Mobilfunkanbieter congstar feiert 15-jähriges Jubiläum

  • Knapp sechs Millionen Kunden nutzen Tarife und Produkte von congstar


    o3qlvw67rle0l42ideyg.jpg


    Köln, 18.07.2022. Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar feiert sein 15-jähriges Jubiläum mit der aktuellen Sommeraktion bei den Tarifen Allnet Flat L und Allnet Flat M, dem neuen Datenfeature und Treuebonus für Kunden GB+ sowie der neuen Markenkampagne „Steht dir!“. Die Kampagne wird seit Anfang Juli bundesweit ausgestrahlt und legt den inhaltlichen Fokus auf den Umgang mit Alltagssituationen und bestärkt die Protagonisten darin, Haltung zu zeigen und zu sich zu stehen.

    Gegründet am 17. Juli 2007 ist congstar im Jubiläumsjahr auf dem Weg, die Anzahl von sechs Millionen Kunden zu erreichen – ein weiterer wichtiger Meilenstein. Damit konnte congstar innerhalb von rund drei Jahren eine Million neue Kunden dazugewinnen.


    congstar gewinnt als Mobilfunkanbieter weiter Marktanteile

    Axel Orbach, congstar Geschäftsführer: „Wir sind sehr stolz auf die vergangenen 15 Jahre, congstar ist eine Erfolgsgeschichte. Zum Jubiläum entwickeln wir uns sowohl als Unternehmen als auch als Marke strategisch weiter. Denn: congstar zeigt Haltung. Die Markenelemente Fairness und Ehrlichkeit gehören schon lange zu congstar. Mit unserer neuen Kampagne möchten wir hier ein deutliches Zeichen setzen. Ehrlich steht dir, Fairness steht dir, Haltung steht dir. Dass das nicht nur Worthülsen sind, belegt unser neues Angebot: Tarife, die mit den Bedürfnissen unserer Kunden mitwachsen – bis zu 5 GB pro Monat mehr Datenvolumen Jahr für Jahr. Denn wir finden das fair!“


    congstar ist als Unternehmen breit aufgestellt

    Neben den Tarifen und Produkten der Marke congstar ist congstar als Unternehmen auch für weitere Marken, Produkte und Dienstleistungen verantwortlich – zum Beispiel für den app-basierten Mobilfunktarif fraenk. Axel Orbach: „fraenk ist ein sehr gutes Beispiel für ein innovatives, digitales Angebot. In diesem Marktsegment sind wir führend. Wir werden uns darauf jedoch nicht ausruhen. Wir werden #bedigital weiter ausbauen.“

    Einen besonderen Dank spricht Orbach an drei Partner aus, die sehr eng mit dem Erfolg von congstar verbunden sind: „Dazu gehört unsere Muttergesellschaft – die Telekom Deutschland GmbH – und besonders André Almeida und Torsten Brodt, die den congstar Weg konsequent unterstützen. Mit der REWE Group und dem FC St. Pauli verbindet uns eine besondere und langjährige Wertepartnerschaft. Vielen Dank dafür.“


    congstar als integraler Bestandteil der Telekom Deutschland

    Torsten Brodt, Leiter Mobilfunk Privatkunden Telekom Deutschland GmbH, ist stolz auf die wichtige Rolle, die congstar in der Telekom Markenfamilie spielt: „Mit congstar haben wir die erfolgreichste Zweitmarke im deutschen Mobilfunkmarkt. congstar überzeugt die Mobilfunkkunden, denen es in ihrem digitalen Lifestyle auf Fairness und Einfachheit ankommt. Gemeinsam mit dem gesamten congstar Team freue ich mich über 15 Jahre congstar als echte Erfolgsgeschichte. Und ich bin mir heute schon sicher, dass sich die Kunden auch in Zukunft auf viele tolle Produkt- und Service-Ideen freuen können.“


    congstar: Hohe Qualität zu fairen Preisen

    Im Juli 2007 wurde die congstar GmbH als Tochterunternehmen der Telekom Deutschland GmbH am Standort Köln gegründet. Mit einer einzigartigen Positionierung, einer breiten Produktpalette und flexiblen Angeboten ist congstar sowohl online als auch im Fachhandel und bei vielen Einzelhändlern erfolgreich. Damit ist die Marke heute ein fester Bestandteil der Telekommunikations-Branche. Bei Mobilfunk-Produkten im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüssen richtet sich congstar dabei sowohl an die klassische Discount-Zielgruppe aber vor allem auch an Kunden, die besonderen Wert auf hohe Qualität zu fairen Preisen legen.


    Weitere Informationen zu congstar sind unter www.congstar.de zu finden.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

    2002 - 2022, 20 Jahre TT:

    Gestern vor 20 Jahren | Ich gratuliere mal

  • Ich war von Anfang dabei, damals war der Laden wie fast jedes Mobilfunkstartup ziemlich chaotisch.


    Inzwischen laufen Standardprozesse wohl ganz vernünftig.


    Nur wenn es irgendwas ausserhalb des Standards gibt, kann es hakelig werden. Im Idealfall wird im Backoffice nachgefragt und nach ein paar Tagen ist es dann gut.

  • Mein Prepaid ist gerade abgelaufen und ich habe nicht nachgeladen.


    Passt perfekt. Man schenkt mir 15GB für 60Tage. Einfach per App laden.

    o2 Kunde seit 2007.

  • Wenn das Preis-/Leistungsverhältnis der Mutter immer schlechter wird, muss man sich über die Neukunden nicht wundern… :/

    Handy: iPhone 15 Pro Max
    Mobilfunk: SIMon mobile
    Festnetz: o2 My Home M

  • Gibt es irgendwo ein Datum, bis wann das 15 GB Datapass-Geschenk für 60 Tage noch buchbar ist?

    Mobilfunk: o2 Blue All-in L Professional (2015) + 5G Plus-Option mit Sony Xperia 5 V

    Festnetz: o2 my Home L Flex + ISDN Komfort + o2 TV L special DSL + Pay-TV Basic

  • Wenn das Preis-/Leistungsverhältnis der Mutter immer schlechter wird, muss man sich über die Neukunden nicht wundern… :/

    Ich würde noch nicht mal sagen, dass das PLV immer schlechter wird - es sei denn, man bezieht den Wegfall von Stream on mit ein. Aber wenn man kein Datenjunkie ist, der sich 24/7 Streams reinzieht, sind die Tarife nicht teurer geworden, sondern im Gegenteil billiger. MaMo S Business zB. preislich stabil bei gleichzeitiger Erhöhung des Datenvolumens. Anders gesagt: für den Kunden, der nur klassisch surft und ggfs. Videos und Audios vorab für die Offline Nutzung runterzieht, ist der Wegfall von Stream on geradezu ein Glücksfall.

    Entscheidender für den Abgang vieler Telekom Kunden zum Congstar „Verbund“ ist für mich viel mehr, dass zahlreiche Kunden kein 5G brauchen und dementsprechend nicht die Bereitschaft haben, dafür unnötig Geld auszugeben.

    Einmal editiert, zuletzt von tokwa ()

  • Ist das den wirklich so das die Kunden in Scharen die Telekom in Richtung Congstar verlassen? Glaube ich nämlich gar nicht.


    Die Telekom ist natürlich durch den Wegfall von Stream One unattraktiver geworden, aber anscheint wurde Stream one ja von den Leuten doch gar nicht so genutzt, viele habn einfach nur so Ihr Datenvolumen genutzt, ohne Stream One,das wurde doch mal so festgestellt.


    Also so dolle kam stream one gar nicht an, obwohl immer gegenteiliges gesagt wurde. Weiss aber nicht mehr wo das so geschrieben wurde.


    Mir gefällt Congstar auch besser(jetzt nicht nur wegen der günstigen Tarife), sondern

    weil die nen guten Mix haben aus unterschiedlichen Angeboten.

    Das kriegt man sonst eher selten bei Discountern,denke das ist schon nen gutes Alleinstellungsmerkmal.

    Deswegen auch Premiumdiscounter, wie einer ma hier geschrieben hat.


    Aber das ist natürlich auch die Gefahr, wenn man so ein breites Angebot macht als Discounter das einige eventuell sagen, na wenn Congstar quasi nen Art Mininetzbetreiber ist nur günstiger geh ich halt gleich zu denen.

    Also Kannabalisierungsgefahr besteht schon aus meiner Sicht, denke deswegen hat man auch Congstar entfernt aus den T-Punkts, aber glaube das die Gefahr nicht so real ist, wegen der oben angesprochenen Sache.

  • Also Kannabalisierungsgefahr besteht schon aus meiner Sicht, denke deswegen hat man auch Congstar entfernt aus den T-Punkts, aber glaube das die Gefahr nicht so real ist, wegen der oben angesprochenen Sache.

    Ist das so? Bieten die T-Shops die Marke "Congstar" wirklich nicht mehr an?

  • Ist das so? Bieten die T-Shops die Marke "Congstar" wirklich nicht mehr an?

    Ja, angeblich zum 1.7.2020 war das der Fall, sagt das Internet,wurde auf der Telekomseite geschrieben,habe das grad gegoogelt.

    https://telekomhilft.telekom.d…Telekom-Shop/td-p/4638513

    Ich wusste nur das es congstar dort schon länger nicht mehr gibt, wann die Änderung war, hatte ich auch nicht auf dem Schirm. Denke aber das das Datum korrekt ist, weil es offiziell als Lösung akzeptiert wurde.

    Congstar wird aber offline in Partnershops noch vertrieben, auf jedenfall habe ich das

    schon gesehen.

    Und es gibt auch noch einen Shopfinder auf der Congstarseite.

    https://www.congstar.de/shopfinder/


    Aber wenn die Änderung angeblich schon vor 2 Jahren war, hat das wohl nix mit der Streichung von Stream one zu tuen.

    Einmal editiert, zuletzt von gts ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!