erste Threadposting (klickmich) findet Ihr alle bisher erschienenen 'the hidden ones' mit Links zum jeweiligen Beitrag.
    Hat sich etwas zur Bedienung der Funktion verändert, gebt mir bitte einen Wink mit einer Beschreibung der Veränderung. Dann aktualisiere ich den Beitrag.

    iPad Pro 2020 12.9" LTE 1TB, iPad Pro 2018 11" LTE 1TB
    iPad mini 5 64GB LTE. iPad Pro 2015 12,9" 1G WiFi 32GB
    iPhone 11 Pro Max 64GB, Watch S6 44mm LTE Edelstahl
    iMac 5K L2015 27", 1TB SSD, 4GHz i7, 32GB, M395X 4GB
    DTE Business Mobil L 25GB, MagentaZuhause XL 250/40
    49x in den TT-Vertrauenslisten; folgt mir bei Instagram

  • Toller Thread den man nicht immer suchen möchte, besonders wenn man ihn mal braucht oder selbst tolle Funktionen entdeckt hat, die man vielleicht mit anderen teilen möchte. Beispielsweise Codes die versteckte Funktionen und Programme auslösen bzw. aufrufen.

    Allseits bekannt ist oder sollte mittlerweile *3001#12345#* sein - dieser startet den Fieldtest / die Funkzellenabfrage.

    Ganz praktisch, besonders wenn man in Funkschwächeren Gebieten unterwegs ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!